autosuche

News: MINI John Cooper Works GP mit Details aus dem 3-D-Drucker

"Radikal wie nie" 

 
2020 kommt die neue Generation des MINI John Cooper Works GP in limitierter Kleinserie auf den Markt. Optisch unterscheidet sich der 306 PS starke JCW GP durch eine breite Spur, groß dimensionierte Frontschürze, ausgestellte Radhäuser und einem riesigen Heckflügel vom normalen JCW Modell.
 
Die exklusive Lackierung „Racing Grey metallic“ changiert zwischen hellem Grau und Blauviolett. Dach- und Spiegelkappenfarbe sind in Melting Silver gehalten. Alle Chromelemente in Front, Seite und Heck wie MINI Logos, Türgriffe, Tankdeckel, Sidescuttle und Scheinwerfereinfassungen sind hochglänzend Schwarz. Dazu kommen farbige Akzente in hochglänzendem Chili Red und mattem Rosso metallic. 
 
Ein Highlight sind die aufgesetzten Radlaufblenden, sogenannte Spats, aus Carbon. In Handarbeit gefertigt, kommt hier recyceltes Carbon-Vlies aus dem Werk Landshut zum Einsatz. Das Carbon-Gelege ist erstmals direkt sichtbar und durch schwarzes Hexagon-Stitching inszeniert. Die Nummerierung im vorderen Spat zeigt die jeweilige Produktionsnummer innerhalb der Kleinserie. Die 18‘‘ Leichtbau-Schmiederäder in Bi-Color-Ausführung interpretieren das prägnante Vierspeichenthema des MINI John Cooper Works GP. Es ist das leichteste 18 Zoll Schmiederad, das es bei MINI je gab, wodurch es wesentlich zur Gewichtsreduzierung beiträgt. Das Heck wird von einem Dachspoiler, blanken Edelstahl-Doppelendrohren, sowie Luftauslässen und Luftleitflächen in der Schürze Mit Diffusor geprägt. 
 
Besonderheiten im Innenraum sind ein dunkel gehaltenes Farb- und Materialkonzept und ein frei stehendes, digitales Kombiinstrument auf der Lenksäule. Die Schaltwippen aus Aluminium am Sportlenkkrad sind im 3-D-Druckverfahren hergestellt. Ebenso neu sind die 3-D-gedruckte Lenkradspange sowie die individuelle Dekorleiste im Beifahrerbereich. Jede Dekorleiste ist ein Unikat und zeigt die jeweilige Produktionsnummer des Fahrzeugs aus der limitierten Edition. Ihre GP spezifische, hexagonale Struktur zitiert die Oberflächenstruktur der Schaltwippen. MINI zeigt damit die Integration von 3-D-Druckverfahren in den Serienfertigungsprozess in anderer Dimension. 
 
Eine Rücksitzbank entfällt im MINI John Cooper Works GP wie bereits bei den Vorgängermodellen zugunsten eines möglichst geringen Gesamtgewichts. Auch die klaren und aufgeräumten Flächen des Fondraums spiegeln die Reduktion auf das Wesentliche wider. Der große „GP“-Schriftzug im Rear Panel entsteht durch den Einsatz unterschiedlicher Narbungen und akzentuiert den Innenraum auf neuartige und markante Weise. Hinter den vorderen Sitzen sorgt eine rote Querstrebe für Rennsportatmosphäre.
 
Weitere Informationen zum MINI Fahrzeugprogramm unter www.mini.de
 
red/mini/11/2019
 
United Kingdom gambling site click here