autosuche

News: Sondermodell Alfa Romeo 4C Competizione und 4C Spider Italia zum 108. Geburtstag

"Schnell zugreifen"

 
Zum 108. Geburtstag von Alfa Romeo legt der italienische Automobilhersteller zwei, auf jeweils 108 Exemplare limitierte Sondermodellen des Alfa Romeo 4C auf: das 4C Competizione Coupé und den 4C Spider Italia. Nach Deutschland kommen von Coupé und Spider nur zehn Stück. 
 
Der ausschließlich in der matten Karosseriefarbe Grigio Vesuvio Opaco lieferbare Alfa Romeo 4C Competizione bringt mit zahlreichen Details aus Kohlefaser, Sportreifen Pirelli P Zero AR Racing und Titan-Abgasanlage von Akrapovic noch mehr Rennsport-Atmosphäre auf die Straße. Im Preis von 75.000 Euro ist eine erweiterte Serienausstattung enthalten, die Käufern einen Preisvorteil von über 11.000 Euro bietet. Der Alfa Romeo 4C Spider Italia tritt unter anderem mit der Karosseriefarbe Blu Misano Metallic, lederbezogener Armaturentafel und Highend-Soundsystem von Alpine® besonders elegant und exklusiv auf. Der Preis von 78.000 Euro enthält eine erweiterte Serienausstattung mit einem Kundenvorteil von über 6.000 Euro.   
 
Das Sondermodell Alfa Romeo 4C Competizione hat serienmäßig unter anderem dunkel lackierte Leichtmetallfelgen im Design Classico (Vorderachse 18 Zoll, Hinterachse 19 Zoll Durchmesser) mit speziellen Sportreifen von Pirelli, Sportfahrwerk, Dual-Mode-Abgasanlage aus Titan von Akrapovic sowie rot lackierte Bremssättel mit Alfa Romeo Schriftzug an Bord. Zusätzliche Details aus Kohlefaser betonen den Rennsport-Charakter des zweisitzigen Coupés noch stärker. Dach, Heckspoiler, Abdeckkappen der Außenspiegel und seitliche Lufteinlässe sind aus dem extrem leichten Hightech-Material gefertigt. Ein Dekorset sorgt für ein weiteres optisches Highlight.
 
Die Sportsitze und das unten abgeflachte Lenkrad sind mit einer Kombination aus Leder und Mikrofaser in Schwarz bezogen, rote Nähte sorgen für optische Kontraste. Jeder Alfa Romeo 4C Competizione ist mit einer nummerierten Plakette auf der Mittelkonsole sowie einer Aluminium-Platte mit dem Schriftzug „Competizione" an der Armaturentafel versehen. Zur Serienausstattung gehört auch ein Batterieladegerät.
 
Die Leichtmetallfelgen des Alfa Romeo 4C Spider Italia - 18 Zoll groß vorne, 19 Zoll groß hinten - zeigen ebenfalls das Design Classico. Die Bremssättel sind beim Roadster gelb lackiert, korrespondierend zur Farbe der Nähte an den Leder/Mikrofaser-Bezügen von Sitzen und unten abgeflachtem Sportlenkrad. Auf den Flanken des Sondermodells prangt der Schriftzug „Spider Italia" in den drei Farben der italienischen Flagge. Zur Serienausstattung des Alfa Romeo 4C Spider Italia gehört außerdem eine Dual-Mode-Abgasanlage von Akrapovic, die ein aus Titan gefertigtes Doppelendrohr aufweist, sowie Details in glänzendem Schwarz an vorderem und hinterem Stoßfänger,  
 
Im Innenraum kennzeichnen das Alpine Premium-HiFi-System mit 275 Watt Musikleistung, fünf Lautsprechern und Subwoofer, Lederbezüge mit gelben Kontrastnähten an Armaturentafel und Türverkleidungen sowie eine Dekorleiste mit aus Aluminium gefertigtem Schriftzug „Italia" dieses Sondermodell. Eine nummerierte Plakette auf der Mittelkonsole dient als Echtheitszertifikat. Auch Besitzer des neuen Alfa Romeo 4C Spider Italia genießen den Komfort eines Batterieladegerätes, beispielsweise wenn sie ihr Fahrzeug über einen längeren Zeitraum nicht bewegen.
 
Alfa Romeo 4C Competizione und Alfa Romeo 4C Spider Italia werden von einem Vollaluminium-Vierzylinder angetrieben, der mit Ladeluftkühler und variabler Ventilsteuerung auf Einlass- und Auslassseite 176 kW (240 PS) leistet. Das Leistungsgewicht beträgt weniger als vier Kilogramm pro PS. Das Coupé erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 258 km/h, der Spider von 257 km/h. Von null auf 100 km/h beschleunigen beide Modelle in 4,5 Sekunden.
 
Weitere Informationen zum Alfa Romeo Fahrzeugprogramm unter www.alfaromeo.de
 
 
red/alfa-romeo/04/2018
United Kingdom gambling site click here