autosuche

E-Mobil: Offenes smart forease Elektro-Showcar zum 20. Geburtstag der Marke

"Ausblick auf eine elektrische Zukunft"

 
Zu seinem 20. Geburtstag präsentiert smart auf dem Pariser Autosalon (4. bis 14. Oktober 2018) das smart forease Showcar, einen offenen Zweisitzer mit gekürzter Windschutzscheibe, in effektvollen metallic-weiß und den Farbakzenten in „stream green“, der auf das Essentielle für die Fahrt durch die Stadt reduziert wurde. Die Offenheit und der minimalistische Stil sind eine Hommage an die smart Studien „crossblade“ (2001) und „forspeed“ (2011). Der smart forease besitzt einen Elektroantrieb und basiert auf dem Serienmodell smart EQ fortwo cabrio. 
 
„Der smart forease vermittelt auf erfrischend unkomplizierte Art Fahrspaß in der Stadt und steht für urbane Elektromobilität ohne Kompromisse. Denn smart wählt im Zweifel immer einen konsequenten Ansatz. Am Ende steht ein nachhaltiges Freiheitserlebnis beim Fahren“, sagt Katrin Adt, ab Oktober neue Leiterin smart.
 
Durch das offene Fahrzeugkonzept werden Exterieur und Interieur miteinander verknüpft, wodurch das Interieur zur Außenwirkung des Fahrzeugs beiträgt. Eine Besonderheit sind die beiden runden Displays anstelle der mittleren Luftdüsen in der Instrumententafel. Die Displays können zum Beispiel die Inhalte der “ready to“ App anzeigen, mit der man seinen smart mit Freunden teilen oder seine Funktionen überwachen kann. Die Lautsprecher der Audioanlage sind sichtbar in der Rückwand des Cockpits integriert. 
 
Der smart forease gibt zudem einen Ausblick auf die elektrische Zukunft der Marke smart. Als erste Automobilmarke strebt sie den Umstieg vom Verbrenner auf den Elektroantrieb an: Seit 2017 ist smart in den USA, Kanada und Norwegen ausschließlich elektrisch unterwegs und wird auch in Europa bis 2020 vollständig auf batterieelektrischen Antrieb setzen. 
 
Weitere Informationen zum smart Fahrzeugprogramm unter www.smart.de
 
red/smart/09/2018
 
 
United Kingdom gambling site click here