autosuche

Tuning: Komplettumbau des Rolls-Royce Ghost V12 von Mansory

"Mit allen Disziplinen der Automobil-Veredelung"

 
Mansory bietet für den Rolls-Royce Ghost V12 einen Komplettumbau, mit Vollcarbon-Komponenten, Lederinnenausstattung und Leistungssteigerung an. Wie für alle Komplettumbauten von Mansory üblich, werden nahezu sämtliche Karosserie-Bauteile im Design geändert und aus dem Material Carbon gefertigt. Die Carbon-Komponenten werden in hauseigenen Autoklaven gebacken.
 
Der Bug des Ghost trägt nach seiner Umgestaltung im Bereich der Schürze eine  integrierte Frontlippe mit seitlichen Flaps, die in Sicht-Carbon ausführt sind. Der imposante Kühlergrill kann auf Knopfdruck in der jeweiligen Wunschfarbe im Zusammenspiel mit dem Farbkonzept des jeweiligen Umbaus (hier Mandarin) illuminiert werden. Die ultraleichte Carbon-Motorhaube (mit sichtbarer Carbon-Struktur) und LED-Tagfahrlichter vervollständigen die umfangreichen Änderungen an der Frontpartie.
 
An den Flanken sorgen dezent gehaltene Schweller in dunklem Sicht-Carbon für einen ganzheitlichen Designansatz. Die Luftauslässe in den Kotflügeln (ebenfalls aus Sicht-Carbon) und die in schwarz lackierten Türgriffe ergänzen die Umbauarbeiten in der Seitenansicht und lassen den Ghost zugleich deutlich kräftiger, tiefer und sportlicher wirken.
 
Zur Reduzierung der Auftriebskräfte an der Hinterachse verbauen die Mansory-Techniker einen formschönen Spoiler auf der Heckklappe sowie einen darauf abgestimmten Dachspoiler. Ein komplett neu entwickelter Heck-Diffusor setzt ergänzend dazu die Sportabgasanlage gekonnt in Szene. Alle genannten Komponenten sind auch hier ausnahmslos in Sicht-Carbon ausgeführt.
 
Die durch den Mansory-Komplettumbau angedeutete Sportlichkeit findet ihre Vollendung unter der langstreckten Motorhaube des edlen Briten, denn ohne eine nachhaltige Leistungssteigerung wäre ein Komplett-Umbau nicht als solcher zu bezeichnen. So erfährt der schon serienmäßig überaus potente V12-Motor des distinguierten Rolls-Royce eine entsprechende Leistungs-Behandlung durch die Mansory-Ingenieure.
 
Eine geänderte ECU-Einheit für die Motorsteuerung, neue Turbolader und eine komplett neue Sportauspuffanlage mit Hochleistungs-Katalysatoren verbessern dank ihrer auf nunmehr 720 PS (530 KW) und 1.020 Nm erstarkten Antriebseinheit die Beschleunigung und die Elastizität des Briten mehr als nachhaltig und eindrucksvoll. Die serienmäßige Limitierung der Höchstgeschwindigkeit kann auf Wunsch angehobenen werden, die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h steht mit 4,4 Sekuden im Datenblatt. Eine Motorabdeckung in Sicht-Carbon ergänzt die technischen Änderungen im Motorraum auch optisch.
 
Um die zusätzliche Kraft souverän und zugleich komfortabel auf die Straße zu bringen, werden am Bentley schwarzglänzende Gussfelgen des Typs "V.6“ in der Größe 9.5 x 22 Zoll (vorne) und 10.0 x 22 (hinten) montiert. Die dazu passend abgestimmten Hochleistungsreifen tragen die Dimensionen 265/35 R22 (vorne) und 295/30 R22 (hinten).
 
Ganz im Stil der britischen Traditionsmarke Rolls-Royce verbaut die Mansory-Sattlerei auch im Innenraum nur die edelsten Materialen. So schmeichelt edles weißes Leder mit Applikationen in der Farbe Mandarin das Auge des Betrachters. Ein Leder-Carbon-Sport-Lenkrad und Carbon-Einlagen setzen weitere feine, aber überaus wirkungsvolle Akzente in der Innenraumgestaltung. Die Sitze, die Türverkleidungen und das Armaturenbrett sind ergänzend mit LEDs bestückt, die im gesamten Fahrgastraum ein angenehm weiches Licht erzeugen und dadurch die unzähligen feinen Details der innenraum-veredelung auch bei Dunkelheit jederzeit stilvoll betonen. 
 
Eine komplett aus Leder gefertigte und an das Innenraum-Design angepasste Mansory "Cool Bag“ mit 14 Litern Inhalt ist auf Kundenwunsch zusätzlich erhältlich.
 
Weitere Informationen Mansory Tuningprogramm unter www.mansory.com 
 
red/mansory/08/2021
 

header motormobil 800x130

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de