autosuche

News: Neues Volkswagen T-Roc Cabriolet kommt im Frühjahr 2020 aud den Markt

"Emotionales Lifestyle-Produkt"

 
Volkswagen hat mit der offenen Variante des T-Roc wieder ein Cabriolet im Programm. Das viersitzige Crossover-Cabriolet mit Stoffverdeck basiert auf dem kompakten SUV Modell und wird offiziell auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main vom 12. bis 22. September 2019 vorgestellt. Die Markteinführung erfolgt im Frühjahr 2020. Produziert wird der offene T-Roc am Volkswagen Standort Osnabrück. Ein Werk mit langer Cabrio-Tradition: Hier wurden unter anderem schon die offenen Varianten von Käfer und Golf gebaut. 
 
Die Kombination verschiedener Fahrzeugsegmente in einem Fahrzeug spiegelt sich auch in der Designsprache des T-Roc Cabriolets wider. Die markant-breite Frontpartie, prägnante Linien und knackige Proportionen sorgen für einen Mix aus Cabrio-Leichtigkeit und bulligem SUV-Look. 
 
Das serienmäßig elektrohydraulische Verdeck öffnet auch während der Fahrt bis maximal 30 km/h. Über ein elektromechanisches Verschlusssystem wird das Verdeck vollautomatisch ver- und entriegelt - in nur neun Sekunden.
 
Als Motorisierung werden für das frontgetriebenen T-Roc Cabriolet zwei Aggregate mit 85 kW / 115 PS (200 Nm Drehmoment) oder 110 kW / 150 PS (250 Nm Drehmoment) angeboten. Serienmäßig beim 1,0-Liter-Dreizylindermotor mit 85 kW ist das manuelle Sechsgang-Getriebe, beim stärkeren 1,5-Liter-Vierzylinder mit 110 kW ist zudem ein Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe verfügbar.
 
Zum maximalen Cabriolet-Feeling bietet VW für den offenen T-Roc gleich mehrere Infotainment-Systeme der nächsten Generation (MIB3) an. Auf Wunsch ist der Wagen damit permanent online, sobald es der Fahrer im Volkswagen System angemeldet hat. Angezeigt werden die Informationen auf einem bis zu 8,0 Zoll großen Bildschirm. Im Zusammenspiel mit dem optional erhältlichen Active Info Display mit 11,7 Zoll großem Bildschirm entsteht eine komplett digitale Cockpit-Landschaft, das sogenannte „Digital Cockpit“. Der passende Soundtrack kommt vom optionalen 12-Kanal-Soundsystem des US-Herstellers „beatsaudio“ mit 400 Watt Systemleistung.
 
Weitere Informationen zum Volkswagen Fahrzeugprogramm unter www.volkswagen.de
 
red/volkswagen/08/2019
 
United Kingdom gambling site click here