autosuche

News: Neue Mercedes-Benz A-Klasse Limousine kommt Anfang 2019 auf den Markt

"Neuer Luxus in der Kompaktklasse"

 
Zunächst noch für Ende 2018 angekündigt, kommt die neue Mercedes A-Klasse Limousine nun Anfang 2019 auf den Markt. Das viertürige Stufenheckmodell hat einen Radstand von 2.729 Millimetern, mit kurzen Überhängen vorne und hinten. Mit einem cw-Wert von 0,22 und einer Stirnfläche von 2,19 m² erreicht die neue A-Klasse Limousine den niedrigsten Luftwiderstand aller Serienfahrzeuge weltweit und verteidigt damit den Weltrekord des CLA Coupés.
 
Die neue A-Klasse Limousine bietet überdurchschnittliche Maße bei der Schulter-, Ellenbogen- und Kopffreiheit. Bei der Kopffreiheit im Fond (944 mm) setzt sie sich an die Spitze ihres Segments. Der Kofferraum fasst 420 Liter (Diesel: 410 Liter) und wurde auf praxisgerechte Nutzbarkeit ausgelegt. Die Gepäckraumöffnung fällt mit einer Breite von 950 mm und einem Diagonalmaß zwischen Schloss und Unterkante Heckscheibe von 462 mm sehr groß aus. 
 
Neben einer modernen Motorenpalette, die durchgängig die, bietet das A-Klasse Stufenheckmodell neueste Fahrassistenz-Systeme mit S-Klasse Funktionen und das intuitiv zu bedienende, und dank künstlicher Intelligenz lernfähige Infotainment-System MBUX (Mercedes-Benz User Experience). Zum Start stehen sechs Motoren zur Verfügung, die alle die Euro 6d-TEMP-Grenzwerte erfüllen, davon zwei kombiniert mit dem Allradantrieb 4MATIC. Je nach Motorisierung und Fahrerwunsch stehen für die A-Klasse unterschiedliche Fahrwerke zur Verfügung. Das Räderprogramm reicht von 16 bis 19 Zoll.
 
Bereits das Basismodell ist unter anderem serienmäßig mit dem Infotainment-System MBUX mit Touchscreen und Fahrassistenz-Systemen der jüngsten Generation wie dem Aktive Brems-Assistenten und dem Aktive Spurhalte-Assistenten ausgestattet. Mit den Ausstattungslinien Style, Progressive und AMG Line, dem Night-Paket sowie weiteren Sonderausstattungen läaat sie sich zusätzlich individualisieren.
 
Als Sonderausstattung wird das KEYLESS-GO Komfort-Paket mit HANDS-FREE ACCESS verfügbar sein. Die Komfortfunktion HANDS-FREE ACCESS ermöglicht ein berührungsloses und vollautomatisches Öffnen der Gepäckraumklappe durch eine Kickbewegung des Fußes unter dem hinteren Stoßfänger.
 
Das Interieur wird von einem neuartigen Raumgefühl und einer avantgardistisch gestalteten Instrumententafel geprägt. Dabei wurde auf eine Hutze über dem Cockpit  komplett verzichtet. Der flügelförmige Grundkörper der Instrumententafel spannt sich ohne jede formale Unterbrechung von einer Vordertür zur anderen. Das Widescreen-Display (optional) steht völlig frei. Die Lüftungsdüsen sind in Turbinenoptik gehalten. Intelligent Drive Funktionen aus der S-Klasse ermöglichen es in der A-Klasse in bestimmten Situationen teilautomatisiert zu fahren. 
 
Ungewohnten Luxus in der Kompaktklasse bieten die optional erhältlichen MULTIBEAM LED Scheinwerfer. Sie ermöglichen eine extrem schnelle und präzise elektronisch gesteuerte Anpassung des Fahrlichts an die aktuelle Verkehrssituation. In jedem Scheinwerfer der A-Klasse sitzen 18 einzeln ansteuerbare LED. Die tageslichtähnliche Lichtfarbe der LED schont die Augen und wirkt sich positiv auf die Konzentration aus. Die Fahrbahn wird präzise und hell ausgeleuchtet. Eine weitere Option sind LED High Performance-Scheinwerfer. Serienmäßig besitzt die neue A-Klasse Halogen-Scheinwerfer mit integriertem LED-Tagfahrlicht.
 
Weitere Informationen zum Mercedes-Benz Fahrzeugprogramms unter www.mercedes-benz.de
red/mercedes-benz/09/2018
 

Medien

Mercedes-Benz A-Klasse Limousine 2018
United Kingdom gambling site click here