autosuche

Fahrbericht: Toyota GT86 Dragon mit klassischem Sportwagenkonzept

"Dragon-Heart"

 
Vom Konzept her ist der Toyota  GT86 ein waschechter Sportwagen. 4,24 Meter lang, 1,28 Meter flach, alles komprimiert in einer klassischen Coupéform, und nicht als dreitüriger Ableger eines Kompaktmodells. Dazu Heckantrieb mit einer nahezu perfekten Achslastverteilung von 53:47, kombiniert mit einem hoch drehenden Boxer-Saugmotor, und keinem Turbo, sowie einem tiefen Schwerpunkt.
 
Mit dem GT86 hat Toyota 2012 einen erschwinglichen Sportwagen nach klassischem Muster auf die Straße gebracht, den wir in seiner neusten Variante als besonders sportliches Sondermodell "Dragon" getestet haben.
 
Nach dem Facelift 2017 hat Toyota die GT86 Modellreihe um das Sondermodell "Dragon" erweitert, das sich durch seine Außenlackierung in dragon cyan blue, mit farblich in Furious Black Metallic abgesetzten Außenspiegeln und Heckspoiler, sowie exklusiven schwarzen 17 Zoll Leichtmetallfelgen optisch absetzt. Dazu kommen eine straffere Fahrwerksabstimmung mit Sachs-Sportstoßdämpfern und einer Brembo Bremsanlage mit roten Bremssätteln. Im Innenraum gehören enganliegende Sportsitze mit anthrazit-farbenen Leder-Alcantara-Bezug dazu, der auch die Einsätze im Armaturenbrett und Türen umfasst. 
 
Unter der langen Motorhaube verrichtet ein 2,0 Liter Boxermotor mit 200 PS (147 kW) in Kombination mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe seinen Dienst. Mit 205 Nm bei 6.400 - 6.600 U/min fällt das maximale Drehmoment auf dem Papier nicht sonderlich üppig aus. Allerdings bringt der GT86 auch nur ein Leergewicht von 1300 kg auf die Waage.
 
Zur Serienausstattung des GT86 Dragon gehören neben ABS, ESP und sieben Airbags auch LED-Scheinwerfer und Tagfahrlicht, Nebelscheinwerfer, Klimaautomatik, Tempomat, ein Radiosystem inkl. 4,2 Zoll-Touchscreen, Keyless Go, Startknopf, Easy-Entry-Einstieg auf der Beifahrerseite, und besagte Sportsitze mit Sitzheizung. Nicht zu vergessen das kleine Sport-Lederlenkrad mit Funktionstasten. Damit ist der GT86 eigentlich umfassend ausgestattet, denn mehr braucht es für ein echtes Sportwagenfeeling nicht. 
 
Allerdings haben wir eine Einparkhilfe vermisst, denn die Sicht nach hinten ist durch die flache Karosserie eingeschränkt. Nicht verzichten müssen auf ein Navigationssystem, denn unser Testwagen hat das leicht zu bedienende Touch&Go Navi für 590 Euro mit an Bord. Mit diesem Extra summiert sich der Gesamtpreis auf 36.580 Euro, was ein durchaus fairer Preis ist.
 
So sportlich sich der GT86 von außen gibt, so sportlich geht es auch im Innenraum weiter. Die straffen Sportsitze bieten einen hervorragenden Seitenhalt und das kleine Lenkrad und der kurze Schaltstick liegen griffig in der Hand. De Sitzposition ist für einen Sportwagen typisch, tief und aufrecht. Für Fahrer und Beifahrer ist vorne ausreichend Platz. Im Fond reicht es maximal für Kinder. Der flache Kofferraum fällt mit 243 Liter Volumen relativ klein aus, lässt sich aber durch das Umlegen der Rücksitzlehne vergrößern, wodurch der GT86 ausreichend Stauraum für die Reise mit zwei Personen bietet. Das Raumangebot ist auch nicht gerade eine Disziplin, an der man einen solchen Sportwagen messen sollte.
 
Die Mittelkonsole präsentiert sich sehr aufgeräumt und hat auch einige Kippschalter für die Klimasteuerung sowie einen mit Chrom umrandeten Start-Knopf zu bieten. Ebenfalls ganz auf Sportlichkeit getrimmt sind die Armaturen, bei denen der Drehzahlmesser prominent in der Mitte platziert ist und sich farblich vom Rest der Armaturen abhebt. Ein digitaler Tacho ist zur Sicherheit ebenfalls im Drehzahlmesser inkludiert, da die Skala im analogen Tacho recht klein ausgefallen ist.
 
Der Boxermotor des GT86 stammt vom baugleichen Subaru BRZ, dem Toyota neben einem geänderten Motorblock und anderen Zylinderköpfen eine Benzindirekteinspritzung spendierte. Das quadratische Verhältnis von Bohrung und Hub beträgt 86 mal 86 Millimeter, womit auch geklärt ist, woher der GT86 seinen Namen hat. Der Vierzylinder-Saugmotor erreicht ohne Turboaufladung 200 PS (147 kW) bei 7000/min, mit einem maximalen Drehmoment von 205 Nm zwischen 6.400 - 6.600 U/min. Die Leistung ist gut für eine Beschleunigung in 7,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h, und eine Höchstgeschwindigkeit von 226 km/h. 
 
Werte, die im erstem Moment nicht besonders beeindruckend sind. In der Praxis sieht das aber anders aus. Dazu muss man den GT86 gefahren sein. Der Antrieb ohne Turbo-Schub wirkt auf den ersten Blick antiquiert. Sein Boxer-Saugmotor lebt von der Drehzahl. Und drehen tut er gut, nicht explosionsartig, aber gleichmäßig. Der lineare Verlauf der Drehmomentkurve reicht bis 7.400 Touren, wobei der Boxer zwischen 6.400 und 6.600 Umdrehungen sein maximales Drehmoment von 205 Newtonmeter bereit hält. 
 
