Test: Abt Power - 300 PS und 420 Nm per Motorsteuergerät für VW Golf GTI VII

"Chiptuning in Perfektion"

Abt Sportsline in Kempten verhilft dem neuen VW Golf GTI zu einem deutlichen Leistungsplus und beeindruckenden Fahrleistungen. Dank dem Abt Power Motorsteuergerät erhält der VW Golf GTI VII eine Leistungssteigerung von 220 auf 290 PS (beim GTI Performance mit 230 PS sind es sogar 300 PS). Das Drehmoment des TSI 2.0-Liter-Vierzylinder-Turbos steigt von 350 Nm auf bärenstarke 420 Nm zwischen 1.500 und 4.400 Touren. Die daraus resultierenden Fahrleistungen können sich sehen lassen und stellen den Serien GTI in den Schatten: für die Beschleunigung von 0 – 100 km/h benötigt der Abt GTI mit 6-Gang-Schaltung 5,9 Sekunden (Serie 6,5 Sekunden). Der Topspeed liegt bei 256 km/h (Serie 248 km/h).

Das Unternehmen Abt steht für Qualitäts-Rennsport-Feeling und Spitzenleistung durch Spitzentechnologie. Für überwältigende Kraft bei schier unglaublicher Standfestigkeit. Und nicht zuletzt für die beste Garantie am Markt.

Beste Garantie am Markt

Für alle Abt Power und Abt Power S Leistungssteigerungen gewährt Abt auf das Fahrzeug zwei Jahre Garantie im Umfang der Werksgarantie – nach Erstzulassung des Fahrzeugs bis 100.000 km, gemäß den ABT Garantierichtlinien.

Optional ist außerdem eine Abt Anschluss- bzw. Gebrauchtwagengarantie mit der erweiterten Absicherung des Volkswagen Versicherungsdiensts (VVD) möglich. Das bietet sonst kein anderer Tuner in diesem Bereich.

Hochentwickelte Abt Technik macht den Unterschied

Im eigenen modernen Entwicklungszentrum in Kempten werden alle Motoren und Technologieentwicklungen von Abt aufs Härteste getestet. Das Know-how stammt aus dem jahrelangen, erfolgreichen Engagement im Motorsport.

Abt Sportsline hat ein eigenes Motorsteuergerät entwickelt, um mit Hilfe der Abt Power-Software den Anforderungen heutiger Fahrzeugtechnik gerecht zur werden. Diese Technik bezeichnet Abt als AEC (= Abt Engine Control). Bei der Entwicklung und abschließenden Prüfung werden die gleichen Maßstab angelegt wie bei einem serienmäßigen Steuergerät des VW-Konzerns; das heißt in puncto Vibrationsfestigkeit, Staub-, Wasserdichtigkeit, Temperaturbeständigkeit und  elektromagnetischer Verträglichkeit steht das AEC mit dem serienmäßigen Steuergerät auf dem gleichem Niveau.

Der Unterschied und der große Vorteil zu anderen Systemen liegt auf der Hand:
- Kein Eingriff in das originale Motorsteuergerät
- Das Fahrzeug bleibt voll diagnosefähig
- Problemlose Werksupdates sind möglich
- Der ABT Kabelbaum entspricht dem Serienniveau

Optimaler Schutz für den Motor

Die Programmierung der Abt Power-Software in die Abt Engine Control bietet außerdem   einen erhöhten Schutz für das Fahrzeug. Bei der Abt Power-Leistungssteigerung werden eine Vielzahl von Messdaten erfasst, analysiert und auf die optimale Leistungsentfaltung abgestimmt, ohne den Motor zu überlasten. Jede Fahrzeug-, Motor- und Getriebevariante besitzt individuell abgestimmte Abt Power-Datenstände für eine harmonische Entfaltung der Leistungssteigerung, abgestimmt auf die Charakteristiken des Fahrzeuges.

Im Einzelnen bedeutet das:
- Aktiver Motorschutz durch permanente Überwachung relevanter Sensorwerte wie z.B. Motortemperatur, Raildruck, Saugrohrtemperatur, Luft- oder Kraftstoffmasse
- Steuerung der Leistungsentfaltung entsprechend der Motortemperatur. Erst bei warmem Motor steht 100% der Leistung zur Verfügung
- Die geregelte Anpassung der Luftmasse an die Kraftstoffmasse bietet Schutz vor zu hohen Abgastemperaturen
- Kontinuierliche Anpassung der Last- und drehzahlabhängigen Parameter wie bei der Serie
- CAN-Prozessor der Abt Engine Control stellt die die Kommunikation mit dem CAN-Bus sicher

Mehr Leistung ohne Mehrverbrauch

Die Steigerung von Drehmoment, Beschleunigung und Durchzugskraft muss nicht zu Lasten eines höheren Kraftstoffverbrauchs führen. Letztendlich hängt dieser in erster Linie vom Fahrverhalten ab. Durch Abt Power kann die gewünschte Fahrleistung bereits mit wesentlich geringerem Gas-Einsatz und effektiv weniger Kraftstoffverbrauch erreicht werden.

Die höhere Motorleistung muss auch nicht unbedingt eine Erhöhung des CO2-Ausstoßes verursachen. Bei Abt gewährleistet ein aktives CO2-Management keinen erhöhten CO2-Ausstoß gemäß NEFZ-Zyklus. Die serienmäßige Abgaseinstufung bleibt erhalten.

Der Einbau des Abt Power Motorsteuergeräts kann bei Abt in Kempten oder einem der VW Partnern von Abt erfolgen. Zunächst wird die Origina-Motorelektronik ausgelesen, bevor die Power-Software erstellt wird. Die AEC wird dem VW-Steuergerät vorgeschaltet und beim Golf GTI mit einer Metallhalterung auf  dem Batteriekasten befestigt. Danach wird der Abt-Kabelbaum eingesteckt. Die Arbeitszeit beträgt ca. 1 bis 1,5 Stunden.

Weitere Informationen zum Abt Sportsline Tuningprogramm unter www.abt-sportsline.de

United Kingdom gambling site click here