autosuche

News: Facelift und erweitertes Motorenprogramm für Jaguar F-Type Modelljahr 2020

"Bis zu 300 km/h schnell"

 
Für das Modelljahr 2020 erhält der Jaguar F-Type ein umfangreiches Upgrade mit neu gestylter Front- und Heckpartie. Dazu zählen schmalere Scheinwerfer, eine neu geformte Motorhaube, ein leicht vergrößerter Kühlergrill, sowie ein modifiziertes Heck. Im Innenraum gehört das zentrale TFT-HD-Instrumentendisplay im Großformat 12,3’’ zu den wichtigsten Neuheiten. Das Touch Pro-Infotainmentsystem auf der Mittelkonsole verfügt ab Werk über Apple CarPlay und Android Auto, sowie eine „Software-over-the-air“-Funktion, welche Software-updates anzeigt und diese nach Zustimmung des Fahrers im Hintergrund durchführt. Der HD TFT Instrumenteneinsatz eröffnet die Wahl zwischen verschiedenen Displays, darunter eine volle Kartendarstellung und – als Standardeinstellung – eine Version mit großem und dominierenden Drehzahlmesser. 
 
Wie beim Land Rover Velar und Evoque verfügt der neue Jaguar F-Type über bündig liegende Türgriffe, die zum Öffnen automatisch ausschwenken. Optional sind extrem schlanke Pixel LED-Scheinwerfer für die Modelle P300 und P450 erhältlich (Serie beim F-Type R), mit dezent aktualisiertem Tagfahrlicht in markentypischer J-Blade-Signatur und animierten Blinkleuchten mit Wischeffekt.
 
Das Motorenangebot, das mit dem bekannten Zweiliter-Turbo-Vierzylinder P300 startet, wird um eine neue Variante des V8 Kompressors P450 mit 331 kW (450 PS) und dem auf nunmehr 423 kW (575 PS) erstarkten V8 für das Topmodell F-Type R erweitert. Der neue V8 Kompressormotor entwickelt sein maximales Drehmoment von 580 Nm ab 2500 U/min, und beschleunigt den F-Type P450 in 4,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 285 km/h. 
 
Der von 405 kW (550) auf 423 kW (575 PS) aufgeladene V8 des F-Type R beschleunigt den Sportwagen in 3,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h (elektronisch abgeregelt). Anlag zu PS Zahl steigt auch das Drehmomentmaximum von 680 auf 700 Nm.
 
Alle Motoren sind mit der Achtstufen-Quickshift-Automatik von ZF verbunden, die sich auch manuell über Lenkradschaltwippen oder den auf der Mittelkonsole platzierten SportShift-Wählhebel schalten lässt. Beim neuen P450 können Kunden zwischen Heck- und Allradantrieb wählen; der P300 kommt ab Werk einzig mit Hinterrad-, der F-Type R ausschließlich mit 4x4-Traktion zur Auslieferung.
 
Die Preise für den neuen, ab März 2020 liefrbaren Jaguar F Type beginnen bei 64.200 Euro für den P300. 
 
Weitere Informationen zum Jaguar Fahrzeugprogramm unter www.jaguar.de
 
red/jaguar/12/2019
 
United Kingdom gambling site click here