autosuche

News: Neuer Opel Astra Sports Tourer ab Marktstart mit Plug-in-Hybrid-Antrieb

"Erstmals elektrifiziert"

 
Nachdem im September 2021 die jüngste Opel Astra Generation mit dem Fünftürer ihre Weltpremiere feierte, folgt jetzt der Astra Sports Tourer. Die neue Kombiversion wird direkt ab Verkaufsstart als Plug-in-Hybrid angeboten, und ist damit der erste elektrifizierte Kombi der Marke.
 
Der Astra Sports Tourer trägt das neue Markengesicht, den Opel Vizor, bei dem sich zwei Achsen mit dem Opel-Blitz in der Mitte kreuzen. Die vertikale Achse wird durch die scharfe, Opel-typische Bügelfalte in der Motorhaube bestimmt. Der Vizor charakterisiert die Fahrzeugfront als horizontale Linie, die sich bis zur flügelförmigen Grafik der LED-Tagfahrlichter erstreckt. Zugleich integriert der Vizor Technologien wie die adaptiven Intelli-Lux LED Pixel Scheinwerfer und die Frontkamera. In der Rückansicht findet sich ebenfalls der Opel-Kompass wieder, mit dem zentral in der Mitte angebrachten Blitz, der vertikalen dritten Bremsleuchte und den ultraschlanken LED-Rückleuchten.
 
Bei den Motoren reicht die Leistungsbandbreite von 81 kW/110 PS bis zu 96 kW/130 PS bei den Verbrennern und bei den elektrischen Plug-in-Hybriden zum Start bis zu 133 kW/180 PS sowie im weiteren Verlauf bis zu 165 kW/225 PS Systemleistung. Benziner und Diesel fahren serienmäßig mit Sechsgang-Schaltgetriebe vor; für die stärker motorisierten Sports Tourer-Fahrzeuge steht eine Achtstufen-Automatik zur Verfügung.
 
Im Vergleich zur Vorgängerversion ist der Radstand des neuen Astra Sports Tourers um sieben Zentimeter auf 2,73 Meter gewachsen, aber die Außenlänge dank besonders kurzem Frontüberhang um sechs Zentimeter kürzer geworden. Die Abmessungen betragen 4,64 x 1,86 x 1,48 Meter (Länge x Breite x Höhe). 
 
Das Gepäckabteil bietet mehr als 608 Liter Ladevolumen und lässt sich bei umgeklappten Sitzen auf mehr als 1.634 Liter erweitern. Beim elektrischen Plug-in-Hybrid mit im Unterboden verbauten Lithium-Ionen-Batterien sind es immer noch mehr als 548 respektive 1.574 Liter. Die Ladekantenhöhe beträgt rund 60 Zentimeter.
 
Neu ist bei den Verbrennern der justierbare "Intelli-Space“-Ladeboden. Der bewegliche Boden lässt sich mit einer Hand einfach in zwei Höhen justieren und in einem 45-Grad-Winkel arretieren. Den Komfort steigert auch die einfahrbare Laderaumabdeckung. Sie lässt sich bei Bedarf unabhängig von der eingestellten Höhe des Ladebodens darunter verstauen. Darüber hinaus ermöglicht "Intelli-Space“ auch im Notfall den direkten Zugriff auf das Reifenreparatur-Kit. Darüber hinaus lässt sich die Heckklappe per Fußbewegung unter dem Heck automatisch öffnen und schließen.
 
Der moderne Innenraum entspricht dem des Fünftürers, mit dem volldigitalen Pure Panel und extrabreiten Touchscreen, und bietet als "Human Machine Interface" (Mensch-Maschine-Schnittstelle) der nächsten Generation ein intuitives Bedienerlebnis. Häufig genutzte Einstellungen wie die Klimatisierung lassen sich auch weiterhin mit wenigen Schaltern direkt anwählen. Die neue Generation der Infotainment-Systeme kann kompatible Smartphones in allen Modellvarianten serienmäßig "wireless“ mit Apple CarPlay und Android Auto koppeln.
 
Der Astra Sports Tourer übernimmt das adaptiven Intelli-Lux LED Pixel Licht mit seinen 168 LED-Elementen aus den Opel-Flaggschiffen Insignia und Grandland. Hohen Sitzkomfort versprechen die in Eigenregie entwickelten AGR-zertifizierten (Aktion Gesunder Rücken e.V.) Vordersitze. Sie bieten zahlreiche Justiermöglichkeiten, je nach Ausstattung bis hin zur elektro-pneumatischen Lordosenstütze und Seitenwangeneinstellung. In Nappaleder-Ausführung verfügt der Fahrersitz darüber hinaus über eine Klimatisierungs- und Massagefunktion, dazu sind die Vorder- ebenso wie die äußeren Rücksitze beheizbar.
 
Unterstützt wird der Fahrer außerdem von State-of-the-Art-Assistenzsystemen vom Intelli-HuD (Head-up-Display) bis zum Intelli-Drive 2.0-System. Darüber hinaus erhöht eine spezielle Technologie die Aufmerksamkeit und die Sicherheit im fließenden Verkehr weiter, indem sie den Fahrer warnt, sobald er die Hände vom Lenkrad nimmt.
 
Weitere Informationen zum Opel Fahrzeugprogramm unter www.opel.de
 
red/opel/12/2021
 

Mit autoersatzteile.de kann jeder sein Auto selbst reparieren

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de