autosuche

E-Mobil: Update und Lackierungen nach Wahl für Porsche Taycan Modelle

"Mehr Reichweite, Konnektivität und Farben"

 
Im September 2021 starten Porsche Taycan und Taycan Cross Turismo mit umfangreichen Änderungen ins neue Modelljahr. Technische Optimierungen sollen die Reichweite der Elektro-Sportwagen im Alltag verbessern. Zu den weiteren Neuerungen zählen die Tiefen-Integration von Android Auto in das Porsche Communication Management (PCM) sowie der Remote Park Assist. Mit diesem neuen optionalen Assistenzsystem lässt sich das Ein- und Ausparken per Smartphone steuern, ohne dass der Fahrer im Auto sitzt. Mit den neuen Optionen "Farbe nach Wahl“ und "Farbe nach Wahl Plus“ lassen sich nun ausgefallene Farbwünsche realisieren: So kann der Taycan jetzt beispielsweise im markentypischen sternrubin der 90er Jahre oder in knalligem acidgrün lackiert werden.
 
Der neue Taycan nicht gesondert homologiert wid, gibt es von Porsche auch keine neuen Reichweiten-Werte nach WLTP. Dennoch soll sich der Aktionsradius im Alltagsbetrieb dank umfangreicher technischer Maßnahmen erhöhen. Dazu wird in den Fahrmodi "Normal“ und "Range“ bei den Allradlern im Teillastbereich der vordere Elektromotor nahezu vollständig abgekoppelt und stromlos geschaltet. Beim Segeln und im Stillstand liegt sogar an beiden Achsen kein Antriebsmoment an. Dieser elektrische Freilauf verringert die Schleppverluste. Erst wenn der Fahrer mehr Leistung anfordert oder das Fahrprogramm wechselt, werden binnen Millisekunden die Motoren wieder zugeschaltet.
 
Auch das Thermomanagement und die Ladefunktionen wurden weiter verbessert. Mit dem Turbo Charging Planner kann die Hochvolt-Batterie nun auf eine etwas höhere Temperatur als bisher geheizt werden. Dadurch kann sie früher und bei einem höheren Ladezustand schnellgeladen werden. Zudem wird die Abwärme der Elektrokomponenten noch stärker für die Temperierung der Batterie genutzt.
 
Für das Laden ermöglicht der Porsche Charging Service den Zugriff auf weltweite Ladepunkte verschiedener Anbieter. Die zentrale Abrechnung erfolgt über Porsche. Aktuell sind in Europa fast 200.000 Ladepunkte in über 20 Ländern angebunden. Darunter sind knapp 6.500 Ladepunkte mit mehr als 50 kW DC-Ladeleistung. Ein weiteres Highlight stellt das exklusive Porsche Destination Charging dar. Hier können Kunden an besonders beliebten Anlaufstellen ihre Porsche Elektro- und Plug-in-Hybrid-Modelle kostenlos aufladen. 
 
Mit dem neuen optionalen Remote Park Assist lässt sich das Ein- und Ausparken per Smartphone fernbedienen, ohne dass der Fahrer hinter dem Lenkrad des Taycan Platz nimmt. Die automatische Steuerung ist in Längs- und Querparklücken sowie Garagen möglich. Das System erkennt Parklücken automatisch und vermisst sie mit Hilfe der Ultraschallsensoren und der Kamerasysteme. Reicht der Platz aus, kann der Fahrer den Parkvorgang über die Porsche Connect App starten und anschließend aussteigen. Er überwacht den Parkvorgang ständig, indem er eine entsprechende Taste auf der App-Oberfläche des Smartphones gedrückt hält. Die Aktive Einparkunterstützung übernimmt selbstständig das Lenken sowie die Vorwärts- und Rückwärtsfahrt des Fahrzeuges. Wird die Taste losgelassen, stoppt der Taycan das Parkmanöver umgehend.
 
Zusätzlich zu Apple Car Play ist jetzt auch Android Auto ins PCM eingebunden. Neben dem iPhone werden nun auch Smartphones mit dem Google Betriebssystem Android unterstützt. Ausgewählte Telefonfunktionen und Smartphone-Apps, die die Fahrsicherheit nicht beeinträchtigen, sind dann über das PCM 6.0 oder über die Google Assistant Sprachbefehle bedienbar. Zudem versteht der Sprachassistent Voice Pilot nun noch besser Anweisungen in natürlicher Sprache. Das Navigationssystem rechnet schneller, nutzt bei den Points of Interests (POI) in erster Linie die Online-Suche und stellt seine Informationen zudem übersichtlicher dar.
 
Mit "Farbe nach Wahl“ sowie "Farbe nach Wahl Plus“ erleben beim Taycan auffällige Farben aus den 90er Jahren ihr Comeback. Im Rahmen der weiter geschärften Personalisierungsstrategie der Porsche Exclusive Manufaktur gibt es den Taycan neben 17 Serienlacken nun 65 zusätzliche Farben zur Wahl. Darunter auch die markentypischen Farben nachtblaumetallic, acidgrün, sternrubin, rivierablau oder violametallic. 
 
Weitere Informationen zum Porsche Fahrzeugprogramm unter www.porsche.de
 
red/porsche/08/2021
 
E-Mobil: Bei VW steht GTX künftig für die neue Generation sportlicher E-Autos

E-Mobil: Bei VW steht GTX künftig für die neue Generation sportlicher E-Autos

More details
Tuning: Weltneuheit 3K Autolack-Keramikversiegelung von Carron

Tuning: Weltneuheit 3K Autolack-Keramikversiegelung von Carron

More details
News: Wichtige Funktionen von Zahnriemen und Wasserpumpe beim PKW-Motor

News: Wichtige Funktionen von Zahnriemen und Wasserpumpe beim PKW-Motor

More details
News: VW Golf R Variant - Top-Performance Kombi für die Rennstrecke

News: VW Golf R Variant - Top-Performance Kombi für die Rennstrecke

More details

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de