autosuche

Motorrad: Modifizierte Suzuki GSX 1300 RR Hayabusa erfüllt Euro-5-Norm

"Weniger ist mehr"

 
Der überarbeitete 1.344 ccm große Reihenvierzylinder Motor der neuen Suzuki Hayabusa erfüllt nun die Euro-5-Norm. Zugunsten der Abgasnorm ging dem Triebwerk aber etwas Leistung und Drehmoment verloren. Mit aktuell 190 PS (140 kW) bei 9.700 U/min leistet der Reihenvierzylinder sieben PS weniger als bisher. Auch das maximale Drehmoment verringerte sich um fünf Newtonmeter auf 150 Nm. Dafür liegt es jetzt schon bei 7.000 U/min, und die Leistung fällt im mittleren Drehzahlbereich deutlich höher aus.
 
Die Höchstgeschwindigkeit von 299 km/h ist von den Modifikationen nicht betroffen. Sie ist ohnehin wie bisher elektronisch abgeregelt. Und auch an der Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,2 Sekunden ändert sich nichts. 
 
Das 2021 Modell der Hayabusa erst auf den zweiten Blick vom Vorgänger zu unterscheiden. Die Verkleidung ist aerodynamisch optimiert und seitlich eleganter geformt. Front und Heck wurden komplett auf LED-Technik umgestellt, und die Positionsleuchten dienen gleichzeitig als Blinker. Serienmäßig gibt es  jede Menge elektronische Helferlein. So sind unter anderem drei der sechs Fahrprogramme individuell konfigurierbar. 
 
Start für die Neuauflage der Suzuki GSX 1300 RR Hayabusa ist im April 2021 zum Preis ab 18.490 Euro 
 
Weitere Informationen zum Suzuki Motorradprogramm unter www.motorrad.suzuki.de
 
red/motorrad-suzuki/02/2021
 

Medien

Suzuki GSX 1300 RR Hayabusa - 2021

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de