Fahrbericht: Jaguar F-Pace 25d AWD mit neuem 240 PS starken Ingenium-Twinturbo-Diesel

"Doppelte Ladung"

 
Jaguar hat die Motorenpalette für die Modellreihen XE, XF und F-PACE erweitert. Zusätzlich zu den bereits verfügbaren Turbodiesel-Motoren kommen erstmals neue Turbobenziner der modernen Ingenium Familie zum Einsatz. Neben dem erweiterten Motorenangebot erhält das Modelljahr 2018 zudem ein Plus an Komfort, Sicherheit und Konnektivität. Dazu zählen zusätzliche Fahrerassistenzsysteme, das adaptive Fahrwerk "Adaptive Dynamics" sowie neue Komfort- und Infotainment-Features
 
Mit 2,0 Liter Hubraum aus vier Zylinder besitzen die neuen Turbobenziner die gleiche Grundarchitektur wie die Selbstzünder, und leisten 147 kW / 200 PS bzw. 184 kW / 250 PS. Top-Motorisierung bei den Dieseln ist der neue Ingenium-Twinturbo-Diesel mit 177 kW / 240 PS und 500 Nm Drehmoment. Ingenium – so nennt Jaguar Land Rover seine neuesten In-House entwickelten Motoren. Der lateinische Begriff für „Motor“ lässt bereits ingeniöse und innovative Motorentechnologien erwarten. 
 
Der 200 PS starke 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner verfügt über ein maximales Drehmoment von 340 Nm zwischen 1.200 und 4.500 U/min, was ein drehzahlarmes Dahingleiten ebenso gut möglich macht, wie zügiges Beschleunigen. Den Durchschnittsverbrauch gibt Jaguar mit 6,3 Liter (144g/CO2 ) für den XE, 6,8 Liter (154 g/CO2) für den XF und 7,4 Liter (170 g/CO2) für den F-PACE 25t AWD an. Der 50 PS stärkere Benziner bringt es auf 365 Nm im selben Drehzahlbereich. Damit spurtet der XE 25t in 6,3, der XF 25t in 6,6 und der F-PACE 25t AWD in 6,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h.
 
Neben den neuen Motoren erweitern auch zwei neue Assistenzsysteme das Ausstattungsprogramm beim F-Pace: Das Kollisionswarnsystem als Teil des Surround-Kameraverbundes erkennt über eine im Kühlergrill integrierte Kamera Objekte, die die Fahrbahn kreuzen. Besteht eine potenzielle Kollisionsgefahr, erfolgt eine optische Warnung im zentralen Infomonitor. Der autonome Notfall-Bremsassistent mit Fußgängererkennung arbeitet im Geschwindigkeitsbereich von fünf bis 60 km/h. Entdeckt die mit dem Assistenten verbundene Kamera eine potenzielle Gefahr, wird automatisch eine Bremsung eingeleitet. 
 
Erste Fahreindrücke mit dem neuen Vierzylinder-Twinturbo-Diesel
 
Im aktuellen Kurztest sind wir den F-Pace 25d AWD mit dem neuen 177 kW / 240 PS starken 2,0-Liter-Vierzylinder-Twinturbo-Diesel gefahren. Die Top-Motorisierung unter den Selbstzündern mobilisiert ein maximales Drehmoment von 500 Nm bei 1.500 U/min. Als durchschnittlichen Verbrauchswert gibt Jaguar für den Performance Crossover 5,8  Liter Diesel auf 100 Kilometer an, was wir in unserem Test, bei Fahrten über Landstraßen und Autobahn nicht erreichen konnten. Laut Anzeige erzielten wir einen Schnitt von 7 Litern und mehr, wobei wir allerdings einräumen müssen, auch häufiger das Leistungspotenzial der Spitzenmotorisierung abgerufen zu haben.
 
Der neue Ingenium Twinturbo-Diesel beeindruckt, mit welcher Leichtigkeit er seine500 Nm aus nur 2,0-Liter Hubraum zaubert. Jaguar bedient sich dazu einer Neuheit bei den Vierzylinder Dieseln und stattet den Motor mit zwei Turboladern aus. Der höheren Leistung angepasst – der Einspritzdruck stieg auf 2.200 bar – kamen zudem verstärkte Kolben, eine überarbeitete Kurbelwelle und neue Einspritzdüsen zum Einsatz. Die sequentielle Schaltung der Lader führt dabei zu einem besonders spontanen Ansprechverhalten im unteren Drehzahlbereich und höheren Leistungsspitzen im oberen Drehzahlbereich.
 
