autosuche

E-Mobil: Letztes Wintertestprogramm für vollelektrische BMW i7 Luxuslimousine

"Balance zwischen Sportlichkeit und Reisekomfort"

 
Im Laufe des kommenden Jahres 2022 bringt BMW mit dem i7 eine rein elektrisch angetriebene Luxuslimousine auf den Markt. Im Rahmen des Serienentwicklungsprozesses absolviert der i7 derzeit letzte fahrdynamische Erprobung auf dem Gelände des Wintertestzentrums der BMW Group im schwedischen Arjeplog. Dort, nur wenige Kilometer vom nördlichen Polarkreis entfernt, finden die Testingenieure auf Eisflächen und schneebedeckten Straßen ideale Bedingungen für die integrierte Applikation aller Antriebs- und Fahrwerkssysteme vor. 
 
Der neue BMW i7 basiert auf dem gleichen Fahrzeugkonzept wie alle weiteren Modellvarianten der nächsten Generation der 7er Reihe von BMW. Diese integrierte Entwicklung gewährleistet auch beim lokal emissionsfreien Fahren die charakteristische Einheit aus ebenso sportlichen wie komfortbetonten Fahreigenschaften sowie exklusivem Raumkomfort einer Luxuslimousine von BMW.
 
Die für die künftige Generation der BMW 7er Reihe entwickelten Fahrwerkskomponenten, Lenk- und Brems- sowie Fahrdynamik- und Fahrstabilitätssysteme sollen, die für die Luxuslimousinen der Marke charakteristische Balance zwischen Sportlichkeit und Reisekomfort auf ein nächstes Level  heben. Dazu gehört auch eine an der Leistungscharakteristik der verschiedenen Antriebsarten orientierte Abstimmung von Radaufhängung, Federung, Dämpfung und verschiedenen Regelsystemen, die in Arjeplog bei intensiven Testfahrten unter extremen äußeren Bedingungen erzielt wird.
 
Beim Fahren auf den verschneiten Strecken rund um Arjeplog können die Ingenieure alle Funktionen unter extrem herausfordernden Gegebenheiten prüfen und optimieren. Darüber hinaus nutzen sie die auf zugefrorenen Seen angelegten Erprobungsflächen mit ihren niedrigen Fahrbahnreibwerten, um die Fahrwerksregelsysteme besonders feinfühlig abzustimmen. Die Applikation der Lenkung wird dabei ebenso einer Feinabstimmung unterzogen wie die zahlreichen Funktionen der Dynamischen Stabilitäts Control (DSC) und das präzise gesteuerte Zusammenwirken zwischen der Reibbremse und der Verzögerung mittels Rekuperation.
 
Ein besonderes Augenmerk liegt beim Wintertestprogramm auch auf den Bestandteilen des rein elektrischen Antriebssystems. Elektroantrieb, Hochvoltbatterie, Leistungselektronik und Ladetechnologie des BMW i7 entstammen der fünften Generation der BMW eDrive Technologie, die bereits im BMW iX im Einsatz ist. Bei extremen Minustemperaturen im Norden Schwedens stellen vor allem der Motor, die Batterie und die Temperierung der Hochvoltbatterie des BMW i7 ihren hohen Reifegrad unter Beweis.
 
Weitere Informationen zum BMW Fahrzeugprogramm unter www.bmw.de
 
red/bmw/12/2021
 

Medien

BMW i7 - 2021
News: Toyota RAV4 Adventure mit Offroad-Optik und Zweifarblackierung

News: Toyota RAV4 Adventure mit Offroad-Optik und Zweifarblackierung

More details
News: Lohnt sich die Reparatur von einem defekten Getriebe

News: Lohnt sich die Reparatur von einem defekten Getriebe

More details
News: Erste Ausblicke auf den noch getarnten neuen Skoda Fabia

News: Erste Ausblicke auf den noch getarnten neuen Skoda Fabia

More details
Tuning: Manhart MH2 630 auf Basis des BMW M2 Competition

Tuning: Manhart MH2 630 auf Basis des BMW M2 Competition

More details

© motormobil 2022 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de