News: Neuer Jaguar Ingenium-Vierzylinder-Benziner schöpft 300 PS aus 2,0-Liter Hubraum

"Nachgelegt"

 
Jaguar erweitert das Leistungsspektrum für die XE, XF und F-Pace Baureihen um eine 221 kW (300 PS) -Version des neuen Ingenium-Benzinmotors. Das Vierzylinder-Triebwerk schöpft aus unverändert 2,0 Liter Hubraum 400 Nm. 
 
In Kombination mit der Achtstufen-Automatik beschleunigt die XE Limousine mit Allradantrieb von 0 auf 100km/h in 5,5 Sekunden. Die Sportlimousine XF AWD schafft den Standardsprint in 5,8 Sekunden und der F-Pace in der Version 30t in 6,0 Sekunden. Der kombinierte Verbrauch soll bei dem allradgetriebenen SUV-Modell nicht über 7,7 Liter/100 km (NEFZ-Zyklus) gehen.
 
Der neue Vierzylinder-Motor mit der Bezeichnung P300 profitiert von der aktuellsten Motorentechnologie von Jaguar Land Rover, wie einem zweiflutigen „Twin Scroll“-Turbolader mit – exklusiv für den 300-PS-Motor – keramischen Kugellagern zur Verringerung der Reibung und einem High-flow-Verdichterrad für eine nochmals angehobene Leistung. 
 
Die Einführung des stärksten Ingenium Benziners rundet die Änderungen zum Modelljahr 2018 der drei Jaguar Baureihen ab. Bereits eingeflossen ins Programm waren zuvor der für Jaguar XE und XF lieferbare 147 kW (200 PS)-Motor sowie der zusätzlich auch für den F-PACE erhältliche Benziner mit 184 kW (250 PS Leistung. Zusätzlich hat Jaguar für das komplette Trio auch einen neuen Top-Diesel ins Programm genommen: den 177 kW (240 PS) starken 2,0 Liter mit Twinturbo-Aufladung.
 
Weitere Änderungen zum Modelljahr 2018 umfassen eine Gestensteuerung zum Öffnen und Schließen der Kofferräume von Jaguar XE und XF sowie der nun auch als Einzeloption orderbare konfigurierbare Dynamic-Modus. Damit sind für den Fahrspaß relevante Parameter und Algorithmen individuell verstellbar. Konkret: Die Lenkungskennung, die Drosselklappenstellung und die Schaltkennfelder der Achtstufen-Automatik.
 
Zugleich profitieren alle drei Baureihen von den aktuellsten Fahrassistenz- und Sicherheitssystemen. Dazu zählt das Surround-Kamerasystem, das den Abstandsassistenten (Forward Vehicle Guidance) mit Informationen und Bildern versorgt, genauso sowie das ebenfalls das Vorfeld der Jaguar Modelle scannende Kollisionswarnsystem Forward Traffic Detection.
 
Weitere Informationen zum Jaguar Fahrzeugprogramm unter www.jaguar.de
 
 
red/jaguar/06/2017
United Kingdom gambling site click here