autosuche

News: AMG GLA 45 und GLA 45 S präsentieren sich stärker und agiler

"Saugmotor-ähnliche Kraftentfaltung"

 
Mit dem neuen AMG GLA 45 4MATIC+ geht die zweite Generation des kompakten Crossover-Modells von AMG an den Start. Sein 2,0-Liter-Motor ist das stärkste in Großserie gefertigte Vierzylinder-Turbotriebwerk und in zwei Leistungs- und Drehmomentstufen erhältlich. Das Basismodell AMG GLA 45 bietet nun 285 kW (387 PS), die S-Variante bringt es auf 310 kW (421 PS). Damit übertrifft der AMG GLA 45 S 4MATIC+ seinen Vorgänger um 30 kW (40 PS). Auch das maximale Drehmoment stieg von 475 auf bis zu 500 Newtonmeter. 
 
Den Spurt von 0 auf 100 km/h erledigt der GLA 45 S 4MATIC+ in 4,3 Sekunden, das Basismodell GLA 45 4MATIC+ absolviert diese Disziplin in 4,4 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit wird beim Basismodell bei 250 km/h abgeregelt, beim S-Modell sind es 270 km/h schnell sein. Für ein spontaneres Ansprechverhalten wurde der Drehmomentverlauf aufwendig abgestimmt („Torque shaping“): Der Maximalwert von 500 Newtonmetern (480 Newtonmeter in der Basisvariante) steht im Bereich von 5.000 - 5.250 U/min (4.750 - 5.000 U/min in der Basisvariante) zur Verfügung, womit eine Saugmotor-ähnliche Kraftentfaltung erreicht wird.
 
Der aktive, vollvariable Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ verteilt die Kraft an der Hinterachse per AMG TORQUE CONTROL radselektiv. Möglich macht dies ein neues Hinterachsgetriebe, das über zwei Lamellenkupplungen verfügt, für jedes Hinterrad eine. Geschaltet wird automatisch per AMG SPEEDSHIFT DCT 8G Doppelkupplungsgetriebe.
 
Zur Ausstattung der kleinen AMG Modell gehören unter anderem eine AMG-spezifische Kühlerverkleidung mit vertikalen Lamellen, einen Diffusor mit vier senkrechten Finnen, eine Hochleistungs-Bremsanlage, eine AMG Abgasanlage mit vier ovalen 90 mm Endrohrblenden, AMG DYNAMIC PLUS Paket (optional für Basismodell), ANG 19-Zoll-Leichtmetallräder im 10-Speichen-Design (S-Modell 20 Zoll im 5-Doppelspeichen-Design) und LED High Performance-Scheinwerfer. Die vorderen Kotflügel mit ausgestellten Radläufen und große Lufteinlässe mit Einlegern in den Lamellen in Silberchrom tragen zur starken Präsenz der beiden AMG Modelle bei.
 
Das Interieur des AMG GLA 45 4MATIC+ und GLA 45 S 4MATIC+ umfasst neben Sportsitzen und einem Multifunktions-Sportlenkrad (bei der S-Version AMG Performance Lenkrad) auch das MBUX Infotainmentsystem mit seinem innovativen Bedien- und Anzeigekonzept. Die Mittelkonsole in Klavierlackoptik mit serienmäßigem Touchpad enthält bei allen Modellen ein weiteres Bedienelement mit zusätzlichen Schaltern, mit denen sich das 3-stufige ESP, der manuelle Getriebemodus, die adaptive Verstelldämpfung AMG RIDE CONTROL und der optionale AMG Real Performance Sound steuern lassen.
 
Weitere Informationen zum Mercedes-AMG Fahrzeugprogramm unter www.mercedes-amg.de
 
red/amg/02/2020
 

© motormobil 2020 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2020 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de