autosuche

Motorrad: Blechmann R 18 Custombike auf Basis der BMW R 18

"Ein Name so kräftig wie Metall"

 
Der renommierter Customizer Bernhard Naumann aus Österreich präsentiert gemeinsam mit BMW Motorrad seine neuste Kreation, die Blechmann R18. Der Name 
kommt vom Spitznamen des Designers.
 
Die BMW R 18 steht ganz in der Tradition historischer BMW Motorräder. Sie nimmt sowohl technisch als auch optisch Anleihen an Modellen wie der BMW R 5 und rückt das Wesentliche am Motorrad in den Mittelpunkt. Grund genug für Bernhard Naumann, so wenig wie möglich an dem Rahmen und der Technik zu verändern und ausschließlich die originalen Montagepunkte für die Kreation seines Custombikes zu nutzen.
 
Um die Proportionen für die Frontverkleidung richtig einschätzen zu können, ging Naumann beim Umbau von hinten nach vorne vor. Der sportliche Einsitzer basiert auf der ursprünglichen Tragekonstruktion vom hinteren Kotflügel, Sitz und Sozius. Das Rücklicht stammt von Kellermann. Der Tank wurde aufwendig angepasst: Zum einen ist er schmaler, was ihn sportlicher macht und den Motor weiter freilegt. Zum anderen wurde er mit Knieschlussaussparungen versehen, was die sportliche Linie weiter unterstützt. Das originale Lenkrohr wurde als Basis für den sportlichen Stummellenker genutzt.
 
Als nächstes nahm sich Blechmann der Individualisierung der Scheinwerfer an. Wie auch bei seinem letzten BMW Custombike „Giggerl“, einem Umbau der BMW R nineT, sollten die Scheinwerfer wieder in dezentem Nierendesign sein. So stellte Blechmann eine Glühfadenleuchte prominent ins Zentrum. Der nach vorn geneigte Scheinwerfer unterstreicht das grundsätzliche Layout des Custom Bikes. Vollendet wurde der Umbau durch eine dezente, schwarze Lackierung und der BMW-typischen weißen Doppellinierung. Insgesamt 450 Arbeitsstunden nahm der Umbau in Anspruch.   
 
Weitere Informationen zur R 18 Blechmann unter www.bmw-motorrad.at/de/R18-Blechmann.html
 
red/bmw/09/2020
 

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de