autosuche

News: Neue Mercedes A-Klasse mit bestem cw-Wert aller Serienfahrzeuge

"Ganz besonders windschlüpfrig"

 
Ende 2018 kommt die neue Mercedes-Benz A-Klasse als viertüriges Stufenheckmodell auf den Markt. Mit einem cw-Wert von 0,22 und einer Stirnfläche von 2,19 m² erreicht die neue A-Klasse Limousine den niedrigsten Luftwiderstand aller Serienfahrzeuge weltweit und verteidigt damit den Weltrekord des CLA Coupés.
 
Das gute Strömungsverhalten trägt entscheidend zum niedrigen Kraftstoffverbrauch unter Alltagsbedingungen bei. Durch eine Vielzahl von Berechnungsschleifen, CAE-Simulationen (computer aided engineering, rechnergestützte Entwicklung) und Messungen im Windkanal in Sindelfingen wurden zahlreiche Details optimiert. Zu den Maßnahmen zählen ein umfangreiches Dichtungskonzept (u.a. mit Abdichtung des Scheinwerferumfelds) sowie die nahezu vollständige Verkleidung des Unterbodens, die u.a. den Motorraum, den Hauptboden, Teile der Hinterachse und den Diffusor umfasst. Speziell optimiert wurden die Radspoiler vorn und hinten, um die Räder möglichst verlustarm zu umströmen. Auch bei den Felgen und Reifen fand aerodynamischer Feinschliff statt. Auf Wunsch und je nach Markt ist ein zweiteiliges Jalousiesystem hinter der Kühlermaske erhältlich, das die Durchströmung des Motorraums minimiert.
 
Zum Verkaufsstart wird die A-Klasse Limousine als Benziner A 200 mit 120 kW/163 PS und 250 Nm, mit 7G-DCT Doppelkupplungsgetriebe sowie als Diesel A 180 d mit 7G-DCT Doppelkupplungsgetriebe, 85 kW/116 PS und 260 Nm Drehmoment angeboten.
 
Die Ausstattung des Basismodells umfasst serienmäßig unter anderem das Infotainment-System MBUX – Mercedes-Benz User Experience mit Touchscreen und Fahrassistenz-Systeme der jüngsten Generation wie der Aktive Brems-Assistent und der Aktive Spurhalte-Assistent. Darüber hinaus lässt sich die A-Klasse Limousine mit den Ausstattungslinien Style, Progressive und AMG Line, dem Night-Paket sowie weiteren Sonderausstattungen individualisieren.
 
Als Sonderausstattung wird das KEYLESS-GO Komfort-Paket mit HANDS-FREE ACCESS verfügbar sein. Die Komfortfunktion HANDS-FREE ACCESS ermöglicht ein berührungsloses und vollautomatisches Öffnen der Gepäckraumklappe durch eine Kickbewegung des Fußes unter dem hinteren Stoßfänger.
 
Im Jahr der Markteinführung wird die A-Klasse Limousine als Edition 1 angeboten. Sowohl im Exterieur wie im Interieur besitzt dieses exklusive Sondermodell zahlreiche kupferfarbene Akzente.
 
Die Produktion der neuen A-Klasse Limousine startet noch in diesem Jahr in Aguascalientes. Das Joint Venture-Produktionswerk COMPAS (Cooperation Manufacturing Plant Aguascalientes) in Zentralmexiko erweitert den Kompaktwagen-Produktionsverbund von Mercedes-Benz Cars auf fünf Standorte auf drei Kontinenten. COMPAS ist ein Projekt der Kooperation mit der Renault-Nissan Allianz. Daimler und Nissan halten jeweils 50 % an COMPAS.
 
Im Jahr 2019 startet zudem die Produktion der neuen A-Klasse Limousine im Mercedes-Benz Werk Rastatt in Deutschland. Im globalen Produktionsnetzwerk von Mercedes-Benz Cars ist Rastatt das Lead-Werk für die Kompaktwagen. Das Werk verantwortet die globale Steuerung der Produktion sowie das Qualitäts- und Lieferantenmanagement. Zugleich unterstützt es den reibungslosen Anlauf in den anderen Werken, etwa durch die Schulung von Mitarbeitern. Von der neuen Kompaktklasse-Generation läuft in Rastatt bereits seit April die neue A-Klasse vom Band.
 
Weitere Informationen zum Mercedes-Benz Fahrzeugprogramm unter www.mercedes-benz.de
 
 
red/mercedes-benz/07/2018

Medien

Mercedes-Benz A-Klasse Limousine 2018
United Kingdom gambling site click here