autosuche

News: Flagschiff SUV Tarraco ist Seats größtes Modelle im Programm

"So groß wie klangvoll"

 
Seinen Namen verdankt der neue Seat Tarraco einer Namensfindungskampagne, bei der sich über 140.000 Fans der Marke für den Namen entschieden, der katalanischen Bezeichnung für die heutige stadt Tarragona. Das dritte SUV von Seat ist das Flagschiff und zugleich größte Modell der Spanier, das im neuen Werk in Martorell (Barcelona) entworfene und entwickelte wurde, und in Wolfsburg gebaute wird.
 
Mit einer Länge von 4.735 mm und einer Höhe von 1.658 mm bietet der Tarraco viel Platz für bis zu sieben Personen und verspricht mit modernster Technologie und einem agilen Handling uneingeschränkte Alltagstauglichkeit und Funktionalität. Entscheidend dafür ist die neueste Technologie des Volkswagen Konzerns sowie die MQB-A-Architektur mit langem Radstand, auf der der Tarraco als Teil des Modularen Querbaukastens (MQB) basiert. 
 
Zu den modernen Fahrerassistenzsystemen an Bord des Terraco (zum Teil optional) zählen unter anderem eine Adaptive Fahrwerksregelung (DCC), Spurhalteassistent, das Umfeldbeobachtungssystem Front Assist mit City- Notbremsfunktion, inklusive Radfahrer- und Fußgängererkennung, „Blind Spot“-Sensor,  Verkehrszeichenerkennung,  Stauassistent, automatische Distanzregelung (ACC), und Fernlicht- und der Notfallassistent. Darüber hinaus bieten ein automatischer Notruf, Pre-Crash Assistent und Überschlagerkennung ein neues Maß an Sicherheit.
 
Angetrieben wir der Tarraco von modernen Motoren, die allesamt über Direkteinspritzung, Turboaufladung und Start-Stopp-Automatik verfügen. Zwei Benzin- und zwei Dieselmotoren werden zum Marktstart erhältlich sein – wahlweise mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe oder einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und mit Vorderradantrieb oder 4Drive Allradantrieb. Später wird es für den Tarraco auch alternative Antriebstechnologien geben.
 
Die Fahrzeugbeleuchtung spielt beim neuen Tarraco eine besondere Rolle: In den beiden Ausstattungsvarianten XCELLENCE und Style wird für die Außen- und Innenbeleuchtung des SUV ausschließlich LED-Technologie verwendet, die den Designern größere gestalterische Freiheiten gab und in einer klareren Designsprache resultiert. So ermöglicht die LED-Beleuchtung im Heck  dynamische Blinker. 
 
Der Innenraum wird von einer horizontalen Linie geprägt, die sich über das Armaturenbrett erstreckt, und die Breite und Geräumigkeit des Tarraco unterstreichen soll.  Aus dem Premiumsegment bekannt ist das virtuelle Cockpit, mit dem der Tarraco ausgestattet ist. Die individuell konfigurierbare digitale Anzeige liefert dem Fahrer über ein hochauflösendes 10,25-Zoll-Display die wichtigsten Informationen direkt in sein unmittelbares Blickfeld. Zusätzlich ist der Tarraco mit einem beweglichen 8-Zoll Display lieferbar, über das die Insassen mittels Gestensteuerung Zugriff auf die umfangreichen Konnektivitätsfunktionen haben.
 
Die Markteinführung des Seat Terraco erfolgt Anfang 2019. Der Vorverkauf beginnt bereits im Dezember 2018. 
 
Weitere Informationen zum Seat Fahrzeugprogramm unter www.seat.de
 
red/seat/11/2018
 
United Kingdom gambling site click here