autosuche

News: Neuer Toyota Corolla startet mit zwei Hybridmotoren und einem Turbobenziner

"Optimierter Hybridabtrieb"

 
Der neue Toyota Corolla geht in der zwölften Generation im C-Segmentan den Start. Das neue Modell basiert auf der GA-C-Plattform der Toyota New Global Architecture (TNGA). Dabei ermöglicht die GA-C-Plattform den einzelnen Karosserievarianten des stämmig-flach gestalteten Corolla ein optisch individuelles Aussehen zu verleihen – vom sportlichen Schrägheckmodell über den eleganten Touring Sports bis hin zur Limousine. 
 
Mit dem neuen Corolla läutet Toyota seine Dual-Hybrid- Strategie ein: Die Schrägheck-Variante und der Touring Sports stehen als erste Modelle der japanischen Marke mit zwei Hybridmotoren zur Wahl. Der verbesserte 1,8-Liter-Hybrid mit 90 kW / 122 PS ist erstmalig auch für die Limousine erhältlich. Brandneu ist auch ein 2,0-Liter-Hybrid mit 132 kW / 180 PS. Das Angebot an konventionellen Antrieben reduziert sich auf einen 85 kW / 114 PS starken 1,2-Liter Turbobenziner für die Schrägheck-Variante und den Touring Sports.
 
Die neue Limousine bietet Toyota ausschließlich mit dem 90 kW / 122 PS starken 1,8-Liter-Hybridantrieb an. Für die Schrägheck-Version und den Corolla Touring Sports steht ein konventioneller Verbrennungsmotor zur Wahl: Der 1,2 Liter große Turbobenziner ist 85 kW / 114 PS stark.
 
Das 1,8-Liter-Hybridsystem der vierten Generation entwickelt ein Systemleistung von 90 kW /122 PS mit einem Drehmoment des Verbrennungsmotors von 142 Nm. Die 53 kW starke Elektromaschine steuert weitere 163 Nm bei, die bereits ab der ersten Umdrehung anliegen. Damit beschleunigt die Schrägheck-Variante des Toyota Corolla von 0 auf 100 km/h in 10,9 Sekunden, der Touring Sports in 11,1 Sekunden und die Limousine in 11,0 Sekunden. Alle drei Versionen erzielen eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Die Schrägheck-Variante und der Touring Sports sollen 3,3 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer bei CO2-Emissionen von 76 g/km verbrauchen. Bei der Limousine sollen es 3,4 Liter auf 100 Kilometer seinm bei 77 Gramm CO2 pro km.
 
Die Höchstgeschwindigkeit, die der Corolla mit 2,0-Liter-Hybridantrieb rein elektrisch erreicht, wurde auf über 115 km/h erhöht. Die Systemsteuerung verhindert dabei ein Anspringen des Verbrennungsmotors ohne Gasbefehl speziell dann, wenn der Vierzylinder noch kalt sein sollte – eine Maßnahme, die unnötige Warmlaufphasen vermeidet und auf diesem Weg den Benzinverbrauch und den Ausstoß von Abgasemissionen erheblich senkt. Mit 2,0-Liter-Hybridantrieb beschleunigen die Schrägheck-Variante und der Touring Sports in 7,9 bzw. 8,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erzielen eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Beide Versionen sollen 3,7 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer verbrauchen. Die Schrägheck-Variante stößt dabei 85 Gramm CO2 pro Kilometer aus, der Touring Sports 84 g/km.
 
Der Vierzylinder-Turbobenziner mit 1.197 ccm Hubraum, 16 Ventilen, DOHC und Dual VVT-iW ist der einzige konventionelle Antrieb für die Schrägheck-Variante und den Touring Sports. Er leistet 85 kW / 114 PS und erreicht ein Drehmomentmaximum von 185 Nm. Das Triebwerk verfügt über einen Single-Scroll-Turbolader mit wassergekühltem Ladeluftkühler und ein Dual VVT-iWSystem (Variable Valve Timing-intelligent Wide). Toyota bietet den 1,2-Liter-Turbomotor wahlweise mit Multidrive S oder dem intelligenten Sechsgang-Schaltgetriebe iMT an. In Verbindung mit dem manuellen Getriebe beschleunigen die Schrägheck-Variante und der Touring Sports in 13,2 bzw. 13,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Beide erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h verbrauchen 5,2 Liter Kraftstoff auf 100 km bei CO2–Emissionen von 119 g/km.
 
Neben den neuen Motoren erhielt der Corolla ein komplett neu entwickeltes Interieur-Design, mit modernen Materialien, frischen Farben und Bezugsstoffen, und höherem Qualitätsniveau. Das neu und um 24 Millimeter flacher gestaltete Instrumentenbrett soll tieferer Sitzposition eine verbessert Sicht auf die Straße ermöglichen. Die Mittelkonsole wurde um 42 mm breiter und 22 mm höher gestaltete. Ebenfalls neu gestaltet wurde das beheizbare Lenkrad, das zum serienmäßigen Lieferumfang der Ausstattungslinie Comfort gehört. Mit seiner überarbeiteten Anordnung von Schaltern rundet es das Bedienkonzept des neuen Corolla ab, das auch verschiedene Displays umfasst. In der Instrumententafel informiert ab Ausstattungslinie Club ein neues, sieben Zoll großes Multifunktions-Display. Hinzu kommt ein neuer, zentral positionierter Multimedia-Monitor mit einem Bildschirm-Durchmesser von acht Zoll, eine drahtlose Ladefläche für entsprechend geeignete Mobiltelefone (ab Serie bei Ausstattung Lounge, optional für Ausstattung Club), die elektronische Parkbremse sowie der elektrochromatische Rückspiegel (ausführlichere Beschreibungen siehe Kapitel „Technologien für Premium-Komfort“) Die überarbeiteten Vordersitze zeichnen sich durch verbesserte Rückenlehnen und Federn aus, die Stärke der Polster wurde optimiert. Das Ergebnis: eine ausgewogenere Sitzposition mit gleichmäßiger verteilter Unterstützung für größeren Sitzkomfort auch auf langen Strecken.
 
Alle drei neuen Corolla-Varianten erhalten serienmäßig die neueste Version des Toyota Safety Sense Sicherheitssystems. Mit einem Bündel aktiver Sicherheitstechnologien trägt es dazu bei, Kollisionen bei einer Vielzahl von Verkehrssituationen zu verhindern oder deren Folgen zu mildern. Das aktualisierte Sicherheitspaket beinhaltet eine neu entwickelte Einlinsenkamera mit höherer Auflösung und ein Millimeterwellen-Radar. Beide Systeme wurden überarbeitet, um den Umfang der Gefahrenerkennung zu erweitern und die Funktionalität zu verbessern. Zugleich erleichtert die verkleinerte Systemeinheit die Installation. Toyota Safety Sense umfasst jetzt optimierte Versionen des Pre- Crash Safety Systems (PCS), der adaptiven Geschwindigkeitsregelung (ACC), des Spurhalteassistenten (LDA), der Verkehrszeichenerkennung (RSA) und des Fernlichtassistenten (AHB). Darüber hinaus präsentiert Toyota eine neue intelligente adaptive Geschwindigkeitsregelung (ACC) und einen Spurverfolgungsassistenten (LTA).
 
Weitere Informationen zum Toyota Fahrzeugprogramm unter www.toyota.de
 
red/toyota/02/2019
 

Medien

Toyota Corolla 2019
United Kingdom gambling site click here