autosuche

News: Welche Kfz-Versicherungs Tarifstufe passt zu welchem Fahrzeug

"Richtig versichern"


Gemeinhin wird die Vollkaskoversicherung als adäquater Schutz eines Autos verstanden. Fraglich ist aber, ob es in jedem Fall die beste Wahl ist, denn häufig hängt dies von den individuellen Umständen ab. Es ist deshalb ratsam, vorab einen Blick auf die unterschiedlichen Tarifstufen und jene Kriterien zu werfen, die für die Auswahl dienlich sein können. Wir geben hier einen kurzen Überblick, zu den wichtigsten Entscheidungskriterien.
 
Vollkasko für teure Werte

Wer sich dazu entschließt, einen neuwertigen Wagen zu erwerben, der kann über den Abschluss einer Vollkaskoversicherung nachdenken. Dann ist dafür gesorgt, dass der Wagen vor jeglichen Schäden geschützt ist. Dies ist nicht zuletzt dann von Bedeutung, wenn das eigene Kapital im Zweifel nicht ausreichen würde, um bei einem Totalschaden eine neue Anschaffung zu tätigen. 
 
Neuwagen und wertvolle Gebrauchtwagen der Luxusklasse sind folglich adäquat abgesichert, wenn sich ihre Besitzer für eine Vollkaskoversicherung entscheiden. In diesem Fall ist es sogleich möglich, einen Gegenwert hinter den hohen Raten zu erkennen. Schließlich sorgen diese dafür, dass der gekaufte Wagen in vollem Umfang abgesichert ist. 
 
Teilkasko als breite Basis
 
Jegliche Gebrauchtwagen, deren Wert eine Grenze von 20.000 Euro nicht mehr übersteigt, können mithilfe der Teilkaskoversicherung abgeschlossen werden. Hier bietet sich die Gelegenheit, ein generell gutes Verhältnis von Preis und Leistung zu nutzen. Aufgrund der großen Anzahl an unterschiedlichen Versicherern lohnt es sich, hier einen Vergleich der Angebote anzustellen, um sich einen besseren Überblick über die Offerten zu verschaffen. Im Internet ist dies zum Beispiel auf Seiten wie tarife.de möglich. 
 
Eine Chance, um die Prämien bei einer Teilkaskoversicherung zu senken, stellt auch die Selbstbeteiligung dar. Diese legt den Teil des Schadens fest, welcher vom Versicherten selbst zu tragen ist. Je höher dieser Betrag angesetzt wird, desto niedriger werden die Prämien, welche nach der Zulassung des Wagens zu zahlen sind. Lässt es die eigene finanzielle Grundlage zu, so ist es mit einem guten Gewissen möglich, sich für diese Klausel im Vertrag zu entscheiden. 
 
Die Haftpflichtversicherung als Notlösung

Doch wann ist es nun möglich, die Haftpflichtversicherung allein als Grundlage der Absicherung zu verstehen? Hierbei handelt es sich um Fahrzeuge von geringem Wert, die womöglich nur noch kurze Zeit gefahren werden. Dann lässt es der geringe Restwert oft nicht zu, sich für eine Teilkaskoversicherung zu entscheiden. Die Kfz-Haftpflicht sichert derweil die Möglichkeit, die laufenden Kosten deutlich zu senken und dadurch ein besseres Verhältnis von Preis und Leistung zu erreichen. 
 
red/01/2019

United Kingdom gambling site click here