News: Mercedes Gran Turismo Coupé ergänzt E-Klasse Familie

"Größer und eleganter"

 
Mercedes-Benz ergänzt die neu E-Klasse um das viersitzige Coupé. Mit einer Fahrzeuglänge von 4826 mm, einer Fahrzeugbreite von 1860 mm und einer Höhe von 1430 mm übertrifft das neue E-Klasse Coupé seinen Vorgänger deutlich in Länge, Breite und Höhe. Die größere Spurweite vorne mit 1605 mm (+ 67 mm) und hinten mit 1609 mm (+68 mm) verbessert vor allem die Fahrdynamik.
 
Das Gran Turismo Coupé basiert technisch auf der Limousine und bietet unter anderem Smartphone-Integration, Widescreen Cockpit und neueste Assistenzsystemen, die auf Wunsch auch teilautomatisiertes Fahren erlauben, kraftvolle Motoren und komfortable Fahrwerke mit selektivem Dämpfungssystem.
 
Extrieur
 
Eine markante Frontpartie mit tief positioniertem Sportgrill und Zentralstern, eine lange Motorhaube mit Powerdomes, ein nach hinten gesetztes, flaches Greenhouse sowie ein muskulös gestaltetes Heck prägen die für Mercedes-Benz typischen Coupé-Proportionen. Vier rahmenlose Seitenscheiben und der Verzicht auf eine B Säule unterstreichen die Dynamik.

Ebenfalls für Mercedes Coupés typisch sind die zweiteiligen, sehr flach gehaltenen LED-Heckleuchten, in denen in Verbindung mit LED MULTIBEAM Scheinwerfern eine Begrüßungsfunktion Weltpremiere feiert. Beim Öffnen des Fahrzeugs gehen die LEDs des Schlusslichts sukzessive von der Fahrzeugmitte nach außen an. Beim Abschließen des Fahrzeugs läuft die Lichtsequenz umgekehrt ab. Beides ist zusätzlich kombiniert mit einer Auf- und Abdimmfunktion. Diese Schlusslicht-inszenierung begrüßt und verabschiedet damit den Fahrzeugbenutzer analog zur bekannten Begrüßungsfunktion der blauen Lichtleiterdarstellung im
Frontscheinwerfer. Zusätzlich zeigen die Heckleuchten dank Kristalloptik ein brillantes Erscheinungsbild, das an das Glimmen eines Jettriebwerks erinnert. 
 
Interieur
 
Das Interieur des neuen E-Klasse Coupés bietet raffinierte Detailausarbeitungen. dazu gehören zwei auf Wunsch erhältliche hochauflösende 12,3 Zoll Displays unter einem gemeinsamen Deckglas (Widescreen-Cockpit). Das Kombiinstrument im direkten Blickfeld des Fahrers zeigt virtuelle Instrumente, die der Fahrer nach für ihn relevanten Informationen und Ansichten in drei verschiedenen Stilen selbst wählen kann: „Classic“, „Sport“ und „Progressive“. 
 
Mit berührungssensitiven Touch Control Buttons im Lenkrad lassen sich das Kombiinstrument und das Multimediasystem per Finger-Wischbewegungen steuern, ohne die Hände vom Lenkrad nehmen zu müssen. Weitere Bedienmöglichkeiten bieten ein Touchpad mit Controller in der Mittelkonsole, das auch Handschriften erkennt, und die Sprachsteuerung LINGUATRONIC. Außerdem stehen Direkteinsprungtasten zur Verfügung, zum Beispiel für die Bedienung der Klimaanlage und für komfortables Aus- und Einschalten bestimmter Fahrassistenzsysteme. Bei der Innenraumbeleuchtung kommt ausschließlich langlebige und energiesparende LED-Technik zum Einsatz. Das gilt auch für die auf Wunsch erhältliche erweiterte Ambientebeleuchtung mit 64 Farben.
 
Motoren
 
Zum Marktstart stehen zunächst ein Diesel- und drei Benzinmotoren mit einer Leistungsbandbreite von 135 kW (184 PS) bis 245 kW (333 PS) zur Wahl. Weitere Motorisierungen und 4MATIC Versionen werden folgen.
 
Der Vierzylinder-Dieselmotor der neuen Motorenfamilie von Mercedes-Benz ist auf die Erreichung der zukünftigen Grenzwerte nach RDE-Vorgaben ausgelegt. Mit rund zwei Liter Hubraum leistet der neue Selbstzünder 143 kW/194 PS und soll sich im E 220 d mit einem kombinierten NEFZ-Durchschnittsverbrauch von 4,0 Liter pro 100 Kilometer begnügen. Das entspricht einem CO2 Ausstoß von 106 Gramm pro Kilometer. Zylinderkopf und Kurbelgehäuse sind aus Aluminium gefertigt. Die von Mercedes-Benz entwickelte NANOSLIDE Laufbahnbeschichtung verringert effizient die Reibung zwischen Laufbahn und Stahlkolben. 
 
