autosuche

News: Hyundai Kompakt-SUV Nexo mit Brennstoffzellenantrieb bis zu 800 km Reichweite

"Wasser marsch"

 
Ab dem Sommer 2018 bietet Hyundai sein Technologieflaggschiff Nexo mit Brennstoffzellenantrieb an. Das neue Kompakt-SUV greift auf eine komplett eigenständige Plattform zurück und bietet mit einem Radstand von 2,79 Metern den Passagieren viel Platz im Innenraum.
 
In Verbindung mit dem geringeren Gewicht, der optimierten Brennstoffzellentechnik, dem leistungsstärkeren Antrieb und erhöhten Wirkungsgrad steigen nicht nur die Fahrleistungen, sondern auch die erreichbare Reichweite. Diese soll fast 800 Kilometer betragen und damit die Reichweite des Hyundai ix35 Fuel Cell um mehr als 30 Prozent übersteigen.
 
Der Antrieb des Hyundai Nexo leistet 120 kW (163 PS) mit einem Drehmoment von 395 Nm. Den nötigen Fahrstrom erzeugt das neugestaltete Brennstoffzellensystem, das weniger Bauraum bei verbesserter Leistung bietet und einen auf 60 Prozent gesteigerten Wirkungsgrad aufweist. Durch das gegenüber dem ix35 Fuel Cell reduzierte Fahrzeuggewicht und die um 20 kW (27 PS) gesteigerte Leistung verbessert der Nexo den Beschleunigungswert 0 bis 100 km/h um drei Sekunden. Ähnlich wie beim Betanken eines Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor nimmt die Befüllung der Hochdruckwasserstofftanks lediglich fünf Minuten in Anspruch.
 
Hyundai setzt im Nexo neue Fahrerassistenzsysteme ein, die den Fahrer unterstützen und damit aktiv zur Sicherheit beitragen. Diese Assistenzsysteme sind unter dem Begriff Hyundai Advanced Driver Assistance System (ADAS) zusammengefasst. Dazu gehört unter anderem der Blind Spot View Monitor (BVM). Dieses System bietet die Hyundai weltweit als erster Hersteller an. Es stellt eine Erweiterung des Toten-Winkel-Warners dar: Über eine Weitwinkel-Kamera wird beim geplanten Spurwechsel die Fahrzeugumgebung auf dem Fahrerdisplay angezeigt.
 
Lane Following Assist (LFA), der Spurhalte-Assistent der neuesten Generation, dessen Technologie erstmals im Hyundai Nexo eingesetzt wird, hält das Brennstoffzellenfahrzeug auf Landstraßen und Autobahnen (bis Tempo 145) immer automatisch in der Mitte der Fahrspur. In Kombination mit dem Autobahnassistenten Highway Driving Asstist (HDA) ist somit teilautonomes Fahren möglich. Das System wertet Sensordaten des Fahrerzeugs sowie Kartendaten des Navigationssystems aus und passt so automatisch das Tempo des Nexo an die jeweilige Umgebung und Situation an.
 
Als erstes Hyundai Modell kann der Nexo dank des Remote Smart Parking Assist (RSPA) genannten Einparkassistenten selbständig ein- und ausparken. Der Nexo Fahrer muss sich dazu nicht im Fahrzeug befinden. Er drückt lediglich auf einen Knopf seines Schlüssels und das Fahrzeug parkt selbstständig in kleinste Parklücken ein- und aus.
 
Zum Interieur zählt unter anderem ein Cockpit mit besonders großer Displayeinheit, die von der Fahrertür bis über die Mittelkonsole in den Beifahrerbereich hineinreicht. Der Fahrer kann viele Funktionen am Lenkrad und mit einer intelligenten Sprachsteuerung bedienen. Dazu gehören neben der Bedienung des Radios, Telefons oder Navigationssystems auch die Betätigung des Schiebedachs und der Klimaanlage.
 
Dem Nexo sollen bis 2025 weitere 18 umweltfreundliche Hyundai Modelle folgen.
 
Weitere Informationen zum Hyundai Fahrzeugprogramm unter www.hyundai.de
 
 
red/hyundai/01/2018

Medien

Hyundai Nexo 2018
United Kingdom gambling site click here