autosuche

Motorrad: Überarbeitete Piaggio Berverly 300 und 400 Roller mit hpe Motoren für 2021

"Elegant und edle oder sportlich"

 
Mit neuem Design und neuen Motoren, mehr Power, optimiertem Fahrwerk und mehr Komfort starten der neue Beverly 300 und der Beverly 400 Euro-5-konform in die Großradroller-Saison 2021.
 
Zu den Neuerungen gehören unter anderem LED-Scheinwerfer, Blinker und Tagfahrlicht in LED-Technik, die extrem schlanke Heckpartie mit integriertem LED-Rücklicht, sportivem Schalldämpfer und Kennzeichenhalterung im "Motorrad-Style“. Neu sind auch die gesplitteten 7-Speichen-Aluminium-Leichtmetallräder sowie die Sitzbank mit edlem, zweifarbigem Bezug und doppelten Steppnähten.
 
Ihr Debüt feiern zwei neue, leistungsstarke Piaggio hpe Motoren  im neuen 300er und 400er Beverly. Die beiden flüssigkeitsgekühlten Einzylinder-Viertaktmotoren verfügen  über modernste Vierventiltechnik und elektronische Benzineinspritzung. Mit 19 kW / 25,8 PS bei 8.000 U/min hat der neue 300er-hpe-Motor (278 cm³ Hubraum) um 23 Prozent an Leistung zugelegt. Das maximale Drehmoment stieg um 15 Prozent auf nunmehr 26 Nm bei 6.250 U/min.
 
Das neue 400er-hpe-Triebwerk mit jetzt 399 cm³ Hubraum ersetzt den bisherigen 350er-Motor. Mehr Hubraum bedeutet eine Leistung von 26 kW / 35,4 PS bei 7.500 U/min und ein Drehmoment von 37,7 Nm bei 5.500 U/min. Daneben wurde der Motor in puncto Mechanik und Thermodynamik nochmals verbessert, und die Vibrationen und die Geräuschemissionen weiter verringert. Ein Merkmal der 400er-Modelle ist der sportive Schalldämpfer mit doppeltem Auslass.
 
Im Doppelschleifenrahmen aus hochfestem Stahlrohr, kombiniert mit Stahlblech-Elementen, führt eine stabile Showa Gabel mit 35 mm Standrohrdurchmesser das Vorderrad. Zwei in der Vorspannung fünffach einstellbare Showa Federbeine sorgen am Heck für perfekte Dämpfung.
 
Vorne gibt es bei beiden Modellen 16-Zoll und hinten 14-Zoll Felgen. Während der Beverly 300 auf Reifen der Dimension 110/70 vorne und 140/70 hinten rollt, sind es beim Beverly 400 Reifen in der Dimension 120/70 vorne und 160/70 hinten.
 
Zur technischen Ausstattung zählen ein Start & Go per Keyless-System, mit dem auch die Sitzbank, der Tankdeckel sowie das Lenkschloss per Knopfdruck über den Handsensor entriegelt werden können.
 
Das Cockpit besitzt ein großes, volldigitales 5,5-Zoll-LCD-Display. Beim Beverly 400 dazu sind das Windschild und die Piaggio Multimedia Plattform, über die ein Smartphone per Bluetooth direkt mit der Bordelektronik verbunden werden kann, serienmäßig an Bord.
 
Neben der eleganten und edlen Beverly Modellvariante, die es in den glänzenden Farben Weiß Luna sowie im brandneuen Blau Oxigen und Grau Cloud, mit hellgrauen Aluminium-Leichtmetallfelgen und dunkelbrauner Sitzbank gibt, wird die sportliche Beverly S Version in den matten Farben Silber Cometa, Schwarz Tempesta und Orange Sunset, mit graphitgrauem Finish, schwarzer Sitzbank und dunkelgrauen Aluminium-Leichtmetallfelgen angeboten.
 
Die Peise für den Piaggio Beverly 300 / 300 S beginnen bei 5.990 Euro, für den Beverly 400 / 400 S sind es 6.490 Euro. In den Handel kommen beide Modelle ab März 2021.
 
Weitere Informationen zum Piaggio Rollerprogramm unter www.piaggio.com
 
red/piaggio/12/2020
 

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de