Alle zur Markteinführung verfügbaren Modelle sind serienmäßig mit dem Neungang-Automatikgetriebe 9G-TRONIC ausgerüstet. Es erlaubt schnelle Schaltvorgänge und ein niedrigeres Drehzahlniveau. Dies wirkt sich vor allem auf die Effizienz sowie den Geräuschkomfort positiv aus. 
 
Fahrwerk
 
Serienmäßig wird das Coupé mit DIRECT CONTROL Fahrwerk angeboten. Es ist zugunsten einer sportlichen Optik gegenüber der Limousine um 15 Millimeter tiefer gelegt und mit einem Amplituden-abhängigen Dämpfungssystem komfortabel abgestimmt. 
 
Auf Wunsch steht das DYNAMIC BODY CONTROL Fahrwerk mit Verstelldämpfung zur Wahl. Es ist ebenfalls tiefergelegt. Über einen Schalter in der Mittelkonsole für das serienmäßige DYNAMIC SELECT System kann der Fahrer bei diesem Fahrwerk die Dämpfungseigenschaften verändern. Die Einstellmöglichkeiten bieten eine breite Spreizung zwischen den drei Stufen „Comfort“, „Sport“ und „Sport+“. 
 
Alternativ kann das neue E-Klasse Coupé mit einer Mehrkammer-Luftfederung inklusive Wank-/Nick-/Hubstabilisierung ringsum ausgerüstet werden. Vorteile dieses Systems: Drei unterschiedlich große Kammern in den Federbeinen der Hinterachse und zwei in den Federbeinen der Vorderachse ermöglichen es, in drei Stufen zu regeln, wie steif die Federung reagiert. Damit genießen die Passagiere eine weiche Grundfederung und haben bei steigender Geschwindigkeit das sichere Gefühl hoher Fahrstabilität. 
 
Ergänzt wird die Mehrkammer-Luftfederung durch eine kontinuierliche, elektronisch geregelte Verstelldämpfung. Sie passt die Dämpfung an jedem einzelnen Rad vollautomatisch der aktuellen Fahrsituation und dem Straßenzustand an – etwa bei Ausweichmanövern oder Schlechtwegstrecken. Damit ermöglicht das System Abroll- und Fahrkomfort und gleichzeitig Fahrdynamik. Über den DYNAMIC SELECT Schalter kann der Fahrer zudem in Verbindung mit dem AIR BODY CONTROL System unterschiedliche Fahrcharakteristiken wählen: „Comfort“, ECO, „Sport“, „Sport +“ und Individual. 
 
Das System DYNAMIC SELECT bietet aber nicht nur die Möglichkeit, in Verbindung mit DYNAMIC BODY CONTROL und AIR BODY CONTROL die Fahrwerkscharakteristik zu wählen, sondern erlaubt es zudem, weitere Fahrzeugeinstellung zu beeinflussen – etwa die Charakteristik der Gasannahme, die ECO Start-Stopp-Funktion, die Schaltpunkte des Automatikgetriebes und mehr. Je nach Ausstattung  stellt DYNAMIC SELECT damit die Fahrprogramme Comfort, ECO, Sport, Sport + und Individual zur Verfügung. Mit der Einstellung „Individual“ kann der Fahrer seine bevorzugten Fahrprogramme selbst konfigurieren.
 
Infotainment
 
Smartphones lassen sich in das Infotainmentsystem des Fahrzeugs durch kapazitive Antennenkopplung und Wireless Charging integrieren. Das bedeutet: geeignete Mobiltelefone können kabellos geladen und gleichzeitig mit der Außenantenne des Fahrzeugs verbunden werden. Ein weiterer Vorteil: Über Near Field Communication wird das eigene Smartphone zum digitalen Fahrzeugschlüssel, mit dem sich das Auto ver- und entriegeln sowie starten lässt. 
 
Weiteres Komfort-Highlight ist der neue Concierge Service, der exklusiv in allen Modellen der E-Klasse in Verbindung mit Mercedes me connect verfügbar ist. Das Spektrum der Serviceleistungen umfasst für teilnehmende Kunden eine Vielzahl individueller Hilfestellungen: ob Reservierung eines Restaurants, touristische Routentipps, Hinweise auf und Reservierungen für kulturelle und sportliche Events oder das Senden von Navigationszielen direkt ans Fahrzeug.
 
Weitere Informationen zum Mercedes-Benz Fahrzeugprogramm unter www.mercedes-benz.de
 
 
red/mercedes-benz/12.2016
 
United Kingdom gambling site click here