Test: Jethelm Premier Vintage SK8 - Retro Stil für Café Racer

"Vintage Stil"

Café Racer und Retro-Bikes erfreuen sich in der Motorradscene einer wachsenden Beliebtheit. Der auf einer Englischen Subkultur von Bikes gründende Motorradstil stellt inzwischen  einen eigenständigen Bereich der Customszene dar, zu dessen charakteristischen Merkmalen ein tief geducktes Aussehen, möglichst laute Auspuffrohre und ein individuelles Design gehören. Durch das Weglassen von allem Überflüssigen, vermitteln diese Bikes ein besonders intensives Fahrgefühl von Freiheit. Für diese Bikes sind leichte und offene Helme im klassischen Retro Look gefragt. Neben Komfort und Design spielt natürlich die Sicherheit die wichtigste Rolle.

Wir haben deshalb für den Test ein Jethelm Modell der italienischen Traditionsmarke Premier ausgewählt. Der Hersteller hochwertiger Motorradhelme, dessen Integralhelme im Rennsport sehr bekannt und beliebt sind, bietet mit der "Vintage" Serie auch offene Jethelme im Retro Stil an. Die Helme zeichnen sich nicht nur durch ihre besondere Optik aus, sondern besitzen auch alle die aktuelle ECE-Norm 22.05.

1961 in den USA gegründet, zog das Unternehmen 1987 nach Italien. Premier führt im eigenen zertifizierten Labor  strenge Kontrollen bei der Konstruktion und Entwicklung, dem Prototypenbau und der Endproduktion durch. Darüber hinaus werden die Forderungen der spezifischen Helm Standards, die von den verschiedenen internationalen Institutionen gefordert werden, geprüft. Damit nimmt Premier eine herausragende Stellung unter den Helmherstellern ein.

Getestet wurde der Premier Vintage SK8 in (Größe L), der nahezu baugleich mit den anderen Vintage Modellen ist.

Beim Vintage SK8 handelt es sich um einen modernen Jethelm im kultigen Retro Look mit einer Schale aus Fiberglas in Verbindung mit Carbon- und Aramidfasern.  Schon wenn man den rund 1000 g leichten Helm in die Hand nimmt, fällt die hochwertige Verarbeitung auf. So sauber arbeiten nur wenige Hersteller.

Das über den Helm verlaufende schwarz-weiß Muster und die seitlichen grau-schwarzen Designs mit Skulls und  roten, asiatischen Schriftzeichen sorgen für die auffällige, coole Optik des Vintage SK8. Das Ganze liegt unter einer hochwertigen, makellosen Lackierung. Hübsche Details sind die kleinen Premier-Logos an den Seiten und der Innenschale vorne.

Das leicht getönte, innenliegende Sonnenvisier, mit Aussparung für Nasen-und Gesichtskonturen,  schließt gut ab und schützt die Augen wirkungsvoll vor Fahrtwind oder Regen. Bei Bedarf verschwindet es unsichtbar im Helm. Es bietet zudem ausreichend Platz um darunter noch eine Brille zu tragen.

Wie gut ein Helm am Kopf anliegt, hängt häufig auch von der Kopfform ab. Beim Vintage SK8 (getestet Größe L, ca. 59-60cm) sorgt das gut gepolsterte Innenfutter, mit ausgesparten Ohrenpolstern, für eine optimale Passform. Im Wangenbereich liegt es angenehm eng an, was dazu führt, dass die Windgeräusche entsprechend niedrig ausfallen. Insgesamt liegt der 1000 Gramm leichte Vintage SK8 sehr ausgewogen und harmonisch im Wind.


Fazit: "Der Premier Vintage SK8 Jethelm vereint coolen Retro Stil mit ausgezeichnetem Tragekomfort. Materialen und Verarbeitung sind vom Feinsten, bieten eine hohe Sicherheit und tolle Optik. Mit ihm ist man auf jedem Café Racer bestens unterwegs. Bewertung: sehr gut!"


Ausstattung Premier Vintage SK8

Helmschale aus Carbon und Aramid Fiberglas
innenliegendes leicht getöntes Sonnenvisier
herausnehmbares und waschbares Innenfutter
ausgesparte Ohrenpolstern
ECE Norm 22.05
Helmtasche

Weitere Informationen zum Premier Helmprogramm unter www.premier.it

 

United Kingdom gambling site click here