autosuche

News: Jaguar F-Pace SVR erhält Update und 550 PS starken V8-Motor

"Die Messlatte noch höher gelget"

 
Das 2021 Update für das Jaguar Hochleistungs-SUV F-Pace SVR umfasst eine Kombination aus neuer Hardware, Elementen der elektronischen Fahrzeugarchitektur EVA 2.0 von Jaguar, aus dem Motorsport stammende neue Details, ein auf Performance fokussiertes Cockpit sowie die aktuellsten Technologien auf den Gebieten Connectivity und Infotainment. 
 
Jaguar rüstet den neuen F-Pace SVR exklusiv mit dem 5.0-Liter-V8 Motor aus, der es  mit Hilfe eines Twin Vortex-Kompressors auf 405 kW (550 PS) schafft, und beim maximalen Drehmoment nochmals um 20 auf 700 Nm (ab 3500 U/min) zulegt. Gekoppelt ist der V8 mit einer Achtstufen-Automatik 8HP70 von ZF. Die Beschleuningung von 0 auf 100 km/h verbessert sich um 0,3 Sekunden auf 4,0 Sekunden, und die Höchstheschwindigkeit steigt auf 286 km/h, 3 km/h mehr als bisher. Parallel zu den neuen Drehmoment- und Beschleunigungswerten sanken die CO2-Emissionen von 272 auf 260 g/km sowie der Verbrauch von 11,9 auf 11,4 Liter/100 km.
 
Beim der Kraftübertragung wurde der Dynamic-Modus auf ein intensiveres Fahrerlebnis ausgelegt, mit einer neuen Dynamic Launch Funktion, die den SVR noch unmittelbarer aus dem Stillstand beschleunigen lässt. Serienmäßig ist der F-Pace SVR mit dem Jaguar Allradantrieb inklusive des Regelsystems Intelligent Driveline Dynamics (IDD) und Adaptive Dynamics Fahrwerk ausgestattet.
 
Lenkung beziehungsweise deren elektronische Servounterstützung wurde neu abgestimmt. Die zweiteiligen Scheibenbremsen werden von einem integrierten Bremskraftverstärker (IPB – Integrated Power Brake) unterstützt. 
 
Das Design des neuen Frontstoßfängers mit größeren Lufteinlässen wurde vom Motorsport inspiriert, und verbessert neben der Kühlung von Antriebsstrang und der Bremsen den Cw-Wert von 0,37 auf 0,36. Zudem wurd der Auftrieb um 35 Prozent reduziert.
 
Im Innenraum gibt es neue Materialien wie Premium Velours für Sitzinnenbahnen und Türeinlagen, ergänzt um schwarze Kontrastnähte. Neben einem Furniersatz in "Aluminium Technical“ steht optional auch eine Premium-Option in Form offenporiger Kohlefasereinlagen zur Wahl. Ebenfalls als Extra im Angebot sind schlank ausgeformte Semi-Anilin-Ledersportsitze. Sie haben das identische Perforationsmuster und das SVR-Logo auf den Kopfstützen wie die Velours/Leder-Sitze, tragen aber im Schulterbereich und erstmals auch auf der Rückenlehne eine einzigartige Monogramm-Stickerei. Der Drive Selector erhielt einen Überzug aus genopptem Monogram-Leder mit eingeprägtem SVR Logo.
 
Weitere Informationen zum Jaguar Fahrzeugprogramm unter www.jaguar.de
 
red/jaguar/12/2020
 

Mit autoersatzteile.de kann jeder sein Auto selbst reparieren

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de