Das Ergebnis ist eine souveräne und gleichmäßige Kraftentfaltung, die ein entspanntes Reisen und Dahingleiten mit dem F-Pace ermöglicht, aber auch zu fast sportlichen Fahreigenschaften reicht. Mit serienmäßigen Allradantrieb und einem Leergewicht von immerhin 1.8 Tonnen spurtet der F-Pace 25d dank perfekt schaltender  8-Gang-Quickshift-Automatik in nur 7,2 s von 0-100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 217 km/h. Im unteren Drehzahlbereich kaum wahrzunehmen, kommt der Vierzylinder-Diesel bei höheren Drehzahlen allerdings nicht an die Laufruhe eines hubraumgrößeren Sechszylinders heran. Dafür profitiert er von einem niedrigeren Verbrauch und CO2 Ausstoß.
 
Das Fahrwerk mit Aluminium-Doppelquerlenker-Vorderachse und Aluminium-Integral-Hinterachse zeigt sich optimal auf die Leistung und die damit verbundene Fahrdynamik abgestimmt. Ausreichend straff um mit dem F-Pace auch Landstraßenkurven zügig zu durcheilen und auf unebenen Untergrund ausreichend Komfort zu bieten. Perfektioniert wird das ganze durch das optionale Fahrwerkssystem Adaptive Dynamics. Beim Beschleunigen auf der Autobahn, bei Kurvenfahrten auf der Landstraße oder auf unebenen Belägen in der Stadt misst das adaptive Fahrwerk bis zu 100 Mal pro Sekunde die Karosseriebewegungen und bis zu 500 Mal die Radfederwege, und passt sich unmittelbar an die Fahrbahnbedingungen und den aktuellen Fahrstil an. Zusammen mit der präzise arbeitenden elektromechanischen Zahnstangenlenkung (mit Servounterstützung) führt dies zu einer erstaunlich hohen Fahrdynamik mit dem F-Pace, bei gleichzeitig sehr guten und genauen Handlingeigenschaften.
 
Die Preise für den getesteten Jaguar F-Pace 25d AWD (177 kW / 240 PS) mit 8-Gang-Automatik und R-Sport Ausstattung beginnen bei 59.010 Euro. Die Einstiegsvariante als E-Performance mit 120 kW / 163 PS Benziner, Pure Ausstattung und 6-Gang-Getriebe ist bereits ab 43.560 Euro zu haben. Mit der neusten Generation ist bei allen Jaguar Modellen eine 3-Jahres Garantie mit unbegrenzter Kilometerleistung, sowie Jaguar Care, d.h. kostenlose Inspektionen innerhalb der Garantiezeit enthalten.
 
 
Fazit:"Mit dem neuen 240 PS starken Twinturbo-Diesel besitzt der F-Pace 25d AWD Leistung satt in allen Lebenslagen. Damit prädestiniert er sich nicht nur als ideale Zugmaschine für Pferde- und Bootsanhänger, sondern auch als dynamischer Reisewagen, mit gutem Platzangebot, exzellenten Fahrkomfort und moderatem Verbrauch."
 
 
Technische Daten Testwagen: Jaguar F-Pace 25d AWD R-Sport

Motor: 4-Zylinder Twin-Turbo Diesel
Hubraum: 1.999 ccm
Max. Leistung: 177 kW / 240 PS bei 4.000 U/min
Max. Drehmoment: 500 Nm bei 1.500 U/min
Antrieb: Allradantrieb
Getriebe: 8-Gang-Automatik 
Beschleunigung 0 - 100 km/h: 7,2 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit:  217 km/h
Kombinierter Verbrauch / Tankvolumen:  7,0 Liter Diesel (Test) / 60 Liter
Abgasnorm / CO2-Emission: Euro 6 / 153 g/km 
Länge / Breite / Höhe: 4.731/ 2.175 / 1.651 mm
Leergewicht / Zuladung: 1.810 kg / 660 kg
Kofferraumvolumen: 650 – 1.740 Liter
Anhängelast: 2400 kg (gebremst)
 
Preise: ab 59.010 Euro
 
Weitere Informationen zum Jaguar Fahrzeugprogramm unter www.jaguar.de
 
 

Medien

Jaguar F-Pace 2017
United Kingdom gambling site click here