autosuche

Reifen & Felgen: Bridgestone entwickelt Turanza Eco EV in Kooperation mit Lightyear

"Maßgeschneidert für Elektrofahrzeuge" 

 
In Kooperation mit dem niederländischen Unternehmen Lightyear, das Innovationsführer im Bereich Mobilität ist, hat Bridgestone für deren weltweit erstes solarbetriebenes Elektroauto, den Turanza Eco EV Reifen entwickelt, der Ende 2021auf den Markt kommen soll.
 
Das Elektrofahrzeug Lightyear One soll eine Reichweite von 725 km ermöglichen, und ist bis zu dreimal energieeffizienter als andere Modelle, die derzeit auf dem Markt sind. Das Fahrzeug wird über ein großes Solardach direkt von der Sonne aufgeladen, wodurch die CO2-Emissionen und der Ladebedarf des Nutzers minimiert werden. Der Lightyear One weist den besten aerodynamischen Koeffizienten aller bisherigen Serienfahrzeuge auf, was unter anderem durch erhebliche Verbesserungen in vielen verschiedenen Bereichen des Fahrzeugdesigns erreicht wird. 
 
Um diese Performance weiter zu fördern suchte Lightyear nach einem Reifen, der die Effizienz zusätzlich verbessert.  Er sollte dabei einen sehr geringen Rollwiderstand sowie eine Gewichtsreduktion bieten, um die Lebensdauer der Batterie zu erhalten, die Fahrzeugreichweite zu maximieren und die Umweltbelastung zu vermindern.
 
Infolgedessen hat Bridgestone für Lightyear One maßgeschneiderte Turanza Eco Reifen entwickelt, die erstmalig die innovativen Technologien Enliten und ologic des Reifenherstellers miteinander kombinieren. Diese reduzieren das Gewicht durch den Einsatz von weniger Rohstoffen während des gesamten Herstellungsprozesses. Gleichzeitig wird der Rollwiderstand durch ein innovatives Profil, einen größeren Durchmesser, hohen Luftdruck und ein schlankes Design verringert.
 
Durch den sehr geringen Rollwiderstand profitiert der Lightyear One auch von einer leichteren Batterie. So ist der Turanza Eco darauf ausgelegt, die Reichweite im Vergleich zu alternativen EV-spezifischen Reifen zu erhöhen, was einer Gewichtsreduktion von mehr als 90 kg entspricht. Die Silica-Verteilung wurde durch die Verwendung einer neuen Mischtechnologie verbessert, sodass das Gesamtgewicht des Reifens pro Fahrzeug um 3,6 kg (ca. 10 Prozent) reduziert werden konnte – ohne Kompromisse bei der Laufleistung und Haftung einzugehen.
 
Der Turanza Eco trägt erstmals die neue Bridgestone EV-Kennzeichnung auf den Seitenwänden. Diese wird auf Reifen angebracht, die für Elektrofahrzeuge maßgeschneidert sind und weist darauf hin, dass sie einen strengen Testprozess durchlaufen haben, um von den Automobilherstellern zugelassen zu werden. Dadurch unterstützen sie die einzigartigen Eigenschaften von Elektrofahrzeugen und erfüllen die Anforderungen der Autohersteller in Bezug auf Batteriereichweite, Fahrzeugkontrolle und Reifenverschleiß.
 
Weitere Informationen zum BridgestoneReifenprogramm unter www.bridgestone.de
 
red/bridgestone/05/2021
 

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de