Motorrad: Custom-Bike Honda CB1100 RS mit Vierzylinder-Viertakt Reihenmotor

"Aufs Wesentliche reduziert"

 
Die neue Honda CB1100 RS ist ein aufs Wesentliche reduziertes Custom-Bike mit sportlichem Touch. Dynamische Ausstrahlung und fahraktive Sitzposition prägen den Charakter der CB1100 RS. Zu neuer Chassis-Geometrie sind verbesserte 43 mm Dual Bending Valve-Gabel von Showa, Stereostoßdämpfer mit Ausgleichsbehälter sowie 17-Zoll-Aluminiumgussräder und radial montierte Vierkolben-Bremszangen montiert. Der luft- und ölgekühlte Vierzylinder-Viertakt Reihenmotor präsentiert sich einlassseitig überarbeitet, mit einer geänderten Auspuffanlage und ist mit einer Anti-Hopping-Kupplung ausgestattet. Der Tank hat ein  Fassungsvermögen von 16,8 Liter und soll damit bis zu 300 Kilometer reichen.
 
Der Reihenvierzylinder der CB1100 RS steckt im klassischen Doppelschleifen-Stahlrohrrahmen. Die Spitzenleistung beträgt 66 kW (89,7 PS) bei 7.500 Umdrehungen pro Minute, das max. Drehmoment von 91 Nm liegt bei 5.500/min an. Die Zweikammer-Dämpfer der 4-in-2-Anlage sind soundoptimiert und mit Link-Pipes konstruiert, für ein unauffälliges, aber angenehmes akustisches Klangbild. Die Dämpfer sind mit Blick auf die Schräglagenfreiheit extra eng verlegt. Die Krümmer sind doppelwandig ausgeführt, um ein Verfärben auf Grund der Hitzeentwicklung im Fahrbetrieb zu vermeiden.
 
Neu ist die Anti-Hopping-Kupplung. Die Aluminium-Konstruktion hilft Gewicht sparen, reduziert die zum Betätigen notwendige Handkraft um 16 Prozent und verhindert, dass das Hinterrad bei engagierter Fahrweise und frühem Herunterschalten zum Blockieren neigt. Der 6. Gang der Schaltbox ist als Overdrive ausgelegt. Die breite Gangstufen-Spreizung in den ersten fünf Gängen, die schaltfaules Fahren gestattet, bleibt so erhalten. Der 6. Gang erlaubt bei Bedarf eine Drehzahlabsenkung, die das Fahren noch kultivierter gestaltet.
 
Die Fahrwerks-Geometrie wurde mit Blick auf sportlicheres Fahrverhalten gegenüber dem CB1100 EX Schwestermodell modifiziert. 26° Lenkkopfwinkel, 99 mm Nachlauf und 1.485 mm Radstand bewirken ein agileres Fahrverhalten und leichteres Handling. Die Sitzhöhe beträgt 795 mm, das Gewicht vollgetankt 252 kg. Einlassseitig überarbeitet sowie mit neuer Auspuffanlage versehen funktioniert der luftgekühlte Vierzylinder überaus geschmeidig. Eine neue Anti-Hopping-Kupplung schliesst nicht nur mögliches Hinterradstempeln bei forschem Herunterschalten aus, sondern hilft auch die Handkräfte bei der Betätigung der Kupplung zu reduzieren.
 
Die Seitendeckel sind nach Café-Racer-Manier aus gebürstetem Aluminium gefertigt, stilecht ist dazu der Sitz sportlich dünn gepolstert. Geschwärzter Haltebügel und schwarz verchromtes Schutzblech sind weitere Gestaltungselemente am Heck. Ein knapp geschnittenes Vorderradschutzblech unterstreicht den puristischen Gesamtansatz der CB1100 RS.
 
2017 werden zwei Versionen der CB1100 angeboten: Zur CB1100 EX im Retro-Style, die optisch weiterentwickelt und technisch verfeinert wurde, offeriert Honda die neue CB1100 RS, die klassisch-sportlichen CB-Appeal bietet und mit neuer Chassis-Geometrie und Performance-orientierten Bauteilen ausgestattet ist.
 
Weitere Informationen zum Honda Motorradprogramm unter www.honda
 
 
red/honda/03/2017
United Kingdom gambling site click here