autosuche

News: Vom 18. bis 26. Januar 2020 findet die Messe boot Düsseldorf statt

"Wassersport-Träume zum Anfassen"

 
Auf der diesjährigen Messe boot in Düsseldorf, die vom 18. bis 26. Januar 2020 stattfindet, werden rund 1.900 Aussteller aus 71 Ländern in 17 Messehallen auf 230.000 Quadratmetern Neuheiten, Weiterentwicklungen und maritime Ausrüstungen präsentieren. Zu den Angebotsschwerpunkten gehören neben Boote und Yachten, unter anderem Motoren und Motorentechnik, Ausrüstung und Zubehör, Dienstleistungen, Kanus, Kajaks, Kitesurfen, Rudern, Tauchen, Surfen, Wakeboard, Windsurfen, Angeln, Maritime Kunst, Marinas, Wassersportanlagen sowie Beach Resorts und Charter.
 
Ein Überblick über die Hallenbelegung - Was findet sich wo auf der boot
 
Halle 1:
In er neuen Messehalle werden Motoryachten zwischen 30 und 60 Fuß (10 bis 20 Meter) gezeigt. Beliebte, gemütliche Familienmodelle wie die niederländischen Stahlyachte aus der Linssen Werft, aber auch Großserienhersteller wie Jeanneau, Bénéteau, Bavaria, Sealine oder Greenline.
 
Halle 3: 
start boating steht hier im Mittelpunkt. Fragen von Motorboot-Einsteigern werden in der Halle 3, am Stand von start boating, einer Initiative der boot Düsseldorf, von fachkundigen Experten beantwortet, individuell zugeschnitten auf jeden Einsteiger in den Bootssport. Medial unterstützt wird start boating mit der Expertise der Zeitschrift „boote“ aus dem Delius-Klasing Verlag.
 
Halle 4:
Boote zum Angeln und Relaxen, für Bootstouren und Freizeitmobilität mit der Familie, mit ihren neuen Antriebsformen wie zum Beispiel Elektroantrieb.
 
Halle 5:
Luxustender, Chase Boats und Shadow Boats. Unter dem Begriff „Superboats“ versammelt sich alles was luxuriös, schnell, innovativ und elegant ist. Exklusive Marken wie z.B. Sacs, Wally, Frauscher, DeAntonio, Boesch, Fjord, Windy und Anvera präsentieren ihre Neuheiten.
 
Halle 6 und 6a:
Großyachten zwischen 80 und 96 Fuß erwarten den Besucher. Die Halle 6 ist unverändert das Herzstück des Luxussegments auf der boot. Alles was Rang und Namen in der Super-Yacht-Branche hat, ist hier an Bord. Die passenden Liegeplätze für die Yachten werden auf der Galerie in Halle 6 vermittelt.
 
Halle 7:
Maritime Kunst
 
Halle 7a: 
Komplettiert das Luxussegment der boot mit der Superyachtshow.
 
Halle 8a: 
Hier geht es um Boardsport wie Windsurfen oder Kitesurfen. Alles was Rang und Namen in der Boarderszene hat, ist hier oder of der Indoor-Welle vertreten. THE WAVE made by citywave feierte 2017 ihre Premiere in Düsseldorf. Außerdem wird eine Skimboardbahn, ein 65 Meter langer Flatwaterpool mit Wakeboard-Anlage geboten. 
 
Halle 9, 10 und 11: 
Ribs (Festrumpfschlauchboote), Dinghies (Beiboote), Zubehör, Innenbordmotoren und Ausrüstung werden hier gezeigt. 
 
Halle 11, 12 und 13:
In diesen hallen findet die größte Tauchmesse der Welt statt. Global Players der Tauchbranche wie Aqua Lung, Mares und Cressi präsentieren hier ihre komplette Produktpalette. In Halle 12 befindet sich das "Dive Center", wo täglich Filme über exotische Tauchreviere gezeigt werden und Interviews mit international bekannten Stars stattfinden. Anfänger erhalten Tipps beim Schnuppertauchen. 
 
Halle 13 und 14: 
Die Hallen sind das Urlaubs- und (Wasser-)Tourismuscenter der boot. Vertreten sind hier Charter-Agenturen, Marinas, Hausbootanbieter, Hotels, Kreuzfahrtunternehmen und Wassersport-Regionen. .Die "Travel World“-Bühne bietet ein buntes Programm mit Tipps zu Urlaubszielen, Charter- und Hausbooturlaub oder Touren mit Kanu und Kajak. 
 
Halle 15, 16 und 17: 
Hier dreht sich alles ums Segeln. Segelboote und Segelyachten werden unter anderem von Hanse, Bavaria, Hallberg Rassy, Oyster, CNB und Nautors Swan präsentiert.
 
Eintrittspreise:
Für Düsseldorfer und ihre Nachbarn gibt es ein besonderes Serviceangebot: von Montag bis Donnerstag können sie die boot 2020 am Nachmittag ab 14:00 Uhr zu einem vergünstigten Preis von nur 10,00 Euro besuchen. 
Wer Mitglied im boot.club ist, kann für 17,00 Euro an zwei Tagen die Messe besuchen. 
Der reguläre Online-Preis beträgt 19,00 Euro. Gruppentickets kosten 17,00 Euro (ab 5 Personen).
 
Die An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln im Verkehrsverbund Rhein/Ruhr ist kostenlos. Dies gilt für die An- und Abreise zum bzw. vom Düsseldorfer Messegelände mit der Rheinbahn im Tarifgebiet des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR, 2. Klasse, in zuschlagfreien Zügen in der Preisstufe D).
 
Weitere Informationen zur Messe boot Düsseldorf unter www.boot.de
 
red/boot-messe/01/2020
 
United Kingdom gambling site click here