autosuche

Tuning: MINI John Cooper Works GP 3 by "DCL Dähler Competition Line“

"Grand Prix Renner"

 
GP steht gemeinhin als Kurzformel für Grand Prix und damit für die Läufe der Königsklasse des motorisierten Rundstrecken-Rennsports. Aus gutem Grund "lieh“ man sich das geschichtsträchtige Kürzel im Hause MINI für die sportlichen Speerspitzen der Cooper-Modellreihe aus: GP kennzeichnet seit 2020 in bereits dritter Generation die Track-optimierte Sonderedition auf Basis des dreitürigen MINI John Cooper Works.
 
In einer auf 3.000 Exemplare limitierten Auflage rollte der MINI John Cooper Works GP 3, im Frühjahr 2020 auf die Straßen. Gegenüber den "normalen“ JCW-MINIs hatte er unter anderem eine auf 306 PS erstarkte Variante des B48 Turbo-Vierzylinders unter der Haube, optimierte Ölversorgungs- und Kühlpakete, eine modellspezifische Sportabgasanlage und ein neu konstruiertes Fahrwerk samt exklusiver Abstimmung an Bord. Eine standfeste Sportbremsanlage fehlt ebenfalls nicht. Optisch trägt der MINI John Cooper Works GP 3 sein Performance-Potenzial mit allerlei Flügelwerk, markantem Verbreiterungen und auffällig gestalteten Schmiedefelgen zu Markte.
 
Das auf BMW- und MINI-Optimierungen spezialisiert Team von Dähler Competition Line spendierte dem GP 3 nun ein umfangreiches Upgrade-Package, welches das Kleinkaliber- Geschoss nun noch schneller und zielgenauer macht. So schickt der 2,0-Liter-Vierzylinder nach der dÄHLer-Leistungssteigerung nun satte 335 PS und 510 Nm in den Antriebsstrang (Serie: 306 PS / 450 Nm), die dank der parallelen Aufhebung der werksseitigen Vmax-Limitierung auch voll in Vortrieb umgemünzt werden können, sodass der MINI JCW GP 3 „DCL Dähler Competition Line“ rund 265 km/h erreicht. Ergänzend spendierten die Tuner aus der Schweiz dem Turbomotor eine Carbon-Ansaugung von Eventuri, welche die Sauerstoff-Zufuhr des aufgeladenen Triebwerks perfektioniert. Abgasseitig schließt sich eine hauseigene Zweirohr-Edelstahlauspuffanlage mit CAN-Bus-gesteuerter Abgasklappensteuerung an, die den rotzigen MINI-Sound nochmals markanter aus ihren keramikbeschichteten 114-Millimeter-Endrohren röhrend und poltern lässt.
 
Natürlich geht hier auch alles mit rechten Dingen zu: Die Antriebs-Upgrades von Dähler Competition Line sind nicht nur einzeln für sich genommen WLTP E6d-geprüft und EU-/CHhomologiert, sondern ebenso in allen möglichen Kombinationen. Ebenso mit offiziellem Segen freigegeben ist das Performance-Gewindefahrwerk "built by Dähler“, dessen Zug- und Druckstufendämpfung sich unabhängig voneinander justieren lässt, sodass das Setup des MINI John Cooper Works GP 3 noch individueller an Einsatzzweck, Track-Bedingungen und Piloten-Feeling angepasst werden kann.
 
Weitere Informationen zum Dähler Tuningprogramm unter www.daehler.com
 
red/daehler/11/2021
 

header motormobil 800x130

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de