autosuche

News: Alfa Romeo Giulia und Stelvio mit technischem Feinschliff für 2020

"Autonomes Fahren Level 2"

 
Alfa Romeo Modelle Giulia und Stelvio erhalten für 2020 ein umfassendes technologisches Upgrad. Dazu zählen ein neues Infotainment-System mit Touchscreen und neu designtem Bedienkonzept mit erweiterten Anwendungsmöglichkeiten von vernetzten Serviceangeboten, neue elektronische Fahrerassistenzsysteme und Autonomes Fahren auf Level 2. Das Interieur wird zudem mit hochwertigen Materialien aufgewertet, und die Farbskala erweitert.
 
In der Mitte des Kombiinstrumentes ist serienmäßig ein sieben Zoll (17,8 Zentimeter) großer TFT-Bildschirm platziert, dessen Grafik neu konfiguriert wurde, um Informationen noch klarer zu vermitteln und für das Autonome Fahren notwendige Daten darstellen zu können. Der in der Mittelkonsole angeordnete Monitor mit einer Bildschirmdiagonale von 8,8 Zoll (22,3 Zentimeter) erhält ein umfangreiches Upgrade. Der Bildschirm ist via Touchscreen bedienbar, die Grafiken der Informationsseiten sind neu gestaltet worden und als sogenannte Widgets ausgeführt. So lassen sich die Grafiken intuitiv bedienen und darüber hinaus individuell mittels Drag-and-Drop konfigurieren. Auf diese Weise kann der Fahrzeugbesitzer praktisch jede Informationsseite nach eigenen Ideen gestalten. Die einzelnen Fahrzeugfunktionen werden zu Applikationen. Einfaches horizontales Wischen ruft die jeweiligen Seiten für die Fahrdynamikregelung AlfaTM DNA, Radio, Medien, Smartphone, Navigationssystem, Klimaanlage, Connected Services sowie elektronische Fahrerassistenzsysteme auf. Die gesamte Interaktion zwischen Fahrer und Fahrzeug kann auf diese Weise individualisiert werden. Als Ergänzung zum Touchscreen lassen sich die Funktionen auch konventionell über den Druck-/Drehschalter auf der Mittelkonsole (AlfaTM Rotary Pad) abrufen.
 
Im Innenraum wurd die Mittelkonsole bei beiden Modellen komplett neu gestaltet, um größere und besser zugängliche Staufächer aufzunehmen, zudem bietet sie nun auch eine kabellose Ladefunktion für Smartphones. Auch der Schalthebel wurde überarbeitet, er weist eine Lederverkleidung und Leuchtelemente auf. Auf der Einfassung des Schalthebels findet sich die italienische Flagge wieder. Mit dem Drehschalter auf der Mittelkonsole (AlfaTM Rotary Pad) kann das Infotainment-System gesteuert werden. Auch das Lenkrad ist neu gestaltet, mit perforiertem oder glattem Leder, und intergierten Funktionen für die elektronischen Assistenzsysteme.
 
Mit dem neuen Level 2 des autonomen Fahrens kann das Fahrzeug unter bestimmten Bedingungen die Steuerung von Gaspedal, Bremse und Lenkung übernehmen. Dies geschieht über elektronische Systeme, die eine ständige Überwachung durch den Fahrer erfordern, ihn aber unterstützen und dadurch mehr Komfort auf langen Strecken bieten. 
 
Zu den wichtigsten elektronischen Fahrerassistenzsysteme im neuen Modelljahr von Alfa Romeo Giulia und Stelvio gehören der Spurhalteassistent, der aktive Totwinkel-Assistent, Active Cruise Control, Stauassistent und Autobahnassistent, sowie der Müdigkeitsassistent.        
 
Im Modelljahr 2020 wird auch die Modellstruktur von Giulia und Stelvio leicht angepasst, mit teilweise Namen aus der Historie der Marke, was dem Kunden helfen soll, die Modellversion zu wählen, die seinen Bedürfnissen und seiner Persönlichkeit am besten entspricht.
 
Beim Alfa Romeo Stelvio stehen in der Einstiegsvariante zwei Triebwerke zur Auswahl, die beide mit einem Automatikgetriebe kombiniert sind: ein 2,0-Liter-Benzinmotor mit 147 kW (200 PS) und Allradantrieb sowie ein 2,2-Liter-Turbodiesel mit 140 kW (190 PS) und Hinterradantrieb. Serienmäßig sind immer das neue 8,8-Zoll-Touchscreen-Display, das neue 7,0-Zoll-TFT-Instrument, der Autonome Notbremsassistent, Spurhalteassistent sowie Geschwindigkeitsregelanlage (Cruise Control) und Parksensoren hinten an Bord. 
 
Für den Alfa Romeo Giulia sind in der Einstiegsvariante ebenfalls zwei Triebwerke erhältlich: ein 2,0-Liter-Benzinmotor mit 147 kW (200 PS) und ein Turbodiesel 2.2 mit 140 kW (190 PS). Beide sind mit Hinterradantrieb und Automatikgetriebe kombiniert. Neben dem neuen 8,8-Zoll-Touchscreen-Mulitmedia-System mit u.a. Bluetooth-Schnittstelle und dem 7,0-Zoll-TFT-Bildschirm verfügt jedes Fahrzeug serienmäßig über die elektronischen Fahrerassistenzsysteme Autonomer Notbremsassistent, Spurhalteassistent und Adaptive Cruise Control. Zudem gehören Xenon-Scheinwerfer, Rückfahrkamera, 6-fach elektrische verstellbare Vordersitze Sowie Parksensoren rundum und Apple CarPlay sowie Android AutoTM zur drahtlosen Einbindung von Smartphones zur Serienausstattung.
 
Weitere Informationen zum Alfa Romeo Fahrzeugprogramm unter www.alfaromeo.de
 
red/alfa-romeo/11/2019
 
United Kingdom gambling site click here