Und das reicht aus, um mit dem GT86 richtig viel Fahrspaß zu haben. Das Fahrverhalten ist sensationell. Er besitzt eine ausgezeichnete Straßenlage, bedingt durch den tiefen Schwerpunkt und die straffe Fahrwerksabstimmung, wodurch er sich präzise durch Kurven zirkeln lässt. Der Fahrer wird dabei von der exakten Lenkung unterstützt. Das Fahrwerk ist zwar sportlich abgestimmt, aber nicht unangenehm hart und bietet genügend Komfortreserven. Dazu gesellt sich ein sportlicher Sound 
 
Das manuelle 6-Gang-Getriebe lässt sich knackig und über kurze Wege schalten, so dass auch in diesem Punkt pures Sportwagen-Feeling vermittelt wird. Die Gänge selbst sind dabei so ausgelegt, dass man sowohl sparsam unterwegs sein kann, als auch sehr dynamisch. So kann man gemütlich im 6. Gang bei 80 km/h über die Tangente gleiten, oder auch den 2. Gang bis zum Knacken der 100 km/h Marke ausdrehen.
 
Auf trockener Fahrbahn sind die Grenzen recht weit ausgelegt, und der GT86 lässt sich leicht zu einem Drift verleiten, vor allem, wenn das ESP ausgeschaltet bzw. in den Sport-Modus geschaltet wird. Dann spürt man sofort jeden Versuch des Hecks auszubrechen, und hat ausreichend Zeit den GT86 wieder auf Kurs zu bringen. Bei Nässe sollte man mehr Vorsicht walten lassen, um nicht vom Heck überholt zu werden.
 
Beim Verbrauch kommt dem GT86 seine moderate Motorleistung und das geringe Gewicht zu Gute. Im Test haben wir einen Durchschnittsverbrauch von 7,0 bzw. 8,5 Liter Super ermittelt, wobei der höhere Verbrauchswert bei häufiger Ausnutzung des oberen Drehzahlbereichs zustande gekommen ist.
 
 
Fazit: "Der GT86 ist ein Sportwagen alter Schule, mit Saugmotor, Heckantrieb und tiefen Schwerpunkt. Das sportliche Fahreigenschaften und viel Fahrspaß nicht eine hohe Motorleistung voraussetzten, zeigt der GT86 im Test eindrucksvoll. Mit seinem sehr gut abgestimmten Fahrwerk, der präzisen Lenkung und der fast ausgeglichenen Achslastverteilung, wird er auf der Landstraße zum echten Kurvenräuber. Dabei ist er absolut Langstrecken- und Alltagstauglich, ohne große Einschränkungen beim Komfort.  Und das zu einem wirkliche fairen Preis."
 
 
Serienausstattung GT86 u.a.
• 7 Airbags (inkl. Knieairbag für Fahrer)
• Bi-LED Scheinwerfer
• LED-Nebelscheinwerfer, Tagfahrlicht und Blinkleuchten
• LED-Heckleuchten mit dynamischem Bremslicht
• Torsen-Differenzialsperre an der Hinterachse
• VSC (elektronische Stabilitätskontrolle) mit Track-Mode und TRC (Antriebsschlupfregelung)
• Smart-Key-System
• Klimaautomatik
• Abblendlichtautomatik
• Geschwindigkeitsregelanlage
• 4,2"-Farb-Multi-Info-Display
• Multimedia-Audiosystem Toyota Touch
• Sport-Lederlenkrad und Sport-Pedale und Fußstütze aus Aluminium
• Sport-Sitze
 
Ausstattung Dragon:
• Leichtmetallfelgen 7.0J x 17" schwarz, mit Bereifung 215/45R17
• Heckspoiler, abgesetzt in matt-schwarz
• Heckspoiler-Außenflügel in "Furious Black" lackiert
• Sachs-Sportstoßdämpfer vorne und hinten
• Brembo Bremsanlage
• Einsätze im Armaturenbrett und Türen in Wildlederoptik
• Sitzheizung Fahrer- und Beifahrersitz
• Lackierung dragon cyan blue
 
Extras Testwagen:
• Toyota Touch&Go Navigationssystem 590 Euro
 
Technische Daten: Toyota GT86 Dragon
Motor: Vierzylinder Saug-Boxermotor 
Hubraum: 1.998 cm³
Max. Leistung: 147kW / 200PS bei 7.000 U/min
Max. Drehmoment: 205 Nm bei 6.400 - 6.600 U/min
Antrieb: Heckantrieb 
Getriebe: 6-Gang Schaltgetriebe
Beschleunigung 0 - 100 km/h: 7,6 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 226 km/h
Kombinierter Verbrauch / Tankvolumen: 7,0 - 8,5 Liter Super 98 (Test) / 50 Liter 
Abgasnorm / CO2-Emission: Euro 6d-Temp / 180 g/km 
Länge / Breite / Höhe: 4240 / 1775 / 1320 mm
Leergewicht / Zuladung: 1305 kg / 365 kg 
Kofferraumvolumen: 243 - 330 Liter
Wendekreis: 11,4 m
 
 
Preis 35.990 Euro
Preis Baureihe ab 29.900 Euro
Preis Testwagen 36.580 Euro
 
Weitere Informationen zum Toyota Fahrzeugprogramm unter www.toyota.de
 
red/toyota/05/2019
 

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de