autosuche

News: BMW Z4 Roadster im neuen Design und wieder mit Stoffdach

"Stoff- statt Klappdach"

 
Die neuste Generation des BMW Z4 Roadsters besitzt wieder ein vollelektrisch betriebenes Textilverdeck. Ein kürzerer Radstand, größere Spurweiten, Gewichtsoptimierung, eine 50 : 50 ausbalancierte Achslastverteilung und eine aerodynamisch optimierte Karosserie sollen unteranderem für aeine gesteigerte Agilität gegenüber dem Vorgänger sorgen.
 
Die Front wird von einer großen BMW Niere in neuartigem Mesh-Design und weit außen platzierten und erstmals vertikal angeordneten LED-Scheinwerfern geprägt. Die übereinander liegenden Lichtquellen werden im oberen Bereich von einer diagonal verlaufenden Akzentleiste mit integriertem Fahrtrichtungsanzeiger angeschnitten. Für die Außenlackierung stehen eine Uni- und acht Metallic-Farben zur Auswahl. Das Textilverdeck ist serienmäßig in Schwarz und optional in Anthrazit mit Silbereffekt gehalten. Es wird elektrisch betrieben und kann auf Knopfdruck auch während der Fahrt bei Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h in jeweils 10 Sekunden geöffnet und geschlossen werden.
 
Zur Markteinführung im März 2019 stehen drei Modellvarianten zur Wahl, alle mit Otto-Partikelfilter und Emissionsverhalten gemäß Abgasnorm Euro 6d-TEMP. Alle Modelle besitzen ein weiterentwickeltes 8-Gang Steptronic Sport Getriebe. Der Z4 M40i schöpft seine Kraft aus einem 3,0 Liter großen Reihensechszylinder-Motor. Zu den Besonderheiten des neuen Triebwerks gehören der wassergekühlte und in den Zylinderkopf integrierte Abgaskrümmer, das optimierte Ansprech- und Beschleunigungsverhalten des Turboladers und die mit einem auf 350 bar erhöhten Maximaldruck agierende Direkteinspritzung. Antrieb und Fahrerlebnis. Im Drehzahlbereich zwischen 5.000 und 6.500 U/min wird die Höchstleistung von 250 kW/340 PS mobilisiert, das maximale Drehmoment von 500 Nm steht von 1.600 bis 4.500 U/min zur Verfügung. Die kontinuierliche Kraftentfaltung ermöglicht eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 4,5 Sekunden. 
 
Der Antrieb des Z4 sDrive30i erreicht zwischen 5.000 und 6.500 U/min seine Höchstleistung von 190 kW/258 PS. Das maximale Drehmoment beträgt 400 Nm und steht zwischen 1.550 und 4.400 U/min zur Verfügung. Damit lässt sich der Standardspurt in 5,4 Sekunden absolvieren. Im Z4 sDrive20i ermöglichen die im Bereich zwischen 4.500 und 6.500 U/min mobilisierte Höchstleistung von 145 kW/197 PS und das von 1.450 bis 4.200 U/min nutzbare maximale Drehmoment von 320 Nm eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 6,6 Sekunden.
 
Zum Interieur gehören neue, modellspezifische Sportsitze mit integrierten Kopfstützen. Das Z4 sDrive30i Modell verfügt serienmäßig über eine Lederausstattung Vernasca, der Z4 M40i hat eine Leder-/Alcantara-Ausstattung an Bord. Der optionale Windschutz kann bündig zwischen den fest angeordneten Überrollbügeln platziert werden. Eine Ablage hinter den Sitzen, Cupholder unter der zweigeteilt in Längsrichtung aufklappbaren Abdeckung der Mittelarmlehne und große Türtaschen steigern die Funktionalität. Das Gepäckraumvolumen beträgt sowohl bei geöffnetem als auch bei geschlossenem Verdeck 281 Liter und wurde damit im Vergleich zum Vorgängermodell um mehr als 50 Prozent erweitert.
 
Die Serienausstattung umfasst unter anderem eine variable Sportlenkung mit situationsgerechter Anpassung von Lenkkraftunterstützung und Lenkwinkel. Für eine weitere Steigerung der sportlichen Handlingeigenschaften sorgen das adaptive M-Sportfahrwerk, die Sportbremsanlage und das geregelte Sportdifferenzial, die ebenso wie die High-Performance-Reifen beim Z4 M40i zur Serienausstattung gehören. Zu den Optionen gehören unter anderem auch ein Head-up-Display, ein Rückfahr- und ein automatischer Parkassistent sowie vollständig digitale Instrumente mit zwei 10,25 Zoll großen Bildschirmen.
 
Weitere Informationen zum BMW Fahrzeugprogramm unter www.bmw.de
 
red/bmw/09/2018
 
United Kingdom gambling site click here