autosuche

News: Überarbeitetes Markenflaggschiff Lexus LS feiert Europapremiere

"Bis zu einen Mikrometer dünn"

 
Die Luxuslimousine der japanische Premium-Marke erhielt für das Modelljahr 2021 Änderungen am Außendesign – darunter ein neu geformter Frontstoßfänger und ein neuer Kühlergrilleinsatz in Dunkel-Metallic. Die kleinen zusätzlichen Lufteinlässe im unteren Stoßfänger sind weiter nach außen gerückt und haben eine rechteckigere Form. Bei der F Sport Variante wird dieser Eindruck noch dadurch verstärkt, dass sich die Lufteinlässe um die Ecken des Stoßfängers ziehen. Hier ist das Innere des Grills zudem in einem neuen, nur leicht glänzenden Schwarz gehalten, die Felgen besitzen ein dunkleres Finish mit schwarzen Kappen und die Rückleuchten ziert eine neue Umrandung in Klavierlack.  
 
Die schmalen Dreifach-LED-Scheinwerfereinheiten beherbergen die neue BladeScan Technologie und das L-förmige Tagfahrlicht. Für die Luxury-Ausstattung stehen neue 20-Zoll-Leichtmetallräder zur Wahi.
 
Neu im Programm ist die Lackierung Lunar Silber, bei der die einzelnen Lackschichten mit Hilfe von Ultraschalltechnologie exakt dosiert und als nur einen Mikrometer dünne Aluminium Schicht aufgetragen werden. In einem speziell entwickelten Verfahren werden die enthaltenen Aluminiumflocken enger gebündelt und einheitlicher ausgerichtet, was dem Farbton eine makellose Oberfläche und einen maximalen Glanz verleiht.
 
Um einen bestmöglichen Fahrkomfort zu erreichen, wurden die Laufeigenschaften der Reifen, das adaptive variable Dämpfersystem (AVS), die Querstabilisatoren und die Sitzkonstruktion verbessert.
 
Premiere feiert im Lexus LS 500h das vollautomatische Einparksystem Lexus Aktive Park Assist. Das neue System geht über den Funktionsumfang aller bisherigen Parksysteme von Lexus hinaus: Es steuert Lenkung, Gaspedal, Bremsen und Getriebe und gewährleistet damit sichere und präzise Manöver.
 
Nach dem Lexus RX erhält nun auch die Luxuslimousine den adaptiven Fernlicht-Assistent mit BladeScan Technologie. Dabei wird das Licht der LEDs von einem rotierenden Spiegel reflektiert, was für eine gleichmäßige und exakte Ausleuchtung sorgt und im Vergleich zu anderen LED-Systemen eine breitere Abdeckung bietet.
 
Weitere Updates im Bereich der Sicherheits-Systeme umfassen die neue Fußgängererkennung für die 360-Grad-Kamera und zusätzliche Motoren für die Straffung der Gurte, wenn das Pre-Crash Safety System einen bevorstehenden Aufprall erkennt.
 
Im überarbeiteten LS gibt es auffällige neue Innenraum-Applikationen für die Türverkleidungen mit einem dreidimensional wirkenden Muster. Die Applikationen an den Türgriffen bestehen aus Metall, das so dünn gewalzt wurde, bis es nur noch ein bis zwei Mikrometer dick ist. Im LS wird diese extrem dünne Folie von den Takumi-Meistern per Hand aufgetragen.
 
Neu ist auch eine Echtholz-Verkleidung aus offenporiger, schwarz lasierter Esche, die wahlweise als reine Holzapplikation oder als Holz Laser Cut erhältlich ist. In der Laser Cut Variante erzeugt das dunkle Holz einen scharfen Kontrast zu der darunterliegenden silbernen Metallschicht, die in einem hochpräzisen Laserschnittverfahren freigelegt wird.
 
Beim LS 500h wurde die Hybrid-Batterie optimiert, um den Elektromotor in einem noch breiteren Bereich besser zu unterstützen. Dadurch wird weniger Druck auf das Gaspedal nötig, um sanft und kraftvoll davonzuziehen.
 
Der Marktstart für den überarbeiteten Lrxus LS ist für Anfang 2021 vorgesehen.
 
Weitere Informationen zum Lexus Fahrzeugprogramm unter www.lexus.de
 
red/lexus/09/2020
 

© motormobil 2020 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2020 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de