News: Dritte Generation des Mercedes CLS Coupé ist Vorreiter für neue Designsprache der Marke

"Klare Formen und reduzierte Linien"

 
Mit seiner modernen Designsprache ist das neue viertürige CLS Coupé Vorreiter für klare Formen mit reduzierten Linien bei Mercedes-Benz. Neu ist auch die sich nach unten öffnende Grillkontur. Die Silhouette des Diamantgrills mit einer Lamelle öffnet sich nach unten und übernimmt damit den Umriss des Grills des Mercedes AMG GT. Die Motorhaube ist komplett von Karosserieflächen umfasst. Die sehr flachen und breiten Scheinwerfer passen sich mit ihren nach innen geneigten Flanken dynamisch der Grillkontur an.
 
Das Seitendesign wird von der überspannten hohen Bordkante und dem sportlich geduckten Greenhouse mit rahmenlosen Seitenscheiben geprägt. Die nach vorn geneigte Front ist der Seitenansicht eines Haies nachempfunden (Sharknose) und wirkt durch die rundum eingepasste Motorhaube optisch länger. Die Formgebung folgt der Designphilosophie der Sinnlichen Klarheit: Linien und Kanten sind deutlich reduziert und die Flächen großzügig gewölbt.
 
Typisch CLS ist außerdem die muskulös ausgeprägte hintere Schulterlinie mit fließendem Übergang in das flache Heck. Zu den Coupé-Merkmalen gehören unter anderem die zweiteiligen Heckleuchten, die in den Stoßfänger ausgelagerten Rückstrahler, die Platzierung des Kennzeichens im Stoßfänger sowie der mittig im Heckdeckel angeordnete Stern. In ihm sitzt bei entsprechender Ausstattung eine ausfahrbare Kamera.Die LED-Heckleuchten mit Edgelight-Hinterleuchtung setzen mit ihrer kristallinen Optik wie die Frontscheinwerfer auf ein dreidimensionales Erscheinungsbild. Ihre niedrige Höhe betont die Breite des Fahrzeugs.

Für hohen Fahrkomfort sorgen unter anderem  das AIR BODY CONTROL Fahrwerk, die ENERGIZING Komfortsteuerung sowie die jüngste Infotainment-Generation, die Anbindung von Smartphones über Mercedes Benz Link und deren kabelloses Aufladen. Das Touchpad in der Mittelkonsole gibt eine haptische und akustische Rückmeldung bei der Bedienung der zahlreichen Komfortfunktionen und Einstellmöglichkeiten.
 
Zur Serienausstattung des neuen CLS zählen LED High Performance-Scheinwerfer, 18 Zoll Leichtmetallräder mit Mischbereifung, Spurhalte-Assistent, Geschwindigkeitslimit-Assistent, 12,3 Zoll großes Media-Display, Ambientebeleuchtung inklusive beleuchteter Lüftungsdüsen, Mercedes me connect Dienste und Kommunikationsmodul mit LTE.
 
Der luxuriöse Innenraum wird von klaren Grundformen und einem Widescreen-Cockpit geprägt. Für einen schwungvollen Gesamteindruck zieht sich der wellenförmige Verlauf des Designs von der vorderen bis in die hintere Tür und öffnet sich auf Höhe der B Säule. Neues Highlight der Ambientebeleuchtung sind die illuminierten, an Flugzeugturbinen erinnernden Lüftungsdüsen. Die Sitze wurden exklusiv für diese Baureihe gestaltet. Je nach Ausstattung sind sie aufwendig mit Pfeifen oder Quernähten abgesteppt. Die äußeren Plätze im Fond gleichen optisch den Vordersitzen, wodurch ein sportlicher Einzelsitzcharakter entsteht. Dabei ist das CLS Coupé erstmalig ein Fünfsitzer. Die Lehnen können auf Wunsch im Verhältnis 40/20/40 umgelegt werden und erweitern so bedarfsgerecht den großen, 520 Liter fassenden Gepäckraum.
 
Die ENERGIZING Komfortsteuerung (Sonderausstattung) vernetzt verschiedene Komfortsysteme im Fahrzeug. Sie nutzt gezielt Funktionen der Klimaanlage (einschließlich Beduftung) und der Sitze (Heizung, Belüftung, Massage), der Flächen- und Lenkradheizung sowie Licht- und Musikstimmungen und ermöglicht je nach Stimmung oder Bedürfnis des Kunden ein spezielles Wellness-Set up. Dadurch steigen Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit.
 
Das Angebot an Fahrassistenz- und Sicherheitssystemen ist modular aufgebaut, serienmäßig sind der Aktive Brems-Assistent, der Spurhalte-Assistent, ATTENTION ASSIST, der Geschwindigkeitslimit-Assistent sowie das Insassenschutzsystem PRE-SAFE. Neu und ebenfalls im Serienumfang enthalten ist PRE-SAFE Sound (bereitet das menschliche Gehör bei Kollisionsgefahr auf das zu erwartende Unfallgeräusch vor).
 
