autosuche

News: Überarbeiteter Jaguar F-Pace mit neuen Vier- und Sechszylindermotoren

"Automatikwählhebel mit Kricketball-Ziernaht"

 
Der F-Pace erhält zum Modelljahr 2012 ein markanteres Exterieur, ein komplett neues und luxuriöseres Interieur, die neueste Infotainment-Generation Pivi / Pivi Pro und einer Palette von neuen Reihen-Vier- und Sechszylindermotoren, darunter Versionen mit Plug-in- und Mild-Hybridtechnik.
 
Zum neuen Exterieur-Design gehören unter anderem eine neu geformte Motorhaube mit vergrößertem Power-Dome, die bis an den oberen Rand der Kühlergrillumrandung reicht und bündig mit ihr abschließt, größere Kühlergrillöffnung und extrem schlanke Premium-LED-Scheinwerfer mit doppeltem J-Blade-Design und LED Signatur.
 
Am Heck kommen die LED-Rückleuchten mit doppelter Jaguar "Schikanen-Optik“ des I-Pace, sowie ein neu geformter Heckstoßfänger und eine geänderte Nummernschildaussparung zum Einsatz.
 
Im überarbeiteten Innenraum gibt es einen zentral montierten 11,4‘‘ HD-Touchscreen zur Bedienung des Pivi Pro-Infotainmentsystems und einen neuen Automatikwählhebel (Drive Selector) dessen Bezug an die Ziernaht eines Kricketballs erinnert. Der untere Teil besteht zugunsten verbesserter Haptik aus einem präzisionsgefertigten Metall.
 
Die im neuen F-Pace zum Zuge kommende EVA 2.0 (Electronic Vehicle Architecture) unterstützt eine Reihe neuer Technologien, die das Performance-SUV mit Blick auf künftige Infotainment-Anforderungen zukunftsfest macht. Der Zugang zur aktuellen Pivi Pro Infotainment Technologie erfolgt im neuen F-Pace über einen gebogenen Glas-HD-Touchscreen im Format 11,4‘‘. Er ist 48 Prozent größer und drei Mal klarer als das 10‘‘ große Vorgängermodell. 
 
Um den Fahrer oder die Fahrerin schnell mit wichtigen Informationen zu versorgen, stellt Jaguar dem zentralen Touchscreen ein neues interaktives und hochauflösendes Fahrerdisplay im Format 12,3‘‘ zur Seite. Eine 3D-Kartendarstellung im Vollbildformat ist ebenso darstellbar wie digitale Rundanzeigen, Navigationshinweise, Medien, Kontaktlisten oder Infotainment-Details. 
 
Die neue Infotainment-Anlage verfügt ab Werk über Apple CarPlay und ermöglicht via Bluetooth die gleichzeitige Koppelung von zwei Smartphones. Je nach Marktregion sind auch Android Auto und Baidu CarLife serienmäßig installiert. 
 
Topmodell ist der F-Pace Plug-in-Hybrid P400e PHEV mit einer Systemleistung von 297 kW (404 PS) sowie einem maximalen Drehmoment von 640 Nm. Der Antrieb besteht aus einem Zweiliter-Vierzylinder-Turbo-Benziner und einem 105 kW starken Elektromotor, der vons einer einer 17,1 kWh (13,8 kWh effektiv nutzbar) starken Lithium-Ionen-Batterie mit Strom versorgt wird. Der F-Pace P400e PHEV beschleunigt in 5,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h, und soll rein elektrisch eine Reichweite von bis zu 59 Kilometern ermöglichen.
 
Das neue Motorenportfolio umfasst außerdem aktualisierte Vierzylinder und neue Reihensechszylinder-Diesel und -Benziner aus der Ingenium-Baureihe. Das MHEV-System für die neuen Motoren nutzt einen Riemenstartergenerator, um die sonst beim Bremsen oder Lupfen verpuffende Energie zu speichern. Sie wird in einer 48 Volt Lithium-Ionen-Batterie gespeichert, um sie dann beim zügigen Beschleunigen wieder intelligent zuzuführen. Aber auch zum schnelleren Ansprechen des Stopp/Starts-Systems wird MHEV genutzt. Alle Modelle sind serienmäßig mit Allradantrieb und Automatikgetriebe ausgesattet.
 
Unter anderem gibt es für den neuen F-Pace eine aktive Fahrbahngeräusch-Unterdrückung (Meridian-Soundsystem), die zweite Generation des Activity Key, einen Clear Exit Monitor der Insassen auf Front- und Rückbank beim Aussteigen vor herannahenden Fahrrädern und anderen Fahrzeugen warnt, sowie einen adaptiven Abstandsregelautomat. 
 
Die Preise für den neuen F-Pace beginnen bei 52.800 Euro. Die Markteinführung ist für Anfang 2021 geplant.
 
Weitere Informationen zum Jaguar Fahrzeugprogramm unter www.jaguarlandrover.de
 
red/jaguar/09/2020
 

Medien

Jaguar F-Pace - 2020

© motormobil 2020 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2020 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de