autosuche

News: AMG erweitert sein A-Klasse Programm um die A 35 4MATIC Limousine

"Sportliche Kompakt-Limousine"

 
Das Stufenheckmodell auf Basis der neuen Kompaktwagenplattform wird von dem 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbomotor mit 225 kW (306 PS) angetrieben, in Kombination mit dem AMG SPEEDSHIFT DCT 7G Doppelkupplungsgetriebe, AMG Fahrwerk und dem variablen Allradantrieb AMG Performance 4MATIC. Für die Aufladung des 2,0-Liter-Turbomotors kommt ein Twin-Scroll-Turbolader zum Einsatz, der für ein max. Drehmoment von 400 Nm ab 3.000 U/min sorgt. Die Beschleunigung von 0-100 km/h erfolgt mit der kleinen AMG Limousine in 4,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h (elektronisch abgeregelt.) 
 
Das viertürige A 35 4MATIC Limousine basiert auf einem Radstand von 2.729 Millimetern und besitzt sportlich kurzen Überhänge vorne und hinten. Die Kühlerverkleidung mit Doppellamelle, die AMG Line Frontschürze mit Flics an den Lufteinlässen, der Frontsplitter und Zierlemente in Silberchrom setzen charakterische AMG Designmerkmale. Die Außenspiegel sitzen wie bei einem Sportwagen auf der Bordkante. Serienmäßig rollt der A 35 4MATIC auf 18 Zoll Leichtmetallräder im AMG Doppelspeichendesign, optional sind auch19 Zoll Räder erhältlich.
 
Zweiteilige Heckleuchten und ein neuer Diffusoreinsatz unterstreichen die Breitenbetonung des Hecks. Hinzu kommz eine Abrisskante auf dem Kofferraumdeckel und die zwei runde, links und rechts weit außen positionierten Endrohrblenden.
 
Im Interieur kommt bei der A 35 4MATIC Limousine das neue MBUX-Multimediasystem mit 3D-Grafiken in höchster Auflösung zum Einsatz. Optisch verschmelzen die beiden Displays unter einem gemeinsamen Deckglas zu einem Widescreen-Cockpit und betonen damit als zentrales Element die horizontale Ausrichtung des Interieur-Designs. Die Sprachsteuerung an Bord, lässt sich mit dem Zuruf "Hey Mercedes“ aktivieren. MBUX erkennt und begreift dank künstlicher Intelligenz nahezu alle Sätze aus den Infotainmentbereichen und der Fahrzeugbedienung, auch wenn sie indirekt geäußert werden. Mit dem neuen, optionalen MBUX Interieur-Assistenten können darüber hinaus ausgewählte Funktionen des Multimediasystems berührungslos bedient werden, sowie das Leselicht ein- oder ausgeschaltet werden.
 
Das volldigitale Kombiinstrument lässt sich in drei AMG Anzeigestilen einstellen. Besonders markant ist der Supersport Modus mit zentralem, runden Drehzahlmesser und balkenförmigen Zusatzinformationen, die sich links und rechts vom Drehzahlmesser befinden: Sie reichen perspektivisch dreidimensional bis in die Tiefe. Über das AMG Menü kann der Fahrer hier verschiedene Sonderanzeigen abrufen wie Warm-up, Set-up, G-Force und Motordaten.
 
Auch das Touchscreen-Multimedia-Display betont mit individuellen AMG-Anzeigen wie der Visualisierung der Fahrprogramme, AMG TRACK PACE und Telemetriedaten die dynamische Ausrichtung. Neu ist auch die eigenständige AMG Mittelkonsole mit Touchpad und zusätzlichen Schaltern zur Bedienung von ESP, manuellem Getriebemodus und adaptiver Verstelldämpfung (optional).
 
Die neuste AMG Lenkradgeneration besitzt einen unten abgeflachten Lenkradkranz mit perforiertem Leder im Griffbereich und roten Kontrastnähten. Mit den integrierten Touch Control Buttons lassen sich die Anzeigen des Kombiinstruments und des Multimediasystems durch horizontale und vertikale Wischbewegungen des Fingers intuitiv auswählen und nach individuellen Vorlieben beliebig positionieren. Optional ist auch ein AMG Performance-Lenkrad mit innovativen Zusatzelementen erhältlich.
 
Als neues Feature im Rahmen der AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogramme verfügt der neue A 35 4MATIC über AMG DYNAMICS. Diese integrierte Fahrdynamikregelung erweitert die stabilisierenden Funktionen des ESP um agilisierende Eingriffe je nach Fahrerwunsch. Bei dynamischer Kurvenfahrt bewirkt ein kurzer Bremseneingriff am kurveninneren Hinterrad ein definiertes Giermoment um die Hochachse. 
 
Das optionale AMG RIDE CONTROL Fahrwerk verfügt über eine adaptive Verstelldämpfung. Damit kann der Fahrer zwischen drei unterschiedlichen Fahrwerkregelungen wählen. Das Spektrum reicht von komfortbetont bis sportlich orientiert. Das System arbeitet vollautomatisch und passt die Dämpfkraft je nach Fahrsituation an jedem Rad dem Straßen- und Fahrzustand an. Dies geschieht in Millisekunden stufenlos in einem weit gespreizten Dämpfungskennfeld. 
 
Wem nach sportlicher Spielerei ist, dem bietet AMG das optionale AMG TRACK PACE an. Der virtuelle Renningenieur ist Bestandteil des MBUX Multimediasystems und erfasst während der Fahrt über eine Rennstrecke permanent mehr als 80 fahrzeugspezifische Daten (z.B. Geschwindigkeit, Beschleunigung). Hinzu kommen die Anzeige von Runden- und Sektorzeiten sowie jeweils die Differenz zur Referenzzeit. Weil bestimmte Anzeige-Elemente in grün oder rot aufleuchten, kann der Fahrer aus dem Augenwinkel ohne Ablesen von Zahlen erkennen, ob er aktuell schneller oder langsamer als die Bestzeit ist.
 
Als weiteres Extra wird zur Individualisierung das AMG Night-Paket angeboten, mit markanten Design-Elementen in Schwarz und einer dunkel getönten Fensterflächen ab der B-Säule.
 
Weitere Informationen zum Mercedes-AMG Fahrzeugprogramm unter www.mercedes-amg.de
 
red/mercedes-amg/03/2019
 

Medien

AMG A 35 4MATIC Limousine 2019
United Kingdom gambling site click here