Das ULTRA RANGE Fernlicht der MULTIBEAM LED Scheinwerfer erzeugt die gesetzlich maximal zulässige Lichtstärke, wodurch die Helligkeit des Fernlichts erst in mehr als 650 Metern Entfernung den Referenzwert 1 Lux unterschreitet. Ein weiteres wegweisendes Sicherheitsmerkmal ist die Car-to X-Kommunikation.
 
Der neue CLS verfügt über eine Vierlenker-Vorderachse und eine Fünflenker-Hinterachse. Serienmäßig ist ein dynamisch abgestimmtes Komfort-Stahlfahrwerk. Das optional erhältliche DYNAMIC BODY CONTROL Fahrwerk besitzt eine sportliche Grundabstimmung und beinhaltet eine kontinuierliche Verstelldämpfung an Vorder- und Hinterachse. Über die Fahrprogramme kann zwischen Comfort, Sport und Sport+ gewählt werden. Ebenfalls auf Wunsch ist das Luftfederfahrwerk AIR BODY CONTROL mit einem weiterentwickelten regelbaren und adaptiven Dämpfersystem verfügbar. 
 
Die dritte Generation des Mercedes-Benz CLS bekommt durchgängig neue Motoren, zunächst Reihen-Sechszylinder als Diesel und Benziner. Typisch für das viertürige Coupé ist auch das breite Angebot an 4MATIC Modellen.
 
Das Leistungsspektrum des Diesel reicht von 210 kW/286 PS und 600 Nm Drehmoment beim CLS 350 d 4MATIC bis 250 kW/340 PS und 700 Nm im CLS 400 d 4MATIC. Zu den Merkmalen der Spitzenmotorisierung der Premium-Dieselfamilie zählen das Stufenmulden-Brennverfahren, die zweistufige Abgasturboaufladung sowie der erstmalige Einsatz der variablen Ventilsteuerung CAMTRONIC. Die Konstruktion ist durch die Kombination von Alugehäuse und Stahlkolben sowie die weiterentwickelte NANOSLIDE® Laufbahnbeschichtung gekennzeichnet. Alle für die effiziente Emissionsminderung relevanten Komponenten sind direkt am Motor verbaut.
 
Leistungsstärkste Motorisierung ist der Sechszylinder-Benziner. Der neue, konsequent elektrifizierte Reihen-Sechszylinder mit EQ Boost (integrierter Starter-Generator) und 48 Volt-Bordnetz geht als CLS 450 4MATIC an den Start. Seine Leistungsdaten: 270 kW/367 PS und 500 Nm plus kurzfristig weitere 250 Nm Drehmoment sowie16 kW/22 PS Leistung über EQ Boost. Der integrierte Elektromotor unterstützt als EQ Boost den Verbrennungsmotor etwa beim Beschleunigen, macht das Fahren ohne Verbrennungsmotor möglich („Segeln“) und speist mittels hocheffizienter Rekuperation die Batterie mit Energie. Er ermöglicht so Verbrauchseinsparungen, die bisher der Hochvolt-Hybridtechnologie vorbehalten waren. Unter dem Strich bietet der neue Reihen-Sechszylinder die Fahrleistungen eines Achtzylinders bei deutlich geringerem Verbrauch. Der CLS 450 4MATIC besitzt serienmäßig einen Partikelfilter.
 
Die Exklusivität des CLS lässt sich noch steigern: mit der Edition 1, die rund ein Jahr lang ab Markteinführung erhältlich ist. Das Sondermodell besitzt zahlreiche luxuriöse Ausstattungsdetails serienmäßig, die nur im Rahmen der Edition 1 erhältlich sind. Dazu gehören unter anderem das Interieurkonzept COPPER ART mit Sitzen in Leder Nappa schwarz pearl mit Mittelfeld im Rautendesign und kupferfarbenen Akzenten, kupferfarbene Kontrastnähte an Mittelkonsole, Sitzen, Armlehnen, Instrumententafel sowie Türbelägen sowie ein einzigartiger Diamantgrill mit Pins und Einlegern in Chrom matt, die kupferfarben schimmern. Kombinieren lässt sich die Edition 1 mit allen Motorisierungen.
 
Das Exterieur basiert auf der AMG Line. Besondere Merkmale sind serienmäßige MULTIBEAM LED Scheinwerfer und 20 Zoll große AMG Leichtmetallräder im Vielspeichen-Design in schwarz lackiert und mit glanzgedrehtem Felgenhorn. Zu erkennen ist das Sondermodell auch am „Edition 1“-Schriftzug an den vorderen Kotflügeln.
 
Weitere Informationen zum Mercedes-Benz Fahrzeugprogramm unter www.mercedes-benz.de
 
 
red/mercedes-benz/12/2017

Medien

Mercedes-Benz CLS 2018
United Kingdom gambling site click here