News: Dritte Generation des Porsche Cayenne Turbo mit der Dynamik eines Sportwagens

"Echter Sportwagen" 

 
Der neue Porsche Cayenne Turbo übernimmt den Platz an der Spitze der SUV-Baureihe. Das vollkommen neu entwickelte Topmodell der dritten Cayenne-Generation verfügt über einen Vierliter-V8-Biturbo-Motor mit 404 kW (550 PS), der ihn in 4,1 Sekunden (3,9 Sekunden mit Sport Chrono-Paket) von null auf 100 km/h beschleunigt und eine Höchstgeschwindigkeit von 286 km/h ermöglicht. Zusammen mit zusätzlichen Optionen wie der Hinterachslenkung oder der elektrischen Wankstabilisierung soll der Cayenne Turbo die Fahreigenschaften eines echten Sportwagens bieten.
 
Zur Eigenständigen Optik des Turbo-Modelles der Cayenne Baureihe gehören ein exklusives Bugteil und LED-Hauptscheinwerfer des Porsche Dynamic Light System (PDLS). Nachts unterscheidet sich der neue Turbo durch zweireihige Bugleuchten von den anderen Cayenne-Modellen. Serienmäßig 21 Zoll große, für das Topmodell reservierte Turbo-Räder in den verbreiterten Radhäusern mit lackierten Radhausblenden prägen die Seitenansicht. Differenzierungsmerkmale am Heck sind die Turbo-spezifischen Doppelendrohre. Die Türseitenleisten und das Heckunterteil sind in Exterieurfarbe lackiert. Das komplett neue Interieur verdeutlicht die erweiterte Spreizung des Cayenne Turbo: mehr Sportlichkeit und gleichzeitig mehr Komfort. Nahezu alle Fahrzeugfunktionen des voll vernetzten SUV lassen sich über die hochauflösenden Displays und Touchscreens des Porsche Advanced Cockpit anzeigen und bedienen. Darunter beispielsweise das serienmäßige BOSE Surround Sound-System mit 710 Watt. Fahrer und Beifahrer erleben das Topmodell in Sportsitzen mit 18-Wege-Verstellung. Neu sind die integrierten Kopfstützen – auch dies eine Reminiszenz an den 911. Alle Sitzplätze und das Multifunktions-Sportlenkrad in exklusivem Turbo-Design sind serienmäßig beheizt.
 
Herzstück des Cayenne Turbo ist der neue Vierliter-V8-Motor mit Biturbo-Aufladung. Mit einer Leistung von 404 kW (550 PS) übertrifft er das Triebwerk des Vorgängers um 22 kW (30 PS), das Nenndrehmoment von 770 Nm entspricht einem Plus von 20 Nm. Die neue Achtgang-Tiptronic S setzt beides über den aktiven Allradantrieb Porsche Traction Management (PTM) in Beschleunigung und Geschwindigkeit um. Der neue Turbo spurtet in 4,1 Sekunden (3,9 Sekunden mit Sport Chrono-Paket) auf 100 km/h; die Höchstgeschwindigkeit ist bei 286 km/h erreicht. Kennzeichnend für die neue Motorengeneration sind die innen im Zylinder-V angeordneten Abgasturbolader, genannt Central Turbo Layout. Durch die verkürzten Abgaswege zwischen Brennräumen und Turboladern reagiert das Triebwerk besonders spontan. Das Central Turbo Layout bewirkt eine deutlich bessere Leistungsentfaltung. Ein weiterer Vorteil ist die kompakte Bauweise des Motors. Dies ermöglicht eine tiefere Einbaulage, was sich positiv auf die Fahrdynamik auswirkt: Der Schwerpunkt sinkt, die Kurvenpräzision steigt.
 
Das neue Leichtbau-Fahrwerk des Cayenne Turbo verbindet die Präzision eines Sportwagens, den Komfort einer Limousine und die Anpassungsfähigkeit eines Geländewagens. Insbesondere mit der Kombination der neuen Dreikammer-Luftfederung und dem aktiven Dämpfersystem PASM. Das Konzept der neuen Mischbereifung mit serienmäßigen Reifen der Dimension 285/40 vorne und 315/35 hinten stammt aus dem Sportwagenbau und bewirkt eine noch bessere Kraftübertagung in Längs- und Querrichtung. Bei der adaptiven Luftfederung kommen drei Luftkammern pro Federbein zum Einsatz. Das Fahrwerk ist damit in der Lage, drei unterschiedliche Federraten abzubilden. Mit sechs wählbaren Höhenniveaus lässt sich im Gelände die Bodenfreiheit manuell dem Terrain anpassen. Sie werden außerdem über fünf neue Fahrprogramme für Straßen- und Geländefahrten aktiv angesteuert. Ergänzt durch die optionale Hinterachslenkung, die an ein 48-Volt-Bordnetz gekoppelte elektrische Wankstabilisierung Porsche Dynamic Chassis Control (PDCC) und das Porsche Torque Vectoring Plus (PTV+) erreicht der neue Cayenne Turbo die Fahrdynamik eines Sportwagens. Gleichzeitig verbessern sich die Alltagstauglichkeit bei Park- und Wendemanövern sowie der Komfort.
 
Als erstes SUV verfügt der neue Cayenne Turbo über einen adaptiven Dachspoiler als Bestandteil der aktiven Aerodynamik. Je nach Stellung optimiert dieser die Effizienz, erhöht den Anpressdruck auf der Hinterachse und verkürzt in der Airbrake-Position den Bremsweg aus höheren Geschwindigkeiten. Bei einer Vollbremsung aus 250 km/h kommt das SUV dadurch um bis zu zwei Meter früher zum Stehen. Damit ergänzt das aerodynamische System die Wirkung der neu entwickelten Hochleistungsbremse Porsche Surface Coated Brake (PSCB), die beim Cayenne Turbo serienmäßig die Verzögerung übernimmt. Durch die auf die Stahlscheiben aufgebrachte Wolframcarbid-Schicht steigen Bremsleistung und Verschleißfestigkeit. Gleichzeitig verringert sich die Verschmutzung der Felgen durch Bremsstaub. Topsystem im Programm bleibt die optionale Porsche Ceramic Composite Break (PCCB).
 
Der neue Cayenne Turbo kommt Ende 2017 auf den Markt, zu Preisen ab 138.850 Euro.
 
Weitere Informationen zum Porsche Fahrzeugprogramm unter www.porsche.de
 
 
red/porsche/09/2017
United Kingdom gambling site click here