autosuche

News: Lexus ROV Concept mit wasserstoffbetriebenen 1,0-Liter Verbrennungsmotor

"Sauberer Fahrspaß"

 
Mit dem wasserstoffbetriebenen ROV Concept (ROV = Recreational Off-Highway Vehicle) Konzeptfahrzeug will Lexus zeigen, dass Fahrspaß und Umweltbewusstsein sich nicht ausschließen müssen.
 
Der extrem geländegängige Buggy verfügt über einen 1,0-Liter Wasserstoffmotor, der wie ein herkömmlicher Verbrennungsmotor mit Direkteinspritzung funktioniert, jedoch mit einem Hochdrucktank für komprimierten Wasserstoff gekoppelt ist. Dabei arbeitet er nahezu emissionsfrei und verbraucht während der Fahrt lediglich eine geringe Menge an Motoröl. Die hohe Verbrennungsgeschwindigkeit von Wasserstoff sorgt für eine kraftvolle Leistungsentfaltung.
 
Der Lexus ROV Concept ist mit einer offene Aufhängung, einem Schutzkäfig für die Insassen, sowie robusten Geländereifen ausgestattet, und trägt alle Merkmale eines Geländewagens. Die Karosserie besteht aus einem stabilen Rohrrahmen und verfügt über kompakte Abmessungen von 3.120 x 1.725 x 1.800 Millimetern (Länge x Breite x Höhe). Sie integriert einen charakteristischen Lexus Kühlergrill und bietet genügend Federweg für die Vorderradaufhängung. Die vorderen Kotflügel wurden so konzipiert, dass sie vor umherfliegenden Steinen und Schlamm schützen. Die Abdeckung der Radaufhängung ist mit dem Wasserstofftank im Heck verbunden und schützt die Bauteile. Front- und Heckleuchten tragen das Lexus L-Motiv. Am Heck prangt das Markenemblem.
 
Im offenen Innenraum gibt es ein einfache Display, das alle wesentlichen Informationen anzeigt. Zu den besonders hochwertigen Details gehören ein Lederlenkrad und ein ergonomisch geformter Schaltknauf sowie Sitze mit Kunstlederbezug und Federelementen, die Unebenheiten ausgleichen. 
 
Weitere Informationen zum Lexus Fahrzeugprogramm unter www.lexus.de
 
red/lexus/12/2021
 

Medien

Lexus ROV Concept - 2021

Mit autoersatzteile.de kann jeder sein Auto selbst reparieren

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de