News: Maserati überarbeitet die Modelle GranTurismo und GranCabrio für den Jahrgang 2018

"Dreidimensionaler Dreizack"

 
Maserati hat den GranTurismo und das GranCabrio für den Jahrgang 2018 technisch weiterentwickelt und die Optik geschärft. Die beiden Klassiker im Modellprogramm des italienischen Sportwagenherstellers sind in den Versionen Sport und MC erhältlich. Das Kürzel steht für Maserati Corse, die Rennabteilung des Unternehmens. 
 
Alle Versionen werden von einem 4,7-Liter-V8-Saugmotor angetrieben, der von Ferrari in Maranello handgefertigt wird. Er leistet 338 kW (460 PS) bei 7.000 U/min und stellt ein maximales Drehmoment von 520 Newtonmetern zur Verfügung. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Sechsgang-Automatikgetriebe von ZF, das direkt an den Motor angeflanscht ist.
 
Äußerlich ist die Modellüberarbeitung durch eine neue Akzentuierung des Pininfarina Designs zu erkennen. Am auffälligsten ist der neu gestaltete „Sharknose“-Sechskant-Kühlergrill. Er ist inspiriert vom Konzeptfahrzeug Alfieri und schafft beim Blick von vorne auf das Fahrzeug einen dreidimensionalen Eindruck. Zusammen mit den neu gestalteten unteren Luftkanälen verbessert der Grill die Verteilung des Luftstroms und reduziert den aerodynamischen cW-Wert von 0,33 auf 0,32. Der hintere Stoßfänger wurde ebenfalls neu gestaltet. Hier gibt es künftig zwei spezifische Varianten für das Sport- und das MC-Modell. 
 
Der Innenraum von GranTurismo und GranCabrio bietet auch weiterhin Platz und Komfort für vier Erwachsene. Die hochwertige Lederausstattung stammt von Poltrona Frau. Alternativ ist für beide Modelle auch eine Kombination aus Leder und Alcantara erhältlich. Deutlich weiterentwickelt präsentieren sich GranTurismo und GranCabrio beim Infotainment. Sie verfügen jetzt über einen hochauflösenden 8,4-Zoll-Touchscreen. Das System ist kompatibel zu den Smartphone-Spiegelfunktionen Apple CarPlay und Android Auto. Zur Bedienung gibt es neben der Touch-Funktion einen neuen doppelten Drehknopf aus geschmiedetem Aluminium, der sich in der überarbeiteten Mittelkonsole befindet. Die Bedienelemente für die verschiedenen Fahrmodi sind an der unteren Mittelkonsole neben dem Schaltknauf platziert. Zusätzlich verfügen beide Modelle über das Harman Kardon Premium Sound System. Für ein deutlich leichteres Manövrieren sorgt eine Rückfahrkamera mit dynamischen Hilfslinien, die in allen Modellen serienmäßig ist.
 
Gegenüber den bisherigen Modellen verbessern sich die Fahrleistungen geringfügig. Der neue GranTurismo Sport beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 4,8 Sekunden. Er erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 299 km/h. Der etwas leichtere MC spurtet in 4,7 Sekunden auf 100 km/h und kommt auf eine Höchstgeschwindigkeit von 301 km/h.
 
In Deutschland starten die Fahrzeuge mit Grundpreisen von 126.100 Euro für den GranTurismo Sport bis zu 154.650 Euro für das GranCabrio MC.
 
Weitere Informationen zum Maserati Fahrzeugprogbramm unter www.maserati.de
 
 
red/maserati/07/2017
 

Medien

Maserati GranTurismo und GranCabrio 2018
United Kingdom gambling site click here