Motorrad: Neue Honda Gold Wing mit überarbeiteten Sechszylinder-Boxermotor

"Kompakter und leichter"

 
Honda hat die Gold Wing technisch wie optisch runderneuert, und präsentiert sich kompakter und leichter. Der Sechszylinder-Boxermotor verfügt nun über vier Ventile pro Zylinder, elektronischen Gasgriff, vier Riding Modes, HSTC-Traktionskontrolle sowie eine Berganfahrhilfe. Doppel-Querlenker-Vorderradaufhängung und Pro-Arm- Einarmschwinge komplettieren den Aluminiumrahmen. Die Fahrwerksdämpfer- Charakteristik ist elektrisch einstellbar, ebenso die Federvorspannung am Hinterraddämpfer. Elektrisch verstellbares Windschild, SMART Key-System und Apple CarPlay komplettieren die Ausstattung. Ein vollkommen neues Honda Doppelkupplungsgetriebe, in dritter Generation mit sieben Gangstufen, ist ebenfalls erhältlich.
 
Um die Verbesserungen punkto Handling am Chassis umsetzen zu können, mussten die Entwickler ebenfalls das Sechszylinderherz mit 1,8 Liter Hubraum überarbeiten.  Das neue Gold Wing-Triebwerk ist nach wie vor ein Sechszylinder-Boxer, allerdings mit vier Ventilen pro Zylinder ausgestattet (vorher Zweiventiltechnik) und deutlich kompakter in den äußeren Abmessungen sowie 6,2 Kilo leichter. Die maximale Leistung von 93 kW (126 PS) liegt bei 5.500 Umdrehungen pro Minute an, das maximale Drehmoment beträgt 170 Nm und entfaltet sich bei 4.500 Touren.
 
Das manuelle Getriebe verfügt über 6 Gänge, das DCT-Doppelkupplungsgetriebe sogar über 7 Gangstufen. Funktion und Charakteristik des elektronisch gesteuerten DCT-Getriebes werden über den jeweiligen Fahrmodus praxisgerecht mitbestimmt. Eine Rangierfunktion, die das Fahrzeug im Schritttempo vorwärts wie rückwärts bewegen hilft, ist bei der mit DCT ausgestatteten Version ebenfalls mit an Bord. Die Maschine mit herkömmlicher Schaltung verfügt wie bisher über einen Rückwärtsgang.
 
Die neue Gold Wing ist mit einem elektronischen Gasgriff (Throttle By Wire) ausgestattet. Damit einher stehen 4 Riding Modes zur Auswahl, die es ermöglichen, den Motorcharakter und die Kraftentfaltung wunschgemäß zu bestimmen. Die Fahrprogramme beeinflussen wiederum die Abstimmung der HSTC-Traktionskontrolle (Honda Selectable Torque Control), der Fahrwerks-Dämpfercharakteristik sowie des D-CBS-Bremssystems (Dual Combined Brake System).
 
Auf einer gemeinsamen Motor- und Chassis-Plattform wird die neue Gold Wing in unterschiedlichen Varianten angeboten: Als Basismodell GL1800 Gold Wing sowie als „Tour“-Edition mit Topbox-Aufbau. Die „Tour“-Edition wird zudem mit DCT-Doppelkupplungsgetriebe und Airbag erhältlich sein. Je nach Modell und Ausstattung wurden bis zu 48 Kilo Gewicht gegenüber dem Vorgängermodell eingespart.
 
Im Cockpit liefert ein 7 Zoll großes TFT-Farbdisplay alle Angaben zum Infotainment- System (Musik & Navigation), ebenso zur HSTC und den gewählten Fahrwerk- Settings. Die Darstellung erfolgt besonders lesefreundlich in Segmenten, so dass alle relevanten Informationen leicht und schnell rezipiert werden können, ohne den Blick länger von der Straße zu wenden.
 
weitere Informationen zum Honda Motorradprogramm unter www.honda.de
 
 
red/honda/10/2017

Medien

Honda Gold Wing 2017

Bildergalerie

United Kingdom gambling site click here