autosuche

News: DS 7 Crossback E-Tense 225 mit Plug-In-Hybrid und Frontantrieb

"Preisliche Alternative"

 
DS Automobiles erweitert die elektrische Baureihe um den neuen Plug-In-Hybriden DS 7 Crossback E-Tense 225 mit Frontantrieb und Achtgang-Automatikgetriebe. Der Antrieb besteht aus einem Benzinmotor mit 133 kW (180 PS, 300 Nm) und einem Elektromotor mit 81 kW (110 PS, 320 Nm), die im Sportmodus zusammen eine Systemleistung von 165 kW (225 PS) und 360 Nm erreichen.
 
Die 13,2-kWh-Batterie, die sich im Boden des Fahrzeuges befindet, hat eine Reichweite von bis zu 55 km (WLTP) im rein elektrischen Modus. Das komplett emissionsfreie Fahren ist mit einer Geschwindigkeit von bis zu 135 km/h möglich. Alternativ kann der Hybridmodus ausgewählt werden, der den Energieverbrauch und das Zusammenspiel beider Motoren optimiert. 
 
Die Batterie kann während der Fahrt wieder aufgeladen werden und das System profitiert von den Erfahrungen der Formel E. Eine Betriebsreserve ermöglicht es der Batterie, den Elektromotor bei Bedarf weiter zu versorgen. Der Benzinmotor kann ebenfalls zum Laden der Batterie verwendet werden. Der DS 7 Crossback E-Tense 225 regeneriert beim Bremsen elektrische Energie, um die Reichweite zu vergrößern. Mit der Funktion „E-SAVE“ kann programmiert werden, wie viel Energie aufgespart werden soll, um die letzten 10 oder 20 Kilometer einer Reise im 100 Prozent elektrischen Modus zu fahren oder die Batterie komplett wieder aufzuladen. Damit kann zum Beispiel sichergestellt werden, dass im Stadtverkehr noch elektrische Energie zur Verfügung steht.
 
Der DS 7 Crossback E-Tense 225 ist standardmäßig mit zwei Ladekabeln ausgestattet: ein Mode 2 Kabel zum Laden an einer Standardhaushaltssteckdose und ein Mode 3 Kabel zum Laden des Akkus an einer Wallbox mit bis zu 7,4 kW. Dort kann der Akku in nur 1 Stunde 45 Minuten von 0 auf 100% geladen werden.
 
Alle Ladefunktionen können über eine App oder über den 12-Zoll-Bildschirm in der Mitte des Dashboards gesteuert werden. Es ist ebenfalls möglich, das Fahrzeug aus der Ferne zum Vorwärmen zu programmieren oder zu starten.
 
Neben einer Doppelverglasung vorne und hinten ist der DS 7 Crossback E-Tense 225 unter anderem serienmäßig mit dem intelligenten Federungssystem DS ACTIVE SCAN SUSPENSION ausgestattet, bei dem eine Kamera hinter der Windschutzscheibe, vier Neigungssensoren und drei Beschleunigungsmesser die Beschaffenheit der Straße und die Fahrbedingungen analysieren, und ein Rechner die jeweilige Federungshärte anpasst.
 
Mit an Bord sind auch der DS CONNECTED PILOT, für halbautonomes Fahren der Stufe 2, der automatische Parkassistent DS PARK PILOT, die Sicherheitstechnologien (DS SAFETY) mit DS DRIVER ATTENTION MONITORING, DS NIGHT VISION sowie DS ACTIVE LED VISION. 
 
Eine Preis nannte DS Automobiles noch nicht für den neuen DS 7 Crossback E-Tense 225. Er soll aber signifikant unter dem des DS 7 Crossback E-Tense 4x4 300 (50.290 EUR) liegen.
 
Weitere Informationen zum DS Fahrzeugprogramm unter www.dsautomobiles.de
 
red/ds-automobiles/06/2020
 

© motormobil 2020 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2020 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de