autosuche

News: Mit der richtigen Autofinanzierung zur neuen Fahrzeuganschaffung

"Optimierte Autofinanzierung spart Geld"

 
Nicht immer ist der notwendige Kauf eines Neu- oder Gebrauchtwagen mühelos vom Ersparten möglich. In der Regel wird eine Autofinanzierung genutzt, die heute eng mit dem Autokauf verbunden ist. Autohäuser und Gebrauchtwagenhändler arbeiten ebenso mit Finanzierungspartnern zusammen wie auch Banken diese Kredite anbieten. Für Autointeressenten ist das gut, denn umso mehr Auswahl es gibt, desto eher ist es möglich, das Beste aus der Finanzierung herauszuholen. Immerhin möchten die wenigsten Fahrer zu viel für den Kredit bezahlen. Aber worauf kommt es an? 
 
Angebote vergleichen 

Zugegeben, um die Finanzierung des Autos zu optimieren, ist ein wenig Mitarbeit notwendig. Der einfachste Weg ist natürlich immer, gleich das Angebot des entsprechenden Autohauses zu nehmen. Fahrzeughalter haben jedoch wenig Spielraum, denn die Autobank des Verkäufers gibt die Konditionen vor. Dennoch lohnt es sich, ein Angebot einzuholen. Die weiteren Schritte sind: 
 
Kreditvergleich – es gibt im Internet sehr gute Kreditrechner, die beim Vergleichen der möglichen Darlehen helfen. Viele Rechner lassen auch auswählen, für welchen Zweck der Kredit gewünscht wird. Autokredite unterliegen oft anderen Konditionen als gewöhnliche Ratenkredite. 
 
Anbieter vergleichen – nun werden die einzelnen Anbieter miteinander verglichen. Generell sollte es nicht allein auf den finanziellen Aspekt ankommen, sondern auf die weiteren Konditionen. Gibt es Möglichkeiten zur Sondertilgung? Bietet der Kreditgeber Ratenpausen oder Anpassungsmöglichkeiten der Raten? Wie verhält es sich mit dem Kreditantrag – findet die Beantragung digital oder auf dem üblichen Weg statt? Letzteres dauert natürlich länger. 
 
Autokredite – sie werden den normalen Krediten auch gegenübergestellt, um die Konditionen zu vergleichen. Bei Autokrediten lohnt es sich zu prüfen, wie mit dem Fahrzeugbrief verfahren wird. Behält der Käufer ihn oder muss er der Bank bis zur letzten Rate überlassen werden? Einige Kreditanbieter erlauben den Selbstbehalt des Briefs und gewähren sogar den Autoverkauf während der Kreditlaufzeit. Bei anderen Autokrediten muss eine Veräußerung zuerst durch den Kreditgeber genehmigt werden. Mit dieser Vorarbeit und den Konditionen im Hinterkopf geht es weiter. 
 
Auch Händlerangebote einholen 
 
Wie schon erwähnt, sollte immer auch das Angebot des Autohändlers berücksichtigt werden. So lässt sich auch dieses mit den Onlineangeboten vergleichen. Gibt es die Wahl zwischen mehreren Autohändlern in der Region, so kann mitunter auch zwischen den Händlern verglichen werden. Dies funktioniert aber nur, wenn die Händler nicht alle zu einem Hersteller oder einer Herstellergruppe gehören. Diese arbeiten meist mit einer einzigen Autobank, sodass kaum Unterschiede zu erwarten sind. Abweichend zum Händlerangebot sollte jedoch auch tiefer gehend nachgehakt werden: 
 
Preisnachlass – ein selbst aufgenommener Autokredit kann zu Preisnachlässen führen. Bis heute geben einige Händler die Fahrzeuge vergünstigt heraus, wenn sie bar bezahlt werden. Für den Händler ist es unerheblich, ob das Geld vom Sparbuch oder von einem selbst aufgenommenen Darlehen stammt. 
 
Beigaben – kann der Händler nicht den Preis an sich reduzieren, so gibt er bei Barzahlungen häufig Beigaben. Das können Sitzbezüge und Fußmatten sein, aber auch ein Satz Winterreifen. 
 
