autosuche

News: Facelift und optionale Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer für Skoda Kodiaq

"Optimiert und leistungsstärker"

 
Nach vier Jahren Bauzeit erhält der Skoda Kodiaq im Juli 2021 sein erstes Update. Das auf Wunsch auch als Siebensitzer erhältliche SUV besitzt neben einer aerodynamisch optimierten Front mit LED-Frontscheinwerfern auch neue Leichtmetallräder. Optional werden erstmals auch Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer für den Kodiaq angeboten. Neben dem optischem Feinschliff gibt es für das sportliche Topmodell der Baureihe, den Kodiaq RS, einen neuen, 2,0 TSI-Motor mit180 kW (245 PS). 
 
Zu den Änderungen zählen in Aluminiumoptik ausgeführte Einsätze an Front- und Heckschürze bei den Ausstattungslinien Active, Ambition und Style. Die  Motorhaube wurde leicht erhöht und der neu gestaltete Kühlergrill steht aufrechter.
 
Für das Kodiaq RS Modell gibt es Aero-Räder, neu gestaltete Stoßfänger vorne und hinten sowie einen neuen, hochglänzend schwarzen Heckspoiler sowie seitliche Finlets neben der Heckscheibe, zur Reduzierung des Luftwiderstands. 
 
Der Innenraum des Kodiaq wird durch neue Dekorleisten, zusätzliche Kontrastnähte und erweiterte Funktionen der LED-Ambientebeleuchtung aufgewertet. Erstmals sind für das große SUV vielfach elektrisch einstellbare ergonomische Sitze mit einem Bezug aus perforiertem Leder, Belüftung und Massagefunktion erhältlich. Die optionalen Eco-Sitze für die Ausstattungslinien Ambition und Style verfügen über hochwertige Sitzbezüge aus tierfreien Material.
 
Weitere Informationen zum Skoda Fahrzeugprogramm unter www.skoda.de
 
red/skoda/04/2021
 

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de