autosuche

News: Neue Peugeot 508 Limousine im dynamischen Coupé-Gewand

"Kompakte Architektur und muskulöses Design"

 
Die neue Generation der D-Segment Limousinen 508 von Peugeot kommt im völlig neuen Gewand, mit flacher, kompakter Architektur,  muskulösem Design, und im Innenraum mit einer modernen Interpretation des Peugeot i-Cockpits.
 
Die nur knapp 1,40 Meter hohe Limousine besticht durch fließende, aerodynamische Linien im „Coupé-Stil“. Die Frontpartie besitzt einen schlanken Kühlergrill im Schachbrettmuster mit Löwenemblem, Full-LED-Scheinwerfer des jüngsten Concept Cars Peugeot Instinct und hochkant gestaltete LED-Tagfahrlichter. Das Logo „508“ prangt auf der Motorhaube, so wie bei den berühmten Vorgängern Peugeot 504 und 504 Coupé.
 
Die Länge von 4,75 Metern unterstreicht den kompakten Auftritt des 508. Die schmalen Glasflächen heben die schlanke Silhouette hervor und bringen die rahmenlosen Türen eindrucksvoll zur Geltung.  Es gibt keine klassische Designunterbrechung durch die Haube, die A-Säule oder die Türrahmen. Die Spaltmaße entsprechen höchstem Know-how, die Räder sind perfekt an die Radhäuser angepasst, auf eine Dachantenne wurde verzichtet. 
 
Das Heck ziert eine horizontale, schwarz-glänzende Blende und dreidimensionale Full-LED-Rückleuchten aus den jüngsten Concept Cars der Marke (seit dem Concept Car Quartz). Die auch tagsüber illuminierten Rückleuchten zeigen mit sich anpassender Intensität die bekannten drei Krallen, sie reichen vom Profil bis über die gesamte Breite. Hinter der geschickt kaschierten Heckklappe verbirgt sich ein Kofferraum mit einem Gesamtvolumen von 487 Litern. 
 
Der Innenraum der neuen 508 Limousine wartet mit der jüngsten Evolution des Peugeot i-Cockpit auf. Dazu gehört unter anderem ein kompaktes Lenkrad, ein großer 10-Zoll-HD-Touchscreen (ab Niveau Allure; bei Niveau Active 8-Zoll-Touchscreen) mit kapazitiver Technologie, im Format 8:3 und ein Kombiinstrument mit 12,3 Zoll hochauflösender Digitalanzeige. Das vollumfänglich einstellbare und personalisierbare Kombiinstrument (sechs verschiedene Konfigurationen) ist über dem Lenkradkranz angebracht. Es umfasst sämtliche Informationen, die der Fahrer benötigt und direkt in seinem Blickfeld haben möchte (inklusive der einzigartigen Night Vision.
 
Der zentrale Touchscreen ist im Armaturenbrett integriert. In der ersten Ausstattungslinie Active wird der Touchscreen in einer 8-Zoll-Ausführung, ab der Ausstattungslinie Allure in einer 10-Zoll-HD-Ausführung angeboten. Die sieben Toggle Switches in Klavierlack sind optimal in der Mitte des Armaturenbretts angeordnet. Die Schaltwippen ermöglichen den direkten Zugang zu den wichtigen Komfortfunktionen: Radio, Klimaanlage, Navigation, Fahrzeugparameter, Telefon, mobile Applikationen und Peugeot i-Cockpit Amplify.
 
Der Schalthebel für das elektrisch gesteuerte Achtgang-Automatikgetriebe mit Impulsgeber ist optimal auf der Mittelkonsole angeordnet. In Kombination mit den Schaltwippen am Lenkrad trägt es zum ausgezeichneten Fahrkomfort bei. Sein Design hebt den modernen Auftritt des Cockpits zusätzlich hervor.
 
Das i-Cockpit Amplify bietet auch den Zugriff auf dynamische Fahrzeugfunktionen wie die Auswahl der Fahrmodi (ECO/Sport/Komfort/Normal). Ist das Fahrzeug mit der aktiven Federung ausgestattet, kommt die Dämpfersteuerung hinzu.
 
Für den Innenraum werden zur individuellen Gestaltung vollnarbiges oder Nappa-Leder, Seidenmatt-Chrom, Klavierlack, Alcantara und echtes Holz („Grey Oak“ für GT Line oder GT, oder „Zebrano“ ausschließlich für GT) angeboten. 
 
Dazu kommen zahlreiche Komfort- und Sicherheitsausstattungen sowie eine große Auswahl an Assistenzsystemen, wie zum Beispiel Night Vision, Aktive Safety Brake der jüngsten Generation, Aktiver Spurhalteassistent, Müdigkeitswarner,  Fernlichtassistent oder Automatischer Geschwindigkeitsregler ACC mit Stop&Go-Funktion. Das Nachtsichtsystem erkennt dank einer Infrarot-Kamera Lebewesen, die sich nachts oder bei eingeschränkter Sicht in einer Entfernung von bis zu 200-250 Metern im Bereich vor dem Fahrzeug befinden. Der Fahrer sieht im Display des Kombiinstruments die Umgebung vor dem Fahrzeug.
 
Im Stadtverkehr stehen dem Fahrer Assistenzsysteme zur Seite wie eine Rückfahrkamera mit 360°-Umgebungsansicht oder Full Park Assist der jüngsten Generation mit der Funktion Flankguard (in Verbindung mit dem Achtgang-Automatikgetriebe EAT8). Das System führt den Einpark- und Ausparkvorgang automatisch durch und steuert dabei die Lenkung, das Beschleunigen und das Bremsen.
 
Als Antrieb dienen zwei Benziner und vier Diesel mit Euro 6d-TEMP (mit SCR-Technologie). Die beiden 1.6L PureTech Benziner werden als PureTech 180 Stop&Start EAT8 und PureTech 225 Stop&Start EAT8 (der GT-Version vorbehalten) angeboten, die Dieselvarianten1.5L und 2.0L BlueHDi als BlueHDi 130 Sto&Start BVM6 als Standardversion mit Sechsgangschaltgetriebe, sowie als BlueHDi 130 Stop&Start EAT8, BlueHDi 160 Stop&Start EAT8 und BlueHDi 180 Stop&Start EAT8.
 
Eine Hybridvariante soll im Herbst 2019 auf den Markt kommen.
 
Weitere Informationen zum Peugeot Fahrzeugprogramm unter www.peugeot.de
 
 
red/peugeot/02/2018

Medien

Peugeot 508 2018
United Kingdom gambling site click here