News: Abarth 695 "Rivale" Sondermodell zum 175. Geburtstag des Bootsbauers Riva

"Zu Wasser und zu Land"

 
2017 feiert Riva den 175. Geburtstag, eine Marke, die nur wenige Firmen jemals erreichen. Von Abarth kommt ein Geburtstagsgeschenk der ganz besonderen Art: das ultra-exklusive Sondermodell Abarth 695 Rivale 175th Anniversary. Nur jeweils 175 Exemplare der Limousine und des Cabriolets werden gebaut. 
 
Die Karosserie ist zweifarbig in Sera Blau und dem für Riva typischen Shark Grau lackiert. Eine auf Hüfthöhe rundum laufende doppelte Linie in Aquamarine Blau verstärkt den Bicolore-Effekt. Ebenfalls vom Design moderner Riva Motoryachten inspiriert sind die in satiniertem Chrom ausgeführten Türgriffe und die Satinchrom-Heckleiste, welche das Muster neuer Riva-Yachten aufgreift. Die seitlichen Kotflügel und Heckklappe tragen außerdem den Schriftzug „695 Rivale“.
 
Im Innenraum sorgen die Einstiegsleisten aus Kohlefaser, mit blauem Leder (kombiniert mit hochwertiger Ledernachbildung) bezogene Sitze und Seitenverkleidungen sowie die mit Kohlefaser verkleidete Armaturentafel, die auf Wunsch auch mit Mahagoni-Holz zu haben ist, für einen nautischen Look. Darüber hinaus wird Echtholz mit modernsten Hightech-Materialien kombiniert, wie auf einer Yacht von Riva. Speziell mit der optionalen Mahagoni-Ausstattung vermittelt der neue Abarth 695 Rivale das Gefühl, im Steuerstand einer Yacht von Riva zu sitzen. In dieser Modellvariante ist die Armaturenbrettabdeckung aus Mahagoni und die Instrumentenabdeckung ist mit blauem Leder überzogen. Das Lenkrad ist ebenfalls mit blauem Leder bezogen und mit einem Mahagoni-Element verziert. Schaltknauf und Einstiegsleisten sind ebenfalls in Mahagoni ausgeführt.
 
Serienmäßig ist das Entertainmentsystem UconnectTM an Bord, das mit Hilfe der Applikationen Apple CarPlay und Android Auto die Einbindung kompatibler Smartphones ermöglicht. Es wird mittels eines hochauflösenden Touchscreens mit 7,0 Zoll (17,8 Zentimeter) messender Bildschirmdiagonale bedient. Jedes Fahrzeug ist mit einer handgefertigten Plakette versehen, die neben der laufenden Produktionsnummer auf Wunsch auch mit einem Namen individualisiert werden kann.
 
Typisch Abarth sind die Abgasanlage von Akrapovic mit Kohlefaser-verkleideten Endrohren, die Hochleistungsbremsanlage von Brembo mit schwarz lackierten Vierkolben-Bremszangen an der Vorderachse, die glänzend grau lackierten 17-Zoll-Leichtmetallräder im Design Supersport sowie die Stoßdämpfer Abarth by Koni mit FSD-Technologie (Frequency Selective Damping).
 
Als Antrieb dient ein Turbo-Benziner mit 1,4 Liter Hubraum, der 132 kW (180 PS) und ein maximales Drehmoment von 250 Newtonmeter zur Verfügung stellt. Im Punkt Leistungsgewicht liegt der neue Abarth 695 Rivale auf dem Niveau eines echten Sportwagens – bei einem Leergewicht von geringen 1.045 Kilogramm muss jedes PS nur 5,8 Kilogramm bewegen. Kein Wunder sind unter dieser Voraussetzung die ausgezeichneten Fahrleistungen. Der Abarth 695 Rivale beschleunigt in 6,7 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h.
 
Weitere Informationen zum Abarth Fahrzeugprogramm unter www.abarth.de
 
 
red/abarth/06/2017

Medien

Abarth 695 Rivale

Bildergalerie

View the embedded image gallery online at:
http://motormobil.de/news/item/2301-news#sigProGalleria4447e35677
United Kingdom gambling site click here