autosuche

Reifen & Felgen: Neuer Bridgestone Winterreifen Blizzak ICE mit hydrophilen Eigenschaften

"Nach Kundenwunsch"

 
Für die nächste Wintersaison 2019/2020 präsentiert Bridgestone den neuen spikelosen Winter-Touring-Reifen Blizzak ICE, der speziell auf die nordeuropäischen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Seine völlig neu entwickelte Laufflächenmischung mit der unternehmenseigenen und patentierten Multicell-Technologie, soll über hydrophile Eigenschaften verfügen, die Wasser anziehen und es anschließend von der Oberfläche des Eises ablenken kann, um die Haftung zu verbessern. Die Anordnung der Profilrillen soll dabei helfen, den Luftstrom zu verteilen und Laufgeräusche zu reduzieren, was den Fahrkomfort erhöhen soll. Gegenüber dem Vorgänger Blizzack WS80 soll der Blizzak ICE bei internen Tests eine achtprozentige Verringerung des Bremswegs auf Eis und eine um ein Viertel längere Lebensdauer erzielt haben.
 
Zuvor hatte Bridgestone eine Verbraucherbefragung durchgeführt, bei der zahlreiche Autofahrer aus Nordeuropa persönlich befragt wurden, um möglichst präzise zu definieren, was diese sich von ihren Winterreifen wünschen und welche Herausforderungen die Pneus im Alltag meistern müssen. Die Reifenlebensdauer und Umweltfreundlichkeit sind zwei Aspekte, die den Befragten besonders wichtig waren. Gleichzeitig zeigte die Verbraucherbefragung, dass viele Autofahrer in dieser Region im Alltag nicht nur Wege in der Stadt sondern auch auf offener Straße außerhalb des Zentrums zurücklegen. Somit benötigen sie einen Reifen mit hervorragendem Grip, um auch im Fall von Blitzeis oder Schneematsch plötzlich bremsen und die Kontrolle behalten zu können. 
 
2019 wird der Bridgestone Blizzak ICE in den nordischen Märkten in 37 Größen von 14 bis 19 Zoll erhältlich sein – 2020 werden 25 weitere Größen folgen. Die Einführung des Reifens deckt damit 86 Prozent der Nachfrage im Bereich Pkw ab.
 
Weitere Informationen zum Bridgestone Reifenprogramm unter www.bridgestone.eu
 
red/bridgestone/05/2019
 
United Kingdom gambling site click here