autosuche

News: Stärkstes Modelle der VW T-Roc Modellreihe ist der T-Roc R mit 300 PS

"T-Rex unter den Kompakt-SUV"

 
Der neue T-Roc R wird von einem 221 kW / 300 PS starken 2.0 l Triebwerk mit TSI-Technologie und intelligenten Allradantrieb 4MOTION angetrieben. Turboaufladung und Direkteinspritzung sorgen schon bei niedrigen Drehzahlen für ein Drehmoment von 400 Nm, und beschleunigen das R Modell mit 7-Gang-DSG-Getriebe in 4,8 Sekunden von null auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h, und wird elektronisch abgeregelt.
 
Zum Ausstattungsumfang des T -Roc R gehört unter anderem eine Hochleistungs-Bremsanlage, Sportfahrwerk, Launch Control und eine Progressivlenkung. Optisch unterscheidet sich dass stärkste T-Roc Modell durch Stoßfänger im R Styling, Lufteinlässe mit schwarzen Lamellen und das R Logo im schwarzen Kühlergrill, verchromte Doppelendrohre links und rechts am Heck, sowie LED-Scheinwerfer und Tagfahrlicht das senkrecht in den eigens für den T-Roc R entworfenen Frontstoßfänger integriert ist. Die LED-Rückleuchten sind R-typisch dunkelrot verglast. 
 
Optional wird eine R-"Performance”-Titanabgasanlage von Akrapovič angeboten, die sich durch einen markanten Sound, ein markantes Endrohrdesign und ein um circa sieben Kilogramm geringeres Gewicht auszeichnet.
 
Im Innenraum gibt es ein dick gepolstert, mit Leder bezogenes und unten abgeflachtes Multifunktions-Sportlenkrad. Markante Ziernähte in Kristallgrau und das R Logo machen es zu einem echten Hingucker. Auf der Rückseite des Lenkrads befinden sich die beiden Schaltwippen für manuelle Gangwechsel.
 
Ein 8-Zoll-TFT-Touchscreen im Tablet-Design lässt sich mit dem Smartphone vernetzen. Ausgewählte Apps für Android und iOS können auf Wunsch über „App-Connect“ großflächig dargestellt und bedient werden. Gleiches gilt u.a. für Telefonbucheinträge, Musiklisten und Kalendereinträge. Die optionale Telefon-Schnittstelle „Comfort“ ermöglicht induktives Laden. Alternativ können Tablet-PC und iPad ebenfalls per WLAN angebunden werden. Über das mehrfarbige „Active Info Display“ sind verschiedene Profile und Anzeigen wählbar.
 
Zu den modernen Fahrerassistenzsystemen des T-Roc R zählen die serienmäßige Müdigkeitserkennung, der automatische Notruf-Service und der Berganfahr- und Bergabfahrassistent. Optional ist ein Fahrerassistenzpaket erhältlich, u.a. mit automatischer Distanzregelung ACC „stop & go“, Stauassistent, Ausparkassistent, Spurhalteassistent „Lane Assist“ „Blind Spot“-Sensor und Notbremsassistent „Front Assist“. 
 
Weitere Informationen zum Volkswagen Fahrzeugprogramm unter www.volkswagen.de
 
red/volkswagen/10/2019
 

Medien

VW T-Roc R 2019
United Kingdom gambling site click here