autosuche

Reifen & Felgen: Pirelli "Cyber Car Technologie" vernetzt Reifen und Fahrzeug miteinander

"Interaktion zwischen Reifen und Auto"

 
Reifenhersteller Pirelli präsentiert auf dem Genfer Autosalon 2018 seine neue Cyber Car Technologie, die in Zusammenarbeit mit namhaften Automobilherstellern für die Erstausrüstung entwickelt wurde. Das neue Erstausrüstungssystem ermöglicht eine Interaktion zwischen Reifen und Fahrzeug.
 
In die Reifen integrierte Sensoren liefern dabei wichtige Reifendaten wie Fülldruck, Innentemperatur und Profiltiefe an eine App sowie die Fahrzeugsysteme. Das System ist zudem in der Lage, in Systeme wie ABS und die Stabilitätskontrolle einzugreifen und sie zu aktivieren. Beispielsweise kann das Fahrzeug durch das Lesen des „Reifenpasses“ (die Reifen-ID) bestimmte Einstellungen ändern, um die Fahrt sicherer und komfortabler zu machen. Zu den erfassten Daten gehören auch die Vertikallast – wichtige Informationen für Elektroautos. Die Restladung von Akkusätzen wird derzeit anhand von Standardparametern berechnet, doch die Bordelektronik mit dem Cyber Car von Pirelli kann genauere Informationen liefern. Durch Kenntnis des genauen Gewichts eines Fahrzeugs kann dessen die zentrale Steuereinheit die restreichweite präziser berechnen.
 
Das System soll Ende 2018 bei verschiedenen Fahrzeug-Modellen mit Elektro- und Standardantrieb verschiedener Automobilhersteller zum Einsatz kommen.
 
In einem nächsten Schritt plant Pirelli mit dem Cyber Tyre-System den Reifen der Zukunft. Er basiert auf einer technischen Plattform, die noch mehr Daten erfassen kann, und bei jeder Umdrehung jedes Rades, die Informationen an die Bordsysteme des Fahrzeugs übermittelt. Diese Technologie findet sich bereits beim Ferrari FXXK, einem 1.000 PS starken Hyperauto für die Rennstrecke.
 
Weitere Informationen zum Pirelli Reifenprogramm unter www.pirelli.de
 
 
red/pirelli/03/2018

Medien

Pirelli Genf 2018
United Kingdom gambling site click here