Natürlich ist es denkbar, dass der Autohändler das beste Angebot bietet. Für den Kunden ist das gut, denn sein Ziel ist es, die Finanzierung möglichst günstig zu gestalten. 
 
Weitere Tipps
 
Von welcher Stelle der Autokredit letztlich stammt, es gibt immer Wege, die Konditionen noch ein wenig zu optimieren: 
 
Zweiter Kreditnehmer – ein zweiter Kreditnehmer suggeriert Banken eine höhere Sicherheit, was sich wiederum in den genannten Zinsen äußert. Gerade für diejenigen, die wissen, dass die Bonitätsauskunft weniger positive Einträge aufweist, ist dieser Weg ideal. 
 
SCHUFA bereinigen – auch ein Blick in die eigene SCHUFA-Auskunft kann helfen. Die SCHUFA bietet jederzeit die Möglichkeit einer kostenfreien Datenkopie, die so gesetzlich mindestens einmal vorgesehen ist. Es gilt, die Einträge auf ihre Korrektheit und ihren Ablauf zu überprüfen. Es kann nie ausgeschlossen werden, dass die Technik versagt und einen abgelaufenen Eintrag doch noch nicht gelöscht hat. 
 
Beleihung – bei vielen Autokrediten, unter anderem bei den Autohäusern, ist es gängig, dass der Fahrzeugbrief in den Händen der Bank bleibt. Das Auto wird somit beliehen und bleibt briefhaft bei der Bank als Pfand, kann aber trotzdem schon genutzt werden. Diese Option zeichnet sich gerne in niedrigeren Zinsen aus. Der Nachteil ist, dass die Bank einem späteren Verkauf zustimmen muss. 
 
Teils/teils – es gibt keine Pflicht, die Autofinanzierung auf ein einziges Standbein zu stellen. Mitunter lässt sich sparen, indem die Finanzierung teils aus eigenen Ersparnissen, teils aus familiären Darlehen und teils aus einem Kredit gestemmt wird. Durch die geringere Kreditsumme kann wiederum an den Kosten gespart werden, zumal Familienkredite oft zinsfrei sind. Aber: Unbedingt familiär einen Vertrag abschließen, der das Darlehen bis ins Detail regelt. 
 
Grundsätzlich ist es in Ordnung, bei der Finanzierung den Rotstift anzusetzen und zu sparen. Autokäufer dürfen jedoch niemals bei der Kfz-Versicherung sparen. Ein Auto, ob neu oder gebraucht, sollte immer eine Vollkaskoversicherung erhalten, wenn es finanziert wurde. Dies gilt für Kredite über das Autohaus, private Darlehen und selbst aufgenommene Kredite. Bei Autokrediten wird die Vollkaskoversicherung ohnehin vorgeschrieben, doch auch in allen anderen Fällen gilt: Vollkasko ist Pflicht. Es geht schlichtweg um die eigene Absicherung, wenn es aus selbst verschuldeten Gründen zu einem Totalschaden kommt. Ohne den Vollkaskoschutz müssen Autofahrer ihren bisherigen Kredit weiterhin abbezahlen und zugleich eine weitere Finanzierung aufnehmen, um sich ein neues Auto zu kaufen. Der spätere Wechsel zur Teilkasko nach Finanzierungsende ist problemlos jährlich möglich.
 
Fazit – auch bei der Autofinanzierung lässt sich sparen
 
Das Internet erleichtert nicht nur den Autokauf, sondern auch die Finanzierung des Autos. Dank der guten Kreditrechner und Angebotsseiten im Internet können sich Interessenten schon vor der Fahrzeugbesichtigung einen guten Überblick über die Finanzierungsangebote verschaffen. Rein digitale Kredite zeichnen sich zudem durch ihre Geschwindigkeit aus, denn das Geld ist teils in 36 Stunden auf dem Konto. Autokredite oder Kredite, die das Auto beleihen, weisen meist günstigere Zinsen aus, doch bleibt das Auto bis zur vollständigen Abbezahlung im Eigentum der Bank. 
 
red/04/2021
 

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de