Tuning: Bei Je Design mutiert der Seat Leon Cupra 300 ST 4Drive zum Muskelprotz

"In die Breite gegangen"

 
Kurz nach dem Marktstart stellt Je Design für den Seat Leon Cupra 300 ST 4Drive maßgeschneiderte Komponenten und ein Breitbaukit mit wuchtigen Verbreiterungen an den vorderen und hinteren Radläufen vor. Seitenschweller sorgen optisch für sportlichere Flanken. Der vordere Stoßfängeraufsatz ist mit Luftkanalblenden ausgestattet. Den Heckeinsatz von Je Design können Interessenten wahlweise in Schwarzglanz oder im Carbon-Look bestellen. Zum Aerodynamikpaket gehört ferner ein sportlicher Heckspoileraufsatz.  
 
Neben einem Federnsatz für die Originalstoßdämpfer der für 20 Millimeter mehr Tiefe und ein sportlicheres Fahrverhalten sorgt, hat Je Design für den runderneuerten Leon das KW-DDC-Gewindefahrwerk mit bis zu 45 Millimeter mehr Tiefgang, eine Plug & Play-Lösung, ins Programm genommen. 
 
Zum Breitbau-Bodykit passt die hauseigene Felge Je Design Twin Five Spoke im Finish Schwarzglanz mit poliertem Rand perfekt. Das Leichtmetallrad in der Dimension 10 x 20 Zoll ist als Komplettradsatz bereift mit Hankook S1-Evo in 265/25ZR20 89 Y  bestellbar. 
 
Je Design bietet zudem für den Leon Cupra 300 ST eine Kraftspritze in zwei Stufen an. Dank Zusatzbox klettert die Motorleistung von 300 auf 360 PS, das Drehmoment steigt von 380 auf 450 Nm. So spurtet der schnelle Kombi in 4,7 statt 4,9 Sekunden aus dem Stand auf Landstraßentempo. Seine Höchstgeschwindigkeit erreicht der leistungsgesteigerte Wagen bei 265 Stundenkilometern. Je Design weist darauf hin, dass das gedopte Modell Treibstoff mit mindestens 98 Oktan (Super Plus) fahren muss. 
 
Stage 2 umfasst neben der oben genannten Zusatzbox eine 76-Millimeter-Downpipe. Damit steigt die Leistungsausbeute des Turbo-Vierzylinders auf 380 PS bei einem maximalen Drehmoment von 470 Nm. Gegen einen Aufpreis kann die Höchstgeschwindigkeit auf 280 bzw. 285 km/h angehoben werden. Außerdem verfügen die Leistungssteigerungen über eine zweijährige Garantie ab dem Datum der Erstzulassung.
 
Auf Wunsch gibt es den passenden Sound in Form einer Edelstahl-Klappenauspuffanlage mit EG-Genehmigung. Diese lässt sich über die Original-Fahrprofilauswahl von Seat steuern. Dort stehen die Fahrprofile Comfort, Sport und Cupra zur Auswahl. In den Profilen Comfort und Sport bleibt die Abgasklappe geschlossen und der Auspuff klingt dezent sportlich. Nicht so im Cupra-Modus: Bei geöffneter Klappe entfacht die Auspuffanlage ihren vollen Sound. Das Sound-Upgrade besteht aus vier markanten Endrohren mit einem Durchmesser von jeweils 80 Millimetern beziehungsweise mit je einem ovalen Endrohr 160 x 90 mm links und rechts.
 
Komplettumbauten sind direkt bei Je Design möglich – Abnahme von einer amtlichen Prüforganisation eingeschlossen. Alle angebotenen Teile verfügen über ein Teilegutachten beziehungsweise eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE), die Klappenauspuffanlage und das Widebody-Kit außerdem über ein Schweizer Prüfzertifikat.
 
Weitere Informationen zum Je Design Produktangebot unter www.je-design.de
 
 
red/je-design/07/2017

United Kingdom gambling site click here