autosuche

News: Vierten Generation des Audi A3 Sportback mit Innovationen aus der Oberklasse

"Kompakter Shifter"

 
Der neue Audi A3 Sportback präsentiert sich mit kompakten Proportionen im sportlichen Design. Auffällig sind beim komplett neue A3 Sportback dies Front mit breitem Singleframe und großen Lufteinlässen. Die Karosserieschulter verläuft in einem Zug von den Scheinwerfern zu den Heckleuchten. Die Fläche unter ihr ist nach innen gewölbt – ein neues Motiv im Audi-Design, das die Radhäuser stärker betont. Eine weitere Innovation ist das digitale Tagfahrlicht der Matrix-LED-Scheinwerfer. Es besteht aus einem Pixelfeld von drei mal fünf LED-Segmenten.
 
Mit einer Länge von 4,34 Meter ist er um rund drei Zentimeter länger als der Vorgänger, was dem Platzangebot für die Passagiere zugute kommen soll. Das Kofferraumvolumen beträgt 380 bis 1.200 Liter, was im Schnitt dieser Kompaktklasse liegt.
 
Im Innenraum setzt sich das sportliche Design fort, mit dem neuen Shifter, Dekoren aus Aluminium oder Carbon, markanten Türöffnern und Black-Panel-Optik in der Instrumententafel. Erstmals kommen Sitzbezüge aus recycelten PET-Flaschen zum Einsatz. Das Cockpit zeigt sich in einem sehr sportlichen Look mit Digitaltacho und serienmäßigem 10,1″-Touch-Display, das die Eingabe von Buchstaben per Handschrift erkennt, und akustische Rückmeldung gibt. Natürlichs ist auch eine Sprachsteuerung möglich.
 
Hinter dem MMI-Bedienkonzept steht der neue Modulare Infotainmentbaukasten der dritten Generation. Er hat eine zehnmal höhere Rechenleistung als sein Vorgänger, führt alle Konnektivitäts-Aufgaben, darunter die Telefonie und die Audi connect-Dienste mit LTE Advanced-Geschwindigkeit aus und integriert dazu einen WLAN-Hotspot.
 
Zu den serienmäßigen Fahrerassistenzsystemen an Bord des A3 Sportback zählen der Ausweichassistent Audi pre sense der Spurverlassenswarnung Assist. Optional sind Assistenzsysteme wie die Spurwechsel- und Ausstiegswarnung sowie der Querverkehr- und Parkassistent erhältlich. Bei der Längs- und Querführung unterstützt der Adaptive Fahrassistent, der aus vielen Oberklasse-Modellen bekannt ist. Er hält Geschwindigkeit und Abstand zum Vorausfahrenden und hilft durch sanfte Eingriffe in die elektromechanische Lenkung bei der Spurführung. Das steigert den Fahrkomfort speziell auf Langstrecken.
 
Zum Verkaufsstart im März 2020 können Kunden zwischen einem 1,5 TFSI mit 150 PS (110 kW) und einem 2,0 TDI mit 116 PS (85 kW) oder 150 PS (110 kW) wählen. Als Kraftübertragung dient ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder die Siebengang S tronic, deren Wählhebel jetzt als kompakter Shifter ausgeführt ist. Mit ihm steuert der Fahrer die Grundfunktionen des Automatik-Getriebes durch Drücken und Ziehen. Weitere Motorisierungen, wie elektrifizierte Antriebe und Versionen mit quattro-Antrieb folgen kurz darauf.
 
Die Preise für den neuen Audi A3 Sportback beginnen bei 28.900 Euro.
 
Wetere Informationen zum Audi Fahrzeugprogramm unter www.audi.de
 
red/audi/03/2020
 

© motormobil 2020 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